Fix: Hohe CPU-Auslastung durch RAVBg64.exe

Bestimmte Programme und Anwendungen werden ständig im Hintergrund ausgeführt, und Sie werden sie wahrscheinlich erst bemerken, wenn sich eines von ihnen schlecht verhält und Ihren Computer erheblich verlangsamt. Hintergrund-Apps verbrauchen normalerweise nur sehr wenig Ressourcen und belasten weder die Rechenleistung noch den Speicher. Es können jedoch bestimmte Probleme auftreten, wenn eine Anwendung anfängt, ungewöhnlich viel RAM oder CPU zu verwenden. Der einfachste Weg, dies zu verfolgen, besteht darin, den Task-Manager zu öffnen, indem Sie auf STRG + ALT + ENTF klicken und unter der Option „Task-Manager“ auswählen oder auf STRG + UMSCHALT + ESC klicken.

Was ist RAVBg64.exe?

RAVBg64.exe ist ein Prozess, der zu den Realtek High Definition Audio-Codecs oder dem Realtek-Treiber gehört. In beiden Fällen handelt es sich um einen Prozess, der im Hintergrund ausgeführt wird und nicht beendet werden sollte, da Realtek HD Audio ein hilfreiches Tool ist, mit dem Sie Audio auf Ihrem PC verwalten können. Der Prozess sollte jedoch nicht viel Rechenleistung oder Speicher verbrauchen.

Der Prozess sollte sich im Ordner Realtek Audio HDA befinden und befindet sich normalerweise in Programmdateien, sofern Sie nichts anderes festlegen. Um dies zu überprüfen, öffnen Sie Ihren Task-Manager, suchen Sie den Prozess RAVBg64.exe, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Dateispeicherort öffnen”. Diese Adresse sollte sich öffnen und es besteht die Möglichkeit, dass der Prozess ein Virus ist, wenn ein anderer Ort angezeigt wird. Mal sehen, wie das Problem behoben werden kann.

RAVBg64.exe im Task-Manager

Lösung 1: Aktualisieren Sie den Realtek Audio-Treiber

Wenn bei diesem Vorgang eine konstant hohe CPU-Auslastung auftritt, sollten Sie zunächst versuchen, die Realtek-Treiber zu aktualisieren. Treiber sind die Hauptkomponenten bei der Kommunikation mit Realtek-Hardware und Ihrem Betriebssystem. Wenn sie veraltet oder nicht mit der Hardware kompatibel sind, tritt eine hohe CPU-Auslastung auf. Stellen Sie sicher, dass Sie als Administrator angemeldet sind, bevor Sie fortfahren.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Geräte-Manager ein. Klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Geräte-Manager.Geräte-Manager im Windows-Suchfeld
  2. Erweitern Sie nun den Abschnitt Sound-, Video- und Gamecontroller.
  3. Suchen Sie den Realtek Audio-Treiber.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Treiber aktualisieren.Audiotreiber aktualisieren
  5. Starten Sie Ihren PC neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 2: Deaktivieren Sie Realtek Audio Manager

Da das Problem durch die Software von Realtek verursacht wird, können Sie jederzeit versuchen, den Start zu deaktivieren, sobald Windows aktiviert wird. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun.

  1. Suchen Sie den Realtek Audio-Treiber (befolgen Sie die Schritte 1 bis 3 von Lösung 1).
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Realtek Audio Driver und wählen Sie Gerät deaktivieren.

Andererseits können Sie einfach verhindern, dass die Software während des Startvorgangs geladen wird, ohne sie zu deaktivieren.

  1. Wenn Sie ein älteres Windows-Betriebssystem als Windows 10 verwenden, geben Sie “msconfig” entweder in die Suchleiste oder in das Dialogfeld “Ausführen” ein und navigieren Sie zur Registerkarte “Start”.Öffnen der Systemkonfiguration durch Ausführen
  2. Wenn Sie Windows 10 verwenden, klicken Sie auf STRG + UMSCHALT + ESC, um den Task-Manager zu öffnen und zur Registerkarte “Start” zu navigieren.
  3. Deaktivieren Sie den Start des Realtek Audio Managers, und Ihre CPU-Auslastung sollte wieder normal sein.

Deaktivieren Sie den Realtek Audio Manager im Startup

Lösung 3: Fügen Sie neue Registrierungswerte hinzu

Dies ist möglicherweise die sauberste Lösung, da Sie das Problem beheben können, ohne den Manager zu deaktivieren oder Ihren PC möglicherweise sogar ohne Ton zu lassen. Es scheint, dass das eigentliche Problem bei diesem Hintergrundprozess, der CPU-Leistung verbraucht, die Tatsache ist, dass in der Registrierung nach mehreren gelöschten Schlüsseln gesucht wird. Glücklicherweise können Sie diese Schlüssel manuell hinzufügen.

Warnung: Fahren Sie auf eigenes Risiko fort, da für die Bearbeitung der Registrierung technisches Fachwissen erforderlich ist. Wenn Sie dies falsch machen, können Sie Ihrem System nicht behebbaren Schaden zufügen.

  1. Geben Sie “Regedit” in die Suchleiste ein und klicken Sie dann in den Suchergebnissen mit der rechten Maustaste auf den Registrierungseditor. Klicken Sie dann auf “Als Administrator ausführen”.Öffnen Sie den Registrierungseditor als Administrator
  2. Navigieren Sie im Registrierungseditor zu HKEY_LOCAL_MACHINE / SOFTWARE
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Software und wählen Sie Neu >> Schlüssel.
  4. Nennen Sie den Schlüssel “SRS Labs”.
  5. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die „SRS Labs“ und wählen Sie Neu >> Schlüssel.
  6. Nennen Sie diesen Schlüssel “APO”.

So sollte das Endergebnis aussehen

Die hohe CPU-Auslastung sollte sinken, sobald Sie diese Schritte sorgfältig ausführen. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, da das Erstellen eines Schlüssels am falschen Ort definitiv nichts bringt.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.