Fix: NMI-Hardwarefehler BSOD

Einige Benutzer berichten, dass ihre PCs regelmäßig mit einem BSOD (Blue Screen of Death) mit dem folgenden Fehlercode abstürzen: NMI-Hardwarefehler (oder NMI_hardware_failure). Der entsprechende Fehlercodewert dieses Fehlers ist 0x00000080.

Wie der Fehlercode andeutet, wird dieser bestimmte Fehler normalerweise zurückgegeben, wenn eine Hardwarefehlfunktion den Absturz verursacht. Es wird jedoch auch berichtet, dass es nach Treiberänderungen oder nach kürzlich vorgenommenen Hardwareänderungen auftritt.

Wie Sie sich vorstellen können, verursachen viele Hardware-Fehlfunktionen eine NMI-Hardwarefehler BSOD Absturz. Die genaue Ursache des Absturzes kann nur ermittelt werden, wenn Sie bereit sind, Hardware oder Treiber zu entfernen, die möglicherweise kürzlich installiert wurden. Wenn Sie in letzter Zeit keine Änderungen an Ihrer PC-Konfiguration vorgenommen haben, müssen Sie potenzielle problemverursachende Hardware systematisch von Ihrem PC ersetzen und mit verschiedenen Konfigurationen testen.

Wenn Sie derzeit mit häufigem BSOD zu kämpfen haben NMI-Hardwarefehler stürzt ab, dieser Artikel könnte Ihnen helfen. Im Folgenden finden Sie eine Sammlung von Methoden, mit denen andere Benutzer die Ursache des Problems ermittelt und das Problem behoben haben. Die folgenden Methoden sind nach Häufigkeit und Schweregrad geordnet. Befolgen Sie daher die nachstehenden Anweisungen, bis Sie auf eine Reparaturstrategie stoßen, die das Problem behebt. Lass uns anfangen!

Methode 1: Aktualisieren der BIOS-Version auf die neueste Version

Wenn wir davon ausgehen, dass Ihre Hardware nicht fehlerhaft funktioniert, ist der wahrscheinlichste Schuldige, der das Problem verursachen könnte, der Intel Prozessor Treiber. Dies ist ziemlich häufig auf Computern der Fall, auf denen Prozessoren der neuesten Generation auf Computern mit stark veralteten BIOS-Versionen ausgeführt werden.

Einige Benutzer haben es geschafft, die zu stoppen NMI-Hardwarefehler BSOD stürzt vollständig ab, indem die BIOS-Version auf den neuesten Stand gebracht wird. Beachten Sie jedoch, dass dieses Verfahren von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist und ein gewisses Maß an Technik erfordert.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie ein BIOS-Update durchführen können, wenden Sie sich am besten an einen Fachmann. Wenn Sie sich dazu entschließen, dies selbst zu tun, lesen Sie unbedingt die offizielle Dokumentation, um die genauen Schritte zu erfahren, und laden Sie nur die BIOS-Firmware-Version von der offiziellen Download-Seite herunter.

Wenn Sie bereits über die neueste BIOS-Version verfügen und immer noch häufige BSOD-Abstürze auftreten, fahren Sie fort Methode 2.

Methode 2: Stellen Sie sicher, dass die RAM-Module vom gleichen Typ sind

NMI-Hardwarefehler Es ist bekannt, dass BSOD-Abstürze auftreten, wenn Sie zwei verschiedene RAM-Module verwenden, die nicht vom gleichen Typ sind. In der Regel können Sie mehrere RAM-Module verschiedener Hersteller verwenden, sofern diese dieselbe MHz-Frequenz haben.

Wenn Sie beispielsweise ein 4-GB-RAM-Modul mit 800 MHz haben und ein weiteres 4-GB-RAM-Modul mit 1600 MHz kaufen, wird Ihr System wahrscheinlich instabil und stürzt häufig mit verschiedenen BSOD-Fehlercodes ab, einschließlich NMI-Hardwarefehler.

Wenn Sie kürzlich ein zusätzliches RAM-Modul hinzugefügt haben, nehmen Sie es heraus und prüfen Sie, ob das Problem erneut auftritt. Es kann auch eine gute Idee sein, die Integrität Ihrer RAM-Module mit einem Tool wie zu überprüfen memtest86. Wenn Sie schon dabei sind, ist es auch eine gute Idee zu sehen, ob Ihr Prozessor den Absturz mit einem Tool wie verursacht Intel Processor Diagnostic Tool.

Methode 3: Entfernen Sie kürzlich installierte Treiber und Hardware

Wie Microsoft in der offiziellen Dokumentation erwähnt, wird dieses Problem häufig durch kürzlich vorgenommene Hardwareänderungen und Treiberinstallationen verursacht. Wenn Sie kürzlich Ihre GPU oder eine andere Komponente ausgetauscht haben, ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Fehler durch eine Art Inkompatibilität ausgelöst wird.

Meistens werden solche Inkompatibilitäten durch GPUs verursacht. Wenn Sie kürzlich ein Upgrade auf eine neue Grafikkarte durchgeführt haben, sollten Sie sicherstellen, dass die Hardware über die richtigen Treiber verfügt, auf denen Sie arbeiten können.

Wenn Sie eine dedizierte GPU-Karte verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie über die neuesten Grafiktreiber verfügen, indem Sie auf die offizielle Download-Seite Ihres Herstellers gehen (ATI oder NVIDIA) und laden Sie den neuesten verfügbaren Treiber herunter, der Ihrer GPU und Ihrer Windows-Version entspricht.

Wenn Sie eine integrierte GPU haben, ist es am besten, WU (Windows Update) Installieren Sie das neueste Update. Öffnen Sie dazu eine Run-Box (Windows-Taste + R.), Art “devmgmt.mscUnd getroffen Eingeben öffnen Gerätemanager. Im GerätemanagerErweitern Sie das zugehörige Dropdown-Menü Adapter anzeigenKlicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Ihre integrierte Grafikkarte und wählen Sie Treiber aktualisieren. Klicken Sie anschließend auf Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen und lassen Sie WU die neueste verfügbare Version installieren. Starten Sie dann Ihren Computer neu.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *