Fix: Steam öffnet nicht – Appuals.com

Manchmal kann Steam das Öffnen oder Starten verweigern. Dies kann aus vielen Gründen auftreten. Ihr Antivirenprogramm platziert es möglicherweise in einer Quarantäneliste oder es liegt eine beschädigte Datei vor. Wir haben einige Lösungen aufgelistet, denen Sie folgen können. Beginnen Sie mit der ersten Lösung und gehen Sie der Reihe nach nach unten. Hoffentlich wird Ihr Problem durch diesen Leitfaden gelöst.

Lösung 1: Schließen erzwingen Alle laufenden Prozesse von Steam

Wir werden zunächst auf einfachere Techniken zurückgreifen, bevor wir zu technischeren und langwierigeren übergehen. Bei dieser Lösung wird der Task-Prozess verwendet, um alle Steam-bezogenen Prozesse zu beenden und erneut zu starten. Einige Prozesse werden beim Schließen nicht vollständig heruntergefahren. Wenn Sie also versuchen, sie erneut zu starten, erreichen sie den Punkt, an dem sich Ihre nicht geschlossene befindet. Dadurch wird die Anwendung dort gestoppt. daher das Problem verursacht.

  1. Starten Sie Ihre Taskmanager indem Sie es nach der Eingabe aus den Optionen auswählen Strg + Alt + Entf.
    Öffnen Sie den Task-Manager
  2. Beenden Sie alle Steam-bezogenen Prozesse ab dem Prozess ‘Steam Client Bootstrapper’.
    Steam Client Bootstrapper
  3. Starten Sie Steam erneut und hoffentlich wird es erfolgreich gestartet.

Lösung 2: Starten Sie Steam Als Administrator

Manchmal erfordert eine Anwendung ohne besonderen Grund Administratorrechte, um ausgeführt zu werden. Sie können Steam als Administrator ausführen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Steam-Client klicken und ‘Als Administrator ausführen‘. Dadurch kann der Client Administratorrechte erhalten (dh beide lesen und schreiben). Wenn das Problem durch dieses Problem verursacht wird, wird es wie erwartet ausgeführt.

Führen Sie Steam als Administrator aus

Lösung 3: Ändern ClientRegistry.blob

Wenn die kleinen Methoden zur Fehlerbehebung bei Ihnen nicht funktionieren, können Sie eine weitere Methode ausprobieren, bevor Sie einige Dateien und Ordner löschen und Steam aktualisieren.

  1. Beenden Sie Steam vollständig und beenden Sie alle Aufgaben wie in der obigen Lösung beschrieben.
  2. Navigieren Sie zu Ihrem Steam-Verzeichnis. Die Standardeinstellung ist
    C:Program FilesSteam.
  3. Lokalisieren ClientRegistry.blob
  4. Umbenennen die Datei an ” ClientRegistryold.blob ‘.
  5. Neu starten Steam und lassen Sie die Datei neu erstellen. Hoffentlich läuft Ihr Client wie erwartet. Wenn es immer noch nicht funktioniert, führen Sie die unten aufgeführten Schritte aus.
  6. Navigieren Sie zurück zu Ihrem Steam-Verzeichnis.
  7. Lokalisieren Steamerrorreporter.exe

    Starten Sie Steamerrorreporter.exe
  8. Führen Sie die Anwendung aus und starten Sie Steam neu, um zu überprüfen, ob sie ordnungsgemäß funktioniert.

Lösung 4: Steam Client löschen und neu installieren

Wenn die oben aufgeführten Methoden für Sie nicht funktionieren, können Sie endlich auf das Löschen von Steam-Dateien zurückgreifen. Diese Lösung benötigt ausreichend Zeit. Starten Sie daher erst, wenn Sie sicher sind, dass Ihr PC nicht unterbrochen wird.

  1. Navigieren Sie zu Ihrem Steam-Verzeichnis und suchen Sie die folgenden Dateien
Steam.exe (Application)
SteamApps (Folder)
  1. Löschen alle Dateien und Ordner mit Ausnahme der oben genannten.
  2. Neu starten Ihr PC und Neustart Steam mit Administratorrechten. Steam beginnt nun erneut mit dem Herunterladen der fehlenden Dateien und wird nach Abschluss erfolgreich gestartet.

Lösung 5: Aktualisieren Sie die Grafiktreiber

Ein veralteter Grafikkartentreiber kann für einen Benutzer viele Probleme verursachen. Grafiktreiber sind die Hauptkomponenten, die mit der Hardware und Software des Computers interagieren. Wenn die Treiber dazu führen, dass Steam nicht geöffnet wird, kann das Problem möglicherweise durch Aktualisieren der Treiber auf den neuesten Build behoben werden.

  1. Aktualisieren Sie die Treiber auf den neuesten Build. Sie können die neueste Version der Treiber von der Website des Herstellers herunterladen. Versuchen Sie außerdem, Windows auf den neuesten Build zu aktualisieren.
    Reinigen und neu starten – DDU
  2. Starten Sie nun Steam und prüfen Sie, ob es sich gut öffnen lässt.

Lösung 6: Datum und Uhrzeit einstellen

Das Nichtstarten von Steam kann durch ein falsches Datum und eine falsche Uhrzeit Ihres Systems verursacht werden, da Steam Echtzeitdaten vom PC sammelt. Wenn Ihre eingestellte Zeit im Vergleich zu Ihrem geografischen Standort nicht korrekt ist, schlägt der erste Handshake fehl und Steam verweigert die Verbindung. In diesem Fall kann das Problem durch Korrigieren von Datum und Uhrzeit Ihres Systems behoben werden.

  1. In Ihrer Taskleiste, Rechtsklick auf der C.sperren.
  2. Klicken Sie in der resultierenden Liste auf „Passen Sie Datum und Uhrzeit an“.
    Passen Sie Datum und Uhrzeit an
  3. Jetzt ausschalten und dann wieder umdrehen “Zeit automatisch einstellen“.
    Deaktivieren Sie die eingestellte Zeit automatisch
  4. Starten Sie nun Steam und prüfen Sie, ob es normal funktioniert.

Lösung 7: Löschen Sie den App-Cache-Ordner

Steam verwendet den Ordner “Appcache”, um verschiedene Arten von Daten über das Steam-Setup und die Apps zu speichern. Es speichert die Informationen, um den Start von Steam beim nächsten Mal zu beschleunigen. Ein beschädigter Cache kann jedoch dazu führen, dass der Steam-Client nicht geöffnet wird. In diesem Fall kann das Problem durch Löschen des Appcache-Ordners behoben werden. Denken Sie daran, dass dieser Ordner beim nächsten Start des Steam-Clients erstellt wird.

  1. Öffnen Dateimanager und navigieren um dem Pfad zu folgen:
    C:Program Files (x86)Steam
  2. speichern das Appcache Ordner durch Kopieren / Einfügen an einen sicheren Ort.
  3. Rechtsklick das Appcache Klicken Sie im Ordner und im daraufhin angezeigten Menü auf „Löschen“.
    Appcache-Ordner löschen
  4. Jetzt starten Dampf, um zu überprüfen, ob es gut funktioniert. Wenn ja, löschen Sie den in Schritt 2 erstellten gesicherten Ordner.

Lösung 8: Deaktivieren Sie Antiviren- / Firewall-Anwendungen vorübergehend

Es ist bekannt, dass Antiviren- / Firewall-Anwendungen Probleme mit dem Steam-Client haben. Um dies auszuschließen, deaktivieren Sie Antivirus / Firewall vorübergehend. Überprüfen Sie außerdem die Quarantänedateien der Antivirus-Software, ob der Steam-Client oder eine der erforderlichen Dateien vom Antivirus blockiert wird.

Warnung: Ändern Sie Ihre Antiviren- / Firewall-Einstellungen auf eigenes Risiko, da dieser Schritt Ihren PC für virale, betrügerische oder böswillige Angriffe anfällig macht.

  1. Deaktivieren Sie Antivirus.
  2. Deaktivieren Sie die Firewall.
  3. Starten Sie nun Steam als Administrator und prüfen Sie, ob es ohne Probleme funktioniert. Vergessen Sie anschließend nicht, das Antivirenprogramm / die Firewall zu aktivieren. Wenn es normal funktioniert, fügen Sie in den Antiviren- / Firewall-Einstellungen eine Ausnahme für den Steam-Client hinzu.

Hoffentlich können Sie den Steam-Client ohne Probleme verwenden. Wenn nicht, sollten Sie die Übertaktung Ihrer GPU deaktivieren.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *