Fix: Fehlercode 0x80040304 unter Windows 10


Fehlercodes sind definitiv eine verwirrende Möglichkeit, Benutzer über ein bestimmtes Problem in Bezug auf ihren Computer zu informieren, insbesondere wenn man bedenkt, dass der größte Teil der Fangemeinde von Windows-Benutzern Gelegenheitsbenutzern gehört, die einfach eine einfache Aufgabe ausführen möchten, ohne verwirrende Fehler zu erhalten Mitteilungen.

Das Schwierigste an diesen Problemen ist die Tatsache, dass Sie keine Ahnung haben, wie Sie das Problem überhaupt lösen sollen, da die Fehlermeldung nicht angibt, was möglicherweise falsch ist oder wie es behoben werden kann, sondern normalerweise verschiedene Fehlercodes anzeigt, die diesem Fehler entsprechen. Lassen Sie uns herausfinden, was zu tun ist, wenn Sie insbesondere auf diesen Fehler stoßen.

Fehlercode 0x80040304 in verschiedenen Situationen

In diesem Artikel wird erläutert, warum der Fehlercode auftritt, und wie er in verschiedenen Szenarien Schritt für Schritt behoben wird. Der Fehlercode 0x80040304 kann täglich Tausenden von Benutzern passieren, aber nicht jeder kann dieses Problem beheben. Wenn Sie jetzt über dieses Problem besorgt sind, lesen Sie bitte weiter. In diesem Artikel finden Sie eine wirksame Lösung und befreien Ihren Computer vom Fehlercode.

Beachten Sie, dass dieser Fehlercode in verschiedenen Szenarien auftreten kann. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie alle oben genannten Lösungen durchgehen, da einige von ihnen verschiedene Instanzen dieser Fehlermeldung beheben können.

Lösung 1: Was tun, wenn dieser Fehler beim Löschen von Dateien auftritt?

Das Löschen der Dateien, die Sie nicht mehr benötigen, sollte kein Luxus sein, und das ist definitiv nicht viel zu fragen, aber Benutzer konnten ihre Dateien nicht löschen, da ihre Computer diesen Fehlercode jedes Mal anzeigten, wenn sie eine Datei löschen wollten . Unnötige Dateien können sich definitiv häufen, daher sollte dieses Problem so schnell wie möglich behoben werden.

Als erstes können Sie den System File Checker (SFC) ausführen. Dies ist ein nützliches Tool, das auf jedem Windows-Computer vorinstalliert ist und Ihren Speicher auf fehlende oder beschädigte Systemdateien überprüft. Das Tool ersetzt oder repariert die Systemdateien auch automatisch, was sich in verschiedenen Fällen als nützlich erweisen kann.

  1. Es ist ratsam, das DISM-Tool (Deployment Imaging and Servicing Management) auszuführen, bevor Sie SFC ausführen. Dieses Tool scannt Ihr Windows-Image auf Fehler und behebt diese automatisch. In unserem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie dieses Tool hier effektiv einsetzen können.
  2. Um auf eine detaillierte Anleitung zur sicheren und effektiven Verwendung des System File Checker-Tools zuzugreifen, lesen Sie bitte unsere praktische Anleitung, indem Sie hier klicken.
  3. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob Ihr Problem behoben wurde.

Lösung 2: Führen Sie einen sauberen Neustart durch, um festzustellen, was den Fehler verursacht

Ein sauberer Start wird durchgeführt, um Windows mit einem minimalen Satz von Treibern und Startprogrammen zu starten. Auf diese Weise können Softwarekonflikte vermieden werden, die auftreten, wenn Sie ein Programm oder ein Update installieren oder ein Programm unter Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 oder Windows Vista ausführen. Sie können auch Fehler beheben oder feststellen, welcher Konflikt das Problem verursacht, indem Sie einen sauberen Neustart durchführen.

Wenn Ihr Computer diese Fehlermeldung nicht mehr anzeigt, wenn Sie versuchen, die Datei bei einem sauberen Neustart zu löschen, hängt das Problem möglicherweise mit einigen Ihrer Treiber oder den kürzlich installierten Programmen zusammen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie mit einem Administratorkonto an Ihrem Computer angemeldet sind, da Sie einige der in diesen Schritten beschriebenen Aktionen nicht ausführen können.
  2. Beachten Sie, dass Ihr Computer möglicherweise einige der gewohnten Aktionen nicht ausführen kann, da wir beim Start alles außer den grundlegenden Treibern und Programmen entfernen werden.
  3. Öffnen Sie Ihr Suchfeld im Startmenü und suchen Sie nach msconfig. Das erste Ergebnis sollte Systemkonfiguration heißen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie es öffnen.
  4. Navigieren Sie beim Öffnen der Systemkonfiguration zur Registerkarte Dienste und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Option “Alle Microsoft-Dienste ausblenden”.
  5. Nachdem Sie die Microsoft-Dienste ausgeblendet haben, klicken Sie unten rechts im Fenster auf die Schaltfläche Alle deaktivieren.

Dadurch wird verhindert, dass Apps und Programme, die Sie installiert haben, während des Startvorgangs ausgeführt werden, und Sie können sie später nicht mehr öffnen, da wir das Laden ihrer Dienste deaktiviert haben. Dies wird später rückgängig gemacht.

  1. Öffnen Sie den Start entweder, indem Sie in der Systemkonfiguration zur Registerkarte Start navigieren und auf die Option „Task-Manager öffnen“ klicken, oder indem Sie den Task-Manager einfach mit der Tastenkombination Strg + Umschalt + Esc öffnen.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie in beiden Fällen zur Registerkarte Start im Task-Manager navigieren.
  3. Unabhängig davon, welche Elemente in Ihrer Startliste enthalten sind, klicken Sie auf die einzelnen Elemente und dann auf die Schaltfläche Deaktivieren in der unteren rechten Ecke. Überprüfen Sie noch einmal, ob Sie alles ausgeschaltet haben.
  4. Übernehmen Sie diese Änderungen und starten Sie Ihren Computer neu.
  5. Wenn die Fehlermeldungen nach dem Neustart Ihres Computers nicht mehr angezeigt werden, hat entweder einer der Dienste oder eines der Startelemente das Problem verursacht. Überprüfen Sie Ihre Dienste und installierten Programme und Dienstprogramme, um festzustellen, welche verdächtig aussehen, und entfernen Sie sie.

Wenn Sie mit der Arbeit in Ihrer Clean-Boot-Umgebung fertig sind und alles erkannt haben, was Sie über Ihre Fehlermeldung wissen möchten, ist es an der Zeit, den Clean-Boot zu beenden und Windows in Ihrer alten Umgebung zu starten, was ohne den problematischen Dienst oder das Startelement möglich ist.

  1. Suchen Sie erneut nach “msconfig” und öffnen Sie die Systemkonfiguration wie oben beschrieben.
  2. Navigieren Sie zur Registerkarte Allgemein und wählen Sie die Option Normaler Start.
  3. Navigieren Sie zur Registerkarte Dienste und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden.
  4. Suchen Sie die Schaltfläche Alle aktivieren unten rechts im Fenster und klicken Sie darauf.
  5. Navigieren Sie mit einer der beiden in den vorherigen Schritten beschriebenen Methoden zur Startoption.
  6. Wählen Sie jedes Ihrer Startelemente auf der Registerkarte Start des Task-Managers aus und klicken Sie für alle auf Aktivieren.
  7. Starten Sie Ihren Computer neu, um Windows normal zu starten.

Hinweis: Wenn Sie bereits herausfinden konnten, welche Ihrer Dienste oder Startelemente diese Probleme verursachen, sollten Sie sie nicht in der Systemkonfiguration oder beim Start aktivieren.

Lösung 3: Bei Verwendung der Sicherungsoption wird eine Fehlermeldung angezeigt

Das Sichern von Dateien auf Ihrem Computer ist von entscheidender Bedeutung, da der Verlust einer Ihrer wichtigen Dateien aufgrund einer böswilligen Anwendung, eines Hackerangriffs oder sogar eines einfachen Stromausfalls definitiv eines der schlimmsten Dinge ist, die Ihnen passieren können. Das Sichern Ihrer Dateien ist einfach, solange Sie diesen bestimmten Fehlercode nicht erhalten. Lassen Sie uns herausfinden, wie wir damit umgehen sollen.

  1. Öffnen Sie Ihre Einstellungen-App, indem Sie auf das Zahnradsymbol über dem Netzschalter klicken, wenn Sie auf Startmenü klicken.
  2. Navigieren Sie zum Abschnitt Update & Sicherheit und öffnen Sie das Untermenü Backup.
  3. Klicken Sie auf Weitere Optionen und suchen Sie die Option “Laufwerk nicht mehr verwenden”.
  4. So seltsam dies auch klingen mag: Nach dem Stoppen der Verwendung Ihres aktuellen Sicherungslaufwerks wurden die Fehlermeldungen angezeigt und die Benutzer konnten es erneut öffnen und ausführen.
  5. Dies liegt daran, dass die Einstellung “Dateiverlauf” beschädigt wurde und Probleme verursachte. Nachdem Sie das Laufwerk entfernt haben, hat es sich automatisch ausgeschaltet. Aus diesem Grund konnten Sie anschließend auf das Backup zugreifen.

Falls diese Lösung nicht funktioniert, führen Sie die Sicherung von einem anderen Speicherort aus. Einige Benutzer haben berichtet, dass das Initiieren der Sicherung über die Systemsteuerung funktioniert und das Ausführen über die Einstellungen nicht funktioniert hat.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung, indem Sie im Suchfeld danach suchen.
  2. Ändern Sie die Option Ansicht nach in Kleine Symbole.
  3. Suchen Sie die Option Sichern und Wiederherstellen und klicken Sie darauf.
  4. Wenn Sie zuvor noch kein Backup verwendet haben, müssen Sie auf die Option Backup einrichten klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
  5. Wenn Sie es bereits verwendet haben, öffnen Sie es und prüfen Sie, ob die Fehlermeldung angezeigt wird.

Lösung 4: Aktualisieren Sie Windows regelmäßig

Wenn dieses Problem durch eines der vielen Updates von Microsoft verursacht wurde, sollten Sie beim nächsten Update einen Hotfix erhalten. Es ist sehr wichtig, Ihren PC auf dem neuesten Stand zu halten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie immer die neueste Version des Windows-Betriebssystems ausführen.

Der Windows 10-Aktualisierungsprozess erfolgt automatisch und Updates werden standardmäßig automatisch installiert, ohne die Benutzer zu benachrichtigen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Windows-PC diese Updates nicht regelmäßig oder überhaupt nicht erhält, können Sie sie manuell aus dem Microsoft Update-Katalog herunterladen.

  1. Besuchen Sie dies Seite? ˅ um herauszufinden, was das neueste Update ist. Es sollte sich oben in der Liste im linken Teil der Site befinden, mit der aktuellen Windows 10-Version oben.
  2. Kopieren Sie auch die KB-Nummer (Knowledge Base) zusammen mit den KB-Buchstaben (z. B. KB4040724).
  3. Öffnen Microsoft Update-Katalog und suchen Sie nach der Nummer, die Sie gerade kopiert haben.
  4. Klicken Sie links auf die Schaltfläche Herunterladen, wählen Sie die Version Ihres Betriebssystems (32 Bit oder 64 Bit) und laden Sie die Datei herunter.
  5. Führen Sie die gerade heruntergeladene Datei aus und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Aktualisierungsvorgang abzuschließen.
  6. Starten Sie Ihren Computer nach Abschluss des Updates neu und prüfen Sie, ob der Fehlercode 0x80040304 nicht mehr angezeigt wird.

0 Comments

Kommentar verfassen