Fix: Firefox stürzt weiter ab – Appuals.com


Mozilla Firefox ist ein Open-Source- und kostenloser Webbrowser, der von der Mozilla Corporation entwickelt wurde. Firefox ist für Windows, Linux und MacOS verfügbar und auch auf mobilen Plattformen. Firefox wurde 2002 von der Mozilla-Community erstellt, die einen eigenständigen Browser wie Google Chrome oder Internet Explorer wünschte. Als es im Jahr 2004 veröffentlicht wurde, wurde es in nur neun Monaten mit mehr als 60 Millionen Downloads erreicht.

Firefox erreichte Ende 2009 seinen Höhepunkt, als 32% aller Benutzer Explorer verwendeten. Firefox ist ein großartiger Webbrowser und bietet seinen Benutzern mehr als nur das Surfen. Es ermöglicht ihnen die Installation von Add-Ons und bietet mit seinen Konfigurationen zusätzliche Sicherheit. In letzter Zeit haben viele Benutzer berichtet, dass ihr Firefox-Client immer wieder zufällig abstürzt und sie das Problem nicht feststellen können. Wir haben eine Reihe von Schritten aufgelistet. Beginnen Sie mit dem ersten und arbeiten Sie sich nach unten.

Lösung 1: Firefox aktualisieren

Wir können versuchen zu diagnostizieren, ob das Problem bei den Add-Ons oder den Erweiterungen liegt, die Sie in Ihrem Firefox-Browser installiert haben. Wir werden Firefox im abgesicherten Modus starten, in dem alle Add-Ons und Erweiterungen deaktiviert werden, und dann versuchen, es zu aktualisieren. Wenn das Problem bei den zusätzlichen Konfigurationen mit Ihrem Browser liegt, wird es auf unbestimmte Zeit behoben.

  1. Öffnen Sie Ihren Firefox-Client und klicken Sie auf Menüsymbol oben rechts auf dem Bildschirm vorhanden.
  2. Klicken Sie im Menü auf Fragezeichen-Symbol am unteren Rand des Dropdown-Menüs vorhanden. Nun wird ein neues Seitenmenü angezeigt. Wählen “Starten Sie mit deaktivierten Add-Ons neu”.
  3. Jetzt werden Sie von Firefox aufgefordert, Ihre Aktionen zu bestätigen, um in den abgesicherten Modus zu wechseln. Drücken Sie OK.

Überprüfen Sie nun, ob Ihr Firefox-Client wie erwartet funktioniert. Wenn dies der Fall ist, liegt ein Problem mit Ihren Erweiterungen oder Plug-Ins vor. Sie können versuchen, anhand von Lösung 3 zu diagnostizieren, bei welcher Person das Problem auftritt.

Wenn Ihr Firefox immer noch im abgesicherten Modus abstürzt, können wir versuchen, ihn zurückzusetzen. Es wird empfohlen, nach unten zu navigieren und die anderen Lösungen zu überprüfen, bevor Sie mit dem verbleibenden Teil von Lösung 1 unten fortfahren. Das Update entfernt alle Firefox-Einstellungen und setzt sie zurück, wenn alles deaktiviert ist.

  1. Jetzt werden wir versuchen, Firefox auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen. Klicke auf das Menüsymbol oben rechts auf dem Bildschirm vorhanden.
  2. Klicken Sie im Menü auf Fragezeichen-Symbol am unteren Rand des Dropdown-Menüs vorhanden. Nun wird ein neues Seitenmenü angezeigt. Wählen “Informationen zur Fehlerbehebung”.
  3. Ein neues Fenster wird geöffnet. Wenn Sie oben rechts auf den Bildschirm schauen, sehen Sie eine Option mit der Aufschrift „Aktualisieren Sie Firefox”. Klick es.

  1. Jetzt öffnet der Firefox-Client ein kleines Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, Ihre Aktionen zu bestätigen. Drücken Sie okay fortfahren.
  2. Überprüfen Sie nun, ob Ihr Problem behoben ist.

Wenn es keine Abstürze gibt, liegt ein Problem mit Ihren Erweiterungen oder Plug-Ins vor. Starten Sie Firefox normal neu und deaktivieren Sie die Erweiterungen oder Plug-Ins nacheinander, um zu überprüfen, welche das Problem verursacht. Wenn Sie den Täter identifiziert haben, deaktivieren Sie ihn, bis der Entwickler ein neues Update mit einem Fix veröffentlicht.

Lösung 2: Überprüfen Sie, ob Ihr Firefox-Client auf dem neuesten Stand ist

Wie wir alle wissen, entwickelt große Software auch Fehler, die ein seltsames Verhalten der Anwendung darstellen. Die neuen Updates des Herstellers adressieren diese Updates und entwickeln einen Fix für sie. Wenn Sie sich aus irgendeinem Grund zurückhalten, wird empfohlen, Ihren Client so schnell wie möglich zu aktualisieren.

  1. Öffnen Sie Ihren Firefox-Client und klicken Sie auf Menüsymbol oben rechts auf dem Bildschirm vorhanden.
  2. Klicken Sie im Menü auf Fragezeichen-Symbol am unteren Rand des Dropdown-Menüs vorhanden. Nun wird ein neues Seitenmenü angezeigt. Wählen “Über Firefox”.
  3. In der Mitte Ihres Bildschirms wird ein kleines neues Fenster angezeigt. Es wird überprüft und angezeigt, ob Ihr Client auf die neueste Version aktualisiert wurde. Wenn dies der Fall ist, wird im Fenster “Firefox ist auf dem neuesten Stand” angezeigt. Ist dies nicht der Fall, besteht die Möglichkeit, den Client zu aktualisieren.

Lösung 3: Überprüfen Sie Ihre Flash-Software

Es ist bekannt, dass Firefox mit der Flash-Software kollidiert. Es handelt sich um mehrere Mechaniken, die hier nicht kurz erklärt werden können, da sie einer langen Erklärung bedürfen. Wenn Sie eine Flash-Software auf Ihrem Computer installiert oder in Ihren Mozilla Firefox integriert haben, empfehlen wir Ihnen, diese auf Updates zu überprüfen.

  1. Wenn es aktualisiert wird und immer noch abstürzt, können wir versuchen, es von Ihrem Firefox-Client aus zu deaktivieren. Öffnen Sie das Menü (wie oben erläutert) und wählen Sie die Option Add-Ons.

  1. Navigieren Sie im Add-On-Fenster zu Plugins Suchen Sie auf der linken Seite des Bildschirms die Liste der installierten Plugins nach Ihrer Flash-Software.
  2. Klicken Sie auf das Dropdown-Feld neben den Optionen und klicken Sie auf „Niemals aktivieren”. Speichern Sie Ihre Änderungen und beenden Sie.

  1. Starten Sie Mozilla Firefox neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Lösung 4: Löschen des Firefox-Cache

Jeder Browser-Cache enthält alle Informationen zu Ihren Lesezeichen oder Ihren gespeicherten Informationen. Es enthält sogar Ihre Favoriten und einige Daten zu der Website, die Sie häufig besuchen. Möglicherweise ist Ihr Firefox-Cache beschädigt. Wir können versuchen, Ihren Cache zu leeren und dann zu überprüfen, ob er startet und ordnungsgemäß funktioniert.

  1. Öffnen Sie Ihren Firefox-Client und klicken Sie auf Menüsymbol oben rechts auf dem Bildschirm vorhanden.
  2. Klicken Sie im Menü auf die Option Geschichte irgendwo in der Mitte des kleinen Fensters vorhanden.
  3. Sobald die Registerkarte Verlauf geöffnet ist, klicken Sie auf klare jüngste Geschichte.

  1. Nun erscheint ein kleines Fenster, in dem Sie nach Details zum Löschen gefragt werden. Aktivieren Sie alle Kontrollkästchen und stellen Sie den Zeitbereich auf ein alles. Klicken “Frei Jetzt”, Um mit dem Löschen fortzufahren.

  1. Sobald alles gelöscht ist, starten Sie Ihren Firefox-Client neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Lösung 5: Installieren Sie die neuesten Windows-Updates

Windows führt wichtige Updates ein, die auf die Fehlerbehebungen im Betriebssystem abzielen. Wenn Sie sich zurückhalten und das Windows-Update nicht installieren, empfehlen wir Ihnen dringend, dies zu tun. Windows 10 ist das neueste Windows-Betriebssystem, und neue Betriebssysteme benötigen viel Zeit, um in jeder Hinsicht perfekt zu werden.

Es sind noch viele Probleme mit dem Betriebssystem ausstehend, und Microsoft führt häufige Updates ein, um diese Probleme zu beheben.

  1. Drücken Sie Windows + S. Schaltfläche, um die Suchleiste Ihres Startmenüs zu starten. Geben Sie im Dialogfeld „Windows Update”. Klicken Sie auf das erste Suchergebnis, das angezeigt wird.

  1. Klicken Sie in den Update-Einstellungen auf die Schaltfläche „Auf Updates prüfen”. Jetzt sucht Windows automatisch nach verfügbaren Updates und installiert diese. Möglicherweise werden Sie sogar zu einem Neustart aufgefordert.
  2. Überprüfen Sie nach dem Update, ob Ihr Problem behoben wurde.

Lösung 6: Scannen nach Malware

Manchmal wird dieses ungewöhnliche Verhalten durch Malware oder Viren auf Ihrem Computer verursacht. Sie haben spezielle Skripte, die im Hintergrund ausgeführt werden und möglicherweise Ihre Daten extrahieren oder Änderungen an den Einstellungen vornehmen.

Scannen Sie Ihren Computer mit Ihrem Antivirenprogramm und stellen Sie sicher, dass Ihr PC sauber ist. Wenn Sie kein bestimmtes Antivirenprogramm installiert haben, können Sie das Windows Defender-Dienstprogramm verwenden und scannen.

  1. Drücken Sie Windows + S. um die Suchleiste des Startmenüs zu starten. Art “Windows DefenderUnd öffnen Sie das erste Ergebnis, das sich ergibt.

  1. Auf der rechten Seite des Bildschirms sehen Sie eine Scanoption. Wähle aus kompletter Suchlauf und klicken Sie auf Scan Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern, da Windows alle Dateien Ihres Computers nacheinander durchsucht. Seien Sie geduldig und lassen Sie den Vorgang entsprechend abschließen.

  1. Wenn auf Ihrem Computer Malware vorhanden war, lassen Sie das Dienstprogramm Ihren Computer entfernen und neu starten, bevor Sie Firefox erneut starten.

Lösung 7: Aktualisieren Ihrer Treiber

Veraltete, defekte oder inkompatible Treiber verursachen häufig das Problem. Die Gerätetreiber sind möglicherweise nicht ordnungsgemäß installiert oder nicht wie erwartet konfiguriert, was möglicherweise zum Absturz von Firefox führt. Wir können versuchen, die Treiber mithilfe des Windows-Updates automatisch zu aktualisieren.

Wenn Sie die gewünschten Treiber immer noch nicht installiert haben, können wir sie nach dem Herunterladen von der Herstellerseite manuell installieren.

  1. Drücken Sie Windows + R. um die Lauf Art “devmgmt.msc”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird der Geräte-Manager Ihres Computers gestartet.
  2. Hier werden alle auf Ihrem Computer installierten Geräte aufgelistet. Navigieren Sie durch alle Geräte und aktualisieren Sie die Display- / Grafiktreiber als erste Priorität. Sie sollten die Updates für alle auf Ihrem Computer vorhandenen Treiber überprüfen.
  3. Klicke auf das Adapter anzeigen Dropdown-Liste, um Ihre installierte Grafikkarte anzuzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Treiber aktualisieren”.

  1. Jetzt öffnet Windows ein Dialogfeld, in dem Sie gefragt werden, auf welche Weise Sie Ihren Treiber aktualisieren möchten. Wählen Sie die erste Option (Suchen Sie automatisch nach aktualisierter Treibersoftware) und fahren Sie fort. Wenn Sie die Treiber nicht aktualisieren können, können Sie zur Website Ihres Herstellers gehen und sie manuell installieren.

  1. Aktualisieren Sie alle Treiber, bevor Sie Firefox neu starten und prüfen, ob das Problem behoben wurde.

Lösung 8: Neuinstallation von Firefox

Wenn das Problem immer noch nicht behoben ist, können wir versuchen, Firefox von der offiziellen Website neu zu installieren. Beachten Sie, dass durch diese Aktion möglicherweise alle aktuellen Einstellungen und Konfigurationen Ihres Clients entfernt werden.

  1. Drücken Sie Windows + R. um die Anwendung Ausführen zu starten. Art “Schalttafel”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf „ein Programm deinstallieren”Option unten links auf dem Bildschirm.
  3. Jetzt werden alle auf Ihrem Computer installierten Programme vor Ihnen aufgelistet. Durchsuche sie nach Mozilla Firefox.
  4. Rechtsklick es und wählen Sie die Option “deinstallieren”.

  1. Jetzt wird Mozillas Deinstallationsassistent angezeigt. Klicken Sie auf Weiter und befolgen Sie alle Anweisungen, um mit der Deinstallation fortzufahren.

  1. Sobald Sie Firefox deinstalliert haben, gehen Sie zu seinem offizielle Website um eine neue Kopie der Software zu installieren.
  2. Installieren Sie Firefox und überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

0 Comments

Kommentar verfassen