Fix: Netio.sys Blue Screen Fehler

Der Blue Screen of Death „NETIO.SYS“ ist einer der häufigsten Bluescreens auf dem Markt und wird hauptsächlich mit Ihren Netzwerktreibern auf Ihrem Computer verknüpft. Dieser Fehler ist nicht nur auf Treiber beschränkt, sondern auch auf andere Programme von Drittanbietern, die die Systemdienstprogramme verwenden.

Die Problemumgehungen für diesen weithin bekannten Bluescreen sind recht einfach. Wir werden versuchen, Ihre Netzwerktreiber zu aktualisieren, problematische Software zu deinstallieren und die gesamte Antivirensoftware auf Ihrem Computer zu deaktivieren. Wenn dies nicht ausreicht, führen wir eine Systemwiederherstellung auf einen früheren Build durch und verhindern, dass das MS-Update einen Ihrer Treiber aktualisiert.

Einige der blauen Bildschirme, auf denen dieser Fehler auftritt, umfassen:

Hinweis: Wenn Sie nicht über den blauen Bildschirm hinaus laden können, können Sie versuchen, im abgesicherten Modus zu starten und anschließend die unten aufgeführten Schritte auszuführen.

Lösung 1: Deaktivieren der Antivirensoftware

Der Grund, warum dieser Bluescreen des Todes auftreten kann, ist die Störung durch auf Ihrem Computer installierte Antivirensoftware. Es gibt verschiedene Optionen, die Ihren Computer schützen, indem Sie auch verschiedene ausgeführte Anwendungen und die Art der verwendeten Ressourcen überwachen. In vielen Fällen verfolgt die Antivirensoftware die Daten, die in das System ein- und aus dem System austreten.

Bei dieser Lösung müssen Sie zunächst selbst untersuchen, ob Antiviren-Clients vorhanden sind, die das Problem verursachen können. Einige der Clients, von denen bekannt war, dass sie Probleme verursachen, sind Malwarebytes, McAfee, Adguard und AVG usw.

Wenn Sie das Problem immer noch nicht beheben können, indem Sie einige Optionen deaktivieren, können Sie das Virenschutzprogramm vollständig deaktivieren. Sie können unseren Artikel zum Deaktivieren Ihres Antivirus lesen. Starten Sie Ihren Computer nach dem Deaktivieren neu und prüfen Sie, ob die Fehlermeldung weiterhin besteht.

Lösung 2: Aktualisieren der Netzwerktreiber

Die Kernfehlermeldung des Bluescreens unter der Diskussion “netio.sys” besagt, dass ein Problem mit Ihren Netzwerktreibern vorliegt. Möglicherweise sind die auf Ihrem Computer installierten Treiber nicht mit Ihrem System kompatibel oder es gibt einige Fehlkonfigurationen, die zum Absturz des Computers führen.

Höchstwahrscheinlich können Sie mit Ihrem System nicht auf das Netzwerk zugreifen, sodass wir einen anderen Computer verwenden, um die Treiber für Sie herunterzuladen. Zuerst werden wir versuchen, die Standardtreiber zu installieren, indem wir die aktuellen deinstallieren und dann Ihren Computer neu starten. Wenn dies nicht funktioniert, können Sie die Treiber installieren, die Sie von einem anderen System herunterladen.

  1. Navigieren Sie mit einem anderen System zur Website des Herstellers und laden Sie geeignete Netzwerktreiber entsprechend Ihrer Hardware herunter. Sie können alle verfügbaren Netzwerktreiber durchsuchen, indem Sie das Modell Ihres Computers oder Laptops eingeben.
  2. Wenn Sie mit dem Herunterladen der Treiber fertig sind, kopieren Sie sie auf ein externes USB-Gerät und schließen Sie es an den Computer an, auf dem die Fehlermeldung angezeigt wird.
  3. Jetzt können Sie die Treiber auf zwei Arten aktualisieren. Sie können die Installationsdatei entweder direkt ausführen oder den Geräte-Manager wie unten gezeigt verwenden.
  4. Drücken Sie Windows + R, geben Sie “devmgmt.msc” ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Erweitern Sie im Geräte-Manager die Netzwerkadapter und suchen Sie Ihre Ethernet-Hardware. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Deinstallieren”.

  1. Windows öffnet möglicherweise eine Benutzerkontensteuerung, die Ihre Aktionen bestätigt. Drücken Sie Ja und fahren Sie fort. Klicken Sie nach der Deinstallation des Treibers mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Sie “Nach Hardwareänderungen suchen”. Windows erkennt jetzt automatisch Ihre Hardware und installiert die Standardtreiber. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Wenn das Zurücksetzen von Treibern nicht ausreicht, können wir versuchen, die neuesten Treiber zu installieren. Hier verwenden wir die Treiber, die Sie gerade heruntergeladen haben.

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Ethernet-Hardware und wählen Sie “Treibersoftware aktualisieren”.
  2. Wählen Sie die zweite Option “Durchsuchen Sie meinen Computer nach Treibersoftware”. Navigieren Sie zu dem heruntergeladenen Treiber und installieren Sie ihn entsprechend. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob die Adapter wie erwartet funktionieren.

Lösung 3: Deinstallieren problematischer Software

Wie am Anfang des Artikels erwähnt, wird die Fehlermeldung auch durch Software von Drittanbietern verursacht, die Ihre Netzwerkhardware für eine optimierte Benutzererfahrung manipuliert. Dies kann manchmal zu Unstimmigkeiten im System führen und dazu, dass der Computer in den Status STOP wechselt.

Suchen Sie nach Programmen wie ASUS Gamer First III oder NVIDIA Network Access Manager usw. und stellen Sie sicher, dass diese vollständig deaktiviert sind. Wenn nicht, können Sie sie von Ihrem Computer deinstallieren. Drücken Sie Windows + R, geben Sie “appwiz.cpl” in das Dialogfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste, um alle vor Ihnen installierten Programme zu laden. Halten Sie außerdem Ausschau nach Schutzprogrammen von Drittanbietern, die auf Ihrem Computer installiert sind und mit den Netzwerktreibern auf Ihrem Computer zu tun haben.

Lösung 4: Durchführen einer Systemwiederherstellung

Wenn Sie den Bluescreen des Todes auch nach Befolgung aller oben aufgeführten Lösungen immer noch nicht beseitigen können, sollten Sie eine Systemwiederherstellung durchführen. Wenn Sie keine Wiederherstellungspunkte haben, sollten Sie eine Neuinstallation von Windows auf Ihrem Computer in Betracht ziehen.

Hinweis: Die Durchführung einer Systemwiederherstellung ist nur gültig, wenn dieser Fehler nach einem Windows-Update aufgetreten ist. Ist dies nicht der Fall, können Sie nach dem Sichern Ihrer Daten eine Neuinstallation von Windows durchführen.

Hier ist die Methode zum Wiederherstellen von Windows ab dem letzten Wiederherstellungspunkt.

  1. Drücken Sie Windows + S, um die Suchleiste des Startmenüs zu starten. Geben Sie “Wiederherstellen” in das Dialogfeld ein und wählen Sie das erste Programm aus, das im Ergebnis angezeigt wird.

  1. Drücken Sie in den Wiederherstellungseinstellungen auf Systemwiederherstellung am Anfang des Fensters unter der Registerkarte Systemschutz.

  1. Jetzt wird ein Assistent geöffnet, der Sie durch alle Schritte zur Wiederherstellung Ihres Systems führt. Sie können entweder den empfohlenen Wiederherstellungspunkt oder einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen. Klicken Sie auf Weiter und fahren Sie mit allen weiteren Anweisungen fort.
  2. Wählen Sie nun den Wiederherstellungspunkt aus der Liste der verfügbaren Optionen. Wenn Sie mehr als einen Systemwiederherstellungspunkt haben, werden diese hier aufgelistet.

  1. Jetzt bestätigt Windows Ihre Aktionen zum letzten Mal, bevor der Systemwiederherstellungsprozess gestartet wird. Speichern Sie alle Ihre Arbeiten und sichern Sie wichtige Dateien für alle Fälle und fahren Sie mit dem Vorgang fort.
  2. Melden Sie sich nach erfolgreicher Wiederherstellung beim System an und prüfen Sie, ob der blaue Bildschirm des Todes weiterhin angezeigt wird.

Wenn Sie keine Wiederherstellungspunkte haben oder die Systemwiederherstellung nicht funktioniert, können Sie eine Neuinstallation von Windows mit bootfähigen Medien durchführen. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein bootfähiges Medium erstellen. Es gibt zwei Möglichkeiten: mithilfe des Medienerstellungstools von Microsoft und mithilfe von Rufus.

Zusätzlich zu den oben genannten Lösungen können Sie den Artikel mit dem vollständigen Fehlercode (z. B. KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED) auf unserer Website nachschlagen und erhalten eine detaillierte Lösung für das Problem. Sie können auch die folgenden Tipps ausführen:

  • Sie sollten versuchen, alle kürzlich an Ihrem Computer vorgenommenen Änderungen rückgängig zu machen, bevor dieses BSOD gestartet wird.
  • Sie können auch eine Systemdateiprüfung ausführen, die alle Beschädigungen in Ihrer Dateistruktur überprüft.
  • Eine andere Methode zum Überprüfen auf Unstimmigkeiten ist das Ausführen der Überprüfungsdiskette und der Treiberüberprüfung auf Ihrem Computer.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.