Fix: Webcam-Fehlercode 0xA00F4271 (0x80070001) unter Windows 10

Diese Ära unserer Gesellschaft hat es uns ermöglicht, mit unseren Lieben in Kontakt zu bleiben, wenn Sie sie hören und sehen möchten. Videoanrufe und Konversationen haben sogar den Durchbruch in der Geschäftswelt geschafft. Heutzutage werden zahlreiche Meetings über das Internet mit einigen der besten Videoanruf-Apps wie Skype, Viber Video Call und Messenger abgehalten. Aus diesem Grund sind Webcams für manche Menschen so wichtig, und der Verlust des Zugriffs darauf kann ihnen die Welt bedeuten. Lassen Sie uns lernen, wie Sie dieses spezielle Webcam-Problem beheben können!

Webcam-Fehlercode 0xA00F4271 (0x80070001)

Dieser bestimmte Fehler tritt zufällig auf und kann Ihren Videoanruf stören, da Ihre Webcam manchmal funktioniert und manchmal diese Fehlermeldung anzeigt. Benutzer waren der Meinung, dass das Problem mit einer bestimmten App zusammenhängt, stellten jedoch fest, dass das gleiche Problem unabhängig von der von Ihnen verwendeten Software auftritt.

Dieser Fehlercode bezieht sich zunächst auf die integrierte Kamera Ihres Laptops und wird nicht angezeigt, wenn Sie eine externe Webcam verwenden. Abgesehen davon tritt dieses Problem normalerweise bei Personen auf, die Windows 10 verwenden, insbesondere nach dem Creators Update. Finden Sie heraus, wie Sie das Problem beheben können, indem Sie den folgenden Lösungen folgen!

Lösung 1: Fehlerbehebung bei Windows Store-Apps

Integrierte Windows-Geräte und -Apps sind etwas schwieriger zu beheben, da Ihr System manchmal von ihnen abhängt. Probleme mit Ihrer internen Webcam können mit Ihrer Kamera-App oder einer der Windows Store-Apps verknüpft sein, insbesondere wenn dieser Fehler auftritt, wenn Sie Apps aus dem Store wie Skype, Viber usw. verwenden. Die Problembehandlung ist recht einfach.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App, indem Sie auf das Windows-Logo unten links auf dem Bildschirm klicken und auf das Zahnradsymbol direkt über dem Netzschalter klicken.
  2. Suchen Sie den Abschnitt Update & Sicherheit und öffnen Sie ihn.
  3. Navigieren Sie zum Untermenü “Fehlerbehebung” und scrollen Sie zum Ende der Liste der verfügbaren Fehlerbehebungen.
  4. Klicken Sie unten in der Liste auf Windows Store Apps und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 2: Laden Sie neue Treiber für Ihre Webcam herunter

Im Allgemeinen treten Probleme mit Ihren Geräten auf, sobald die Treiber zu alt werden. Für neue Computer mit neuen Apps müssen Sie moderne Treiber verwenden, da die alten Ihr Gerät einfach nicht unterstützen können, um eine frisch aktualisierte App auszuführen. Das Erneuern dieser Treiber ist recht einfach. Lassen Sie uns also loslegen.

  1. Geben Sie “Geräte-Manager” in die Suchleiste in Ihrem Startmenü ein und öffnen Sie sie.
  2. Suchen Sie den Abschnitt Imaging-Geräte und erweitern Sie die Liste, indem Sie auf die Pfeilschaltfläche links davon klicken.
  3. Suchen Sie den Namen Ihrer Webcam. Normalerweise hat der Name Ihres PC-Herstellers irgendwo im Namen.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option “Gerät deinstallieren”, um Ihren veralteten Treiber zu entfernen.
  5. Ihre Webcam bleibt deaktiviert, sodass Sie sie vor dem Aktualisieren Ihres Treibers überhaupt nicht verwenden können.
  6. Navigieren Sie zur Hersteller-Website Ihres PCs und versuchen Sie, die Treiber für Ihre Webcam zu finden. Es sollte leicht zu handhaben sein.
  7. Laden Sie den Treiber von der Website herunter und wählen Sie aus, wo Sie ihn speichern möchten.
  8. Suchen Sie die gerade heruntergeladene Datei und doppelklicken Sie darauf, um sie zu öffnen.
  9. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um eine neue Version des Treibers Ihrer Webcam zu installieren.
  10. Starten Sie Ihren Computer neu, um diese Änderungen zu übernehmen, und überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin auftritt.

Lösung 3: Aktualisieren Sie Windows 10 auf die neueste Version

Einige Benutzer geben an, dass sie Windows auf die neueste Version aktualisieren mussten, bevor sie ihre Webcam ordnungsgemäß verwenden konnten. Dies hat möglicherweise etwas damit zu tun, dass der Windows Update-Prozess irgendwie unterbrochen wurde und einige der Systemdateien in Bezug auf Ihre Webcam dabei möglicherweise geändert wurden.

  1. Windows 10 aktualisiert Ihren PC standardmäßig automatisch. Wenn jedoch Fehler auftreten, können Sie Windows manuell aktualisieren.
  2. Öffnen Sie die App Einstellungen, indem Sie in Ihrem Startmenü auf das Zahnradsymbol klicken und zum Abschnitt Update & Sicherheit navigieren.
  3. Navigieren Sie zum Windows Update-Untermenü und klicken Sie auf die blaue Schaltfläche Verlauf aktualisieren.
  4. Suchen Sie das zuletzt auf Ihrem PC installierte Update und kopieren Sie die KB-Nummer (Knowledge Base), die normalerweise in den Klammern nach dem Namen des Updates steht.
  5. Wenn das Update nicht erfolgreich installiert wurde, sollten Sie im Abschnitt “Update-Verlauf” etwas dazu sehen können.
  6. Navigieren Sie zum Microsoft Update-Katalog, indem Sie darauf klicken Verknüpfung.
  7. Fügen Sie die gerade kopierte KB-Nummer in das Suchfeld oben rechts auf der Seite ein und klicken Sie auf die Eingabetaste.
  8. Suchen Sie das Update, das nicht installiert werden konnte, und klicken Sie neben Name und Datum auf Download.
  9. Doppelklicken Sie auf die gerade heruntergeladene Datei und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Update einfach zu installieren.
  10. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob Ihre Webcam wieder funktioniert.

Lösung 3: Hardware-Fehlerbehebung

In einem der vorherigen Schritte haben wir den Prozess beschrieben, der zur Fehlerbehebung bei Ihren Windows Store-Apps erforderlich ist, um festzustellen, ob mit ihnen etwas nicht stimmt, das das Problem verursachen könnte. Es ist jedoch durchaus möglich, dass Ihre Hardware dafür verantwortlich ist. Stellen Sie daher sicher, dass Sie auch Fehler beheben.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App, indem Sie auf das Windows-Logo unten links auf dem Bildschirm klicken und auf das Zahnradsymbol direkt über dem Netzschalter klicken.
  2. Suchen Sie den Abschnitt Update & Sicherheit und öffnen Sie ihn.
  3. Navigieren Sie zum Untermenü “Fehlerbehebung” und scrollen Sie zum Ende der Liste der verfügbaren Fehlerbehebungen.
  4. Klicken Sie an dritter Stelle im Abschnitt „Suchen und Beheben anderer Probleme“ auf Hardware und Geräte und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 4: Korrigieren Sie die Datenschutzeinstellungen Ihrer Kamera

Wenn Ihre Apps Ihre Webcam nicht verwenden dürfen, können Sie keine von ihnen verwenden, da Windows neue Sicherheitsfunktionen für die Kamera-Apps implementiert hat, die es Apps nicht ermöglichen, sie selbst zu verwenden, um Hacker zu verhindern vom Zugriff darauf und vom Ein- und Ausschalten.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen, indem Sie in Ihrem Startmenü auf das Zahnradsymbol über dem Netzschalter klicken.
  2. Öffnen Sie den Bereich Datenschutz der App Einstellungen und navigieren Sie zum Untermenü Kamera.
  3. Stellen Sie unter “Apps meine Kamerahardware verwenden lassen” sicher, dass der Schieberegler auf “Ein” gesetzt ist.
  4. Stellen Sie unter “Apps auswählen, die Ihre Kamera verwenden können” sicher, dass der Schieberegler unter Ihren Videoanruf-Apps auf “Ein” gesetzt ist.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Lösung 5: Ein einfacher Registrierungs-Hotfix

Wenn Sie mit Ihrer Windows-Registrierung arbeiten, ist es wichtig zu wissen, dass jede Abweichung von den Anweisungen, die Sie erhalten haben, unvorhersehbare und irreversible Schäden an Ihrem Computer verursachen kann. Alle Low-Level-Einstellungen Ihres Computers befinden sich in dieser Datenbank, und Sie können damit praktisch auf jeden Aspekt Ihres Computers zugreifen.

Bevor Sie sich mit diesem Problem befassen, sollten Sie Änderungen an Ihrer Registrierung sichern, falls etwas Unvorhersehbares passiert.

  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie im Suchfeld im Startmenü danach suchen oder die Tastenkombination Strg + R verwenden, um das Dialogfeld Ausführen aufzurufen, in dem Sie “regedit” eingeben müssen.
  2. Klicken Sie oben links im Fenster auf das Menü Datei und wählen Sie die Option Exportieren.
  3. Wählen Sie aus, wo Sie die Änderungen in Ihrer Registrierung speichern möchten.
  4. Wenn Sie die Registrierung durch Bearbeiten beschädigen, öffnen Sie einfach den Registrierungseditor erneut, klicken Sie auf Datei >> Importieren und suchen Sie die zuvor exportierte REG-Datei.
  5. Wenn Sie die an der Registrierung vorgenommenen Änderungen nicht importieren können, können Sie Ihr System mithilfe der Systemwiederherstellung auf einen früheren Arbeitszustand zurücksetzen. Erfahren Sie, wie Sie die Systemwiederherstellung konfigurieren und verwenden, indem Sie unseren Artikel zu diesem Thema über diesen Link lesen.

Nachdem wir unsere Registrierung erfolgreich gesichert haben, beginnen wir mit der Lösung:

  1. Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie den Anweisungen in Schritt 1 folgen.
  2. Navigieren Sie zu dem folgenden Speicherort in Ihrer Registrierung, indem Sie die Menüs auf der linken Seite des Fensters erweitern.

HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE WOW6432Node Microsoft Windows Media Foundation

  1. Klicken Sie an dieser Stelle mit der rechten Maustaste auf den Windows Media Foundation-Ordner und wählen Sie Neu >> DWORD-Wert (32-Bit).
  2. Benennen Sie diesen Registrierungsschlüssel als EnableFrameServerMode und klicken Sie auf OK.
  3. Doppelklicken Sie auf diesen neuen Wert und geben Sie 0 unter der Einstellung Wertdaten ein und klicken Sie auf OK.
  4. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *