Fix: Renesas USB-Gerätefehlercode 10

USB (Universal Serial Bus) ist eine Technologie, die seit den 90er Jahren bei uns ist. Mit dem technologischen Fortschritt bietet USB 3.0 jetzt schnellere Geschwindigkeiten. Renesas bietet USB 3.0 für Motherboards von Herstellern an. Dies ist normalerweise auf Ihrem HP- oder Dell-Computer an den hinteren USB-Anschlüssen der Fall. Um Ihr Gerät zu betreiben, benötigen Sie Renesas USB Host Controller-Geräte, die bestimmen, wie Daten an Ihrem Renesas USB-Anschluss übertragen werden.

Es gab mehrere Bedenken von Benutzern bezüglich des Renesas USB. Das Gerät scheint zu versagen, wenn Sie versuchen, es zu verwenden. Der generierte Fehler lautet “Dieses Gerät kann nicht gestartet werden (Code 10).” Die USB-Anschlüsse funktionieren nicht mehr und durch Anschließen werden sie nicht wieder eingeschaltet. Andere Benutzer berichten, dass dieses Problem auftritt, nachdem der Computer in den Ruhezustand versetzt wurde. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum dieses Problem auftritt und wie Sie die Situation beheben können.

Welcher Fehler: Code 10 bedeutet und warum er auftritt

Der Fehler code10 wird generiert, wenn der Geräte-Manager das Hardwaregerät nicht starten kann, was auf veraltete oder beschädigte Treiber zurückzuführen ist. Sie können Ihre USB-Geräte daher nicht an Ihren Renesas-Anschluss anschließen und funktionsfähig machen. Beschädigte Fahrer können zu diesem Problem führen. Unlesbare Anweisungen verhindern, dass das Gerät startet oder ordnungsgemäß funktioniert. Das Problem kann auch auf eine beschädigte Firmware des Geräts oder des Motherboards zurückzuführen sein. Eine Inkompatibilität der Treiber tritt wahrscheinlich auch auf, wenn Sie von einer Betriebssystemversion auf eine andere aktualisieren. Dies ist normalerweise beim Upgrade von Windows 7 auf 8 oder Windows 10 der Fall.

Eine weitere Ursache für dieses Problem ist das Versagen des Systems, Treiberänderungen zu verarbeiten, nachdem die Geräte ohne Neustart von Windows aus- und wieder eingeschaltet wurden. Der Dienst “Windows Driver Foundation – Driver Framework im Benutzermodus” verarbeitet diese Anforderungen normalerweise. Wenn Ihr Computer in den Ruhezustand wechselt, wird der Computer in einen Energiesparmodus versetzt. Ihre USB-Geräte werden zusammen mit anderen stromhungrigen Geräten ausgeschaltet, wobei normalerweise die CPU und der RAM als einzige Geräte mit Stromversorgung übrig bleiben. Beim Aufwachen werden diese Geräte neu gestartet. Wenn der Neustart Ihrer USB-Geräte nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, können sie nicht gestartet werden. Fehler: Code 10.

Methode 1: Starten Sie Ihre Treiber neu, aktualisieren Sie sie oder installieren Sie sie neu

Wenn Ihre Treiber beschädigt oder inkompatibel sind, sollte die Neuinstallation bzw. Aktualisierung Ihrer Treiber wieder funktionieren.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um den Lauf zu öffnen
  2. Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen
  3. Gehen Sie zum Abschnitt Universal Serial Bus Controller und erweitern Sie ihn.
  4. Finden Sie Ihren Renesas USB Host Controller. Es sollte ein gelbes Dreieck haben, wenn es nicht richtig funktioniert. Die Eigenschaften des Geräts sollten Ihnen mitteilen, welcher Fehler zu einer Fehlfunktion führt.
  5. Option 1: Um das Gerät neu zu starten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Deaktivieren”. Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Aktivieren”. Dadurch wird das Gerät neu gestartet, wenn es feststeckt
  6. Option 2: Um Ihre Treiber zu aktualisieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Renesas USB Host Controller-Treiber und wählen Sie “Treibersoftware aktualisieren”. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind
  7. Wählen Sie “Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen”. Der Geräte-Manager durchsucht das Internet nach kompatiblen und neuesten Treibern und aktualisiert Ihr Gerät
  8. Option 3: Sie können Ihre Treiber auch neu installieren: Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie “Deinstallieren”, um die Treiber zu entfernen. Starten Sie dann Ihren PC neu. Der PC installiert beim Neustart die richtigen Treiber für Ihren USB-Stick neu.

Sie können auch online nach dem richtigen und neuesten Treiber Ihres Herstellers suchen.

Methode 2: Setzen Sie den Windows Driver Foundation – Driver Framework-Dienst im Benutzermodus auf automatisch

Wenn Sie den Windows Driver Foundation – Driver Framework-Dienst im Benutzermodus so einstellen, dass er automatisch ausgeführt wird, können Sie Ihre Geräte erkennen und online schalten.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R, um die Ausführung zu starten
  2. Geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um das Servicefenster zu öffnen
  3. Scrollen Sie und suchen Sie den Dienst ‘Windows Driver Foundation – Driver Framework im Benutzermodus’
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und gehen Sie zu Eigenschaften
  5. Setzen Sie auf der Registerkarte Allgemein den Starttyp auf Automatisch
  6. Wenn der Dienst beendet wurde, klicken Sie auf “Start”, um ihn neu zu starten
  7. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK, um die Änderungen zu übernehmen
  8. Starten Sie Ihren PC neu.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.