Fix: SearchProtocolHost.exe Hohe CPU-Auslastung

Wenn Sie diesen Artikel lesen, sind Sie möglicherweise auf das Problem gestoßen, bei dem Sie den Vorgang bemerkt haben. “SearchProtocolHost.exe”Verbrauchen Sie große Mengen an CPU auf Ihrem Computer. Was ist dieser Prozess? SearchProtocolHost ist Teil des Windows-Suchmechanismus und bezieht sich auf die Indizierung auf Ihrem Computer.

Windows Search Indexer ist ein Dienst, der einen Index der meisten Dateien auf Ihrem Computer verwaltet, um die Suchleistung auf Ihrem Computer zu verbessern. Die Indizes werden automatisch aktualisiert, ohne dass der Benutzer eingreift. Dieser Index ähnelt dem Index, den wir in bestimmten Büchern sehen. Der Computer zeichnet alle Dateien auf, die sich auf verschiedenen Laufwerken befinden. Anstatt die Laufwerke nach der Datei zu durchsuchen, die Sie suchen, verweist der Computer auf die Indextabelle, sucht die Dateien und navigiert direkt zu der darin gespeicherten Adresse. Wenn die Datei nicht in der Indextabelle gefunden wird, wird das Laufwerk entsprechend durchlaufen.

Normalerweise ist Windows so programmiert, dass die Indizierung für Dateien gestartet wird, wenn Ihr Computer inaktiv ist und keine Arbeit erledigt. Wenn dieser Prozess ausgeführt wird, lassen Sie ihn einige Zeit laufen. Wenn es auf unbestimmte Zeit ausgeführt wird, können Sie die unten aufgeführten Problemumgehungen befolgen.

Lösung 1: Überprüfen neu installierter Anwendungen von Drittanbietern

Wenn Sie kürzlich neue Anwendungen von Drittanbietern auf Ihrem Computer installiert haben, sollten Sie überprüfen, ob diese das Problem verursachen. Es gab viele Anwendungen wie “iFilter für PDFs”, die dazu führten, dass der Dienst immer wieder auf Ihrem Computer ausgeführt wurde. Diese Anwendungen verfügen über bestimmte Funktionen, die dazu führen, dass der Suchdienst auf Ihrem Computer immer wieder ausgelöst wird. Wir können versuchen, sie zu deaktivieren und dann die Fehlerbehebung ausführen, um festzustellen, ob andere Probleme vorliegen.

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie „Appwiz.cpl”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Hier werden alle auf Ihrem Computer installierten Anwendungen aufgelistet. Navigieren Sie durch alle und Suchen Sie alle neu installierten Anwendung / Anwendungen, bevor Sie die CPU-Auslastung bemerkt haben. Deaktivieren Sie entweder ihre Dienste (Windows + R, geben Sie “services.msc” ein, suchen Sie den Dienst und beenden Sie ihn) oder deinstallieren Sie ihn über dasselbe Fenster.

  1. Drücken Sie nun Windows + S und geben Sie „Windows-Suche“Im Dialogfeld und öffnen Sie die Anwendung”Suchen und beheben Sie Probleme mit der Windows-Suche”.

  1. Wählen Sie beide Optionen aus. “Als Administrator ausführen” und “Reparaturen automatisch durchführen”. Klicken Sie auf Weiter und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  1. Starten Sie Ihren Computer nach Abschluss der Fehlerbehebung neu und prüfen Sie, ob die CPU-Auslastung behoben wurde. Die Windows-Suche wird möglicherweise für eine Weile indiziert, nachdem die Fehlerbehebung abgeschlossen ist. Geben Sie ihm etwas Zeit, aber wenn die CPU-Auslastung von ‘SearchProtocolHost.exe‘wird immer noch nicht behoben, befolgen Sie die anderen unten aufgeführten Problemumgehungen.

Lösung 2: Ändern der Indizierungsoptionen

Sie können die Indizierungsoptionen manuell ändern. Wenn Sie einen Speicherort aus der Checkliste entfernen, indiziert Windows die am Speicherort vorhandenen Dateien nicht. Ihre Suche ist möglicherweise nicht so schnell wie zuvor, kann jedoch die Situation in unserem Fall verbessern.

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie „Indizierungsoptionen”Im Dialogfeld und öffnen Sie die Anwendung.

  1. Klicken Sie nun auf „Ändern”Unten links auf dem Bildschirm vorhanden.

  1. Klicken “Alle Standorte anzeigen”. Die überprüften Standorte bedeuten nun, dass sie vom Computer aktiv indiziert werden. Deaktivieren Sie Riesige Speicherorte (in diesem Fall lokale Festplatte C) und andere Dateispeicherorte, die den Suchprozess möglicherweise dazu veranlassen, immer wieder zu erscheinen. Drücken Sie OK, um die Änderungen zu speichern und zu beenden.

  1. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob ‘SearchProtocolHost.exe‘verbraucht immer noch hohe CPU-Auslastung.

Lösung 3: Ausführen von SFC und DISM Tool

Möglicherweise tritt dieser Fehler auf, weil auf Ihrem Computer möglicherweise fehlerhafte Systemkonfigurationen vorhanden sind. Aufgrund dieser Unstimmigkeiten kann es vorkommen, dass der Suchvorgang immer wieder auftritt und wie in der Diskussion beschrieben einen hohen Ressourcenverbrauch verursacht. Wir können den System File Checker (SFC) ausführen, um nach Integritätsverletzungen zu suchen. Wenn das System nach Korrekturen durch SFC immer noch nicht repariert ist, können Sie das DISM-Tool ausführen, um den Systemzustand zu überprüfen und fehlende Systemdateien wiederherzustellen.

  1. Drücken Sie Windows + R. um die Anwendung Ausführen zu starten. Art “taskmgr”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste, um den Task-Manager Ihres Computers zu starten.
  2. Klicken Sie nun oben links im Fenster auf die Option Datei und wählen Sie „Neue Aufgabe ausführen”Aus der Liste der verfügbaren Optionen.

  1. Geben Sie nun „Power Shell”Im Dialogfeld und prüfen die Option, unter der steht “Erstellen Sie diese Aufgabe mit Administratorrechten”.

  1. Geben Sie in der Windows-PowerShell „sfc / scannowUnd getroffen Eingeben. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern, da Ihre gesamten Windows-Dateien vom Computer gescannt und auf beschädigte Phasen überprüft werden.

  1. Wenn Sie auf einen Fehler stoßen, bei dem Windows Sie auffordert, einen Fehler zu finden, dieser jedoch nicht beheben konnte, sollten Sie “DISM / Online / Cleanup-Image / RestoreHealth”In der PowerShell. Dadurch werden die beschädigten Dateien von den Windows Update-Servern heruntergeladen und die beschädigten ersetzt. Beachten Sie, dass dieser Vorgang je nach Internetverbindung auch einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Stornieren Sie zu keinem Zeitpunkt und lassen Sie es laufen.

Wenn ein Fehler erkannt und mit den oben genannten Methoden behoben wurde, starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob die CPU-Auslastung durch ‘SearchProtocolHost.exe‘wurde repariert.

Lösung 4: Deaktivieren der Windows-Suche

Wenn alle oben genannten Problemumgehungen keine Ergebnisse liefern und ‘SearchProtocolHost.exe‘verursacht immer noch eine hohe CPU-Auslastung. Wir können versuchen, die Windows-Suche von Ihrem Computer aus zu deaktivieren. Beachten Sie, dass Sie die Windows-Suche möglicherweise nicht auf Ihrem Computer verwenden können. Diese Problemumgehung hat ihre Nachteile, aber das Problem wird mit Sicherheit behoben.

Bevor Sie mit dem Deaktivieren der Windows-Suche fortfahrenEs wird empfohlen, stattdessen die Indizierung aller Speicherorte Ihres Computers mithilfe von Lösung 2 zu deaktivieren. Deaktivieren Sie alle Speicherorte und klicken Sie auf Übernehmen. Dadurch wird die Indizierung deaktiviert. Möglicherweise erhalten Sie langsame Ergebnisse, aber zumindest können Sie bei Bedarf suchen.

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie „Dienstleistungen.msc”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Suchen Sie den Prozess “Windows-SucheKlicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Eigenschaften”.

  1. Stellen Sie den Starttyp auf „Behindert” und Stoppen Sie den Prozess durch Klicken auf die Schaltfläche. Drücken Sie Übernehmen und starten Sie Ihren Computer neu.

  1. Überprüfen Sie nach dem Neustart, ob das vorliegende Problem behoben wurde. Sie können die Windows-Suche jederzeit mit den oben aufgeführten Schritten wieder aktivieren.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *