Fix: Wiedereröffnung von Apps beim Herunterfahren / Neustart nach 1709 Update

Wie alle anderen Microsoft-Updates enthielt auch das 1709-Update verschiedene neue Funktionen und einige neue Fehler / Probleme. Eine dieser Funktionen ist, dass die Anwendungen automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihren Computer nach dem Herunterfahren öffnen oder Ihren PC neu starten. Diese Funktion wurde von einem Microsoft-Mitarbeiter wie folgt demonstriert:

Altes Verhalten:

  • Wenn Sie Ihren PC herunterfahren, werden alle Anwendungen geschlossen.
  • Nach dem Neustart / Neustart müssen Sie alle Anwendungen, die Sie verwenden möchten, erneut öffnen.

Neues Verhalten:

  • Beim Herunterfahren Ihres PCs werden alle geöffneten Apps mit einem Lesezeichen versehen (da kein besseres Wort vorhanden ist).
  • Nach dem Neustart / Neustart werden diese Apps automatisch neu geöffnet.

Es scheint, dass die Mehrheit der Leute nicht mochte, dass diese Funktion zum neuen Update hinzugefügt wird. Es gibt noch einige Problemumgehungen für diese Lösung, aber keine davon als geeignete Korrekturen. Wirft einen Blick darauf.

Lösung 1: Schließen Sie alle Anwendungen, bevor Sie Ihren PC schließen / neu starten.

Die einfachste Lösung besteht darin, alle Anwendungen zu schließen, bevor Sie Ihren Computer herunterfahren oder neu starten. Wie von Microsoft angegeben, kann Windows beim Schließen aller Anwendungen keine Lesezeichen setzen. Daher wird keine Anwendung gestartet, wenn Sie Ihren Computer starten / neu starten. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie diese Funktion nicht mit auf Ihrem Computer aktivierten Startelementen verwechseln. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu überprüfen, ob eine Anwendung beim Start aktiviert ist.

  1. Drücken Sie Windows + R. um die Anwendung Ausführen zu starten. Art “taskmgr”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Öffnen Sie im Task-Manager die Registerkarte „Anfang”. Hier werden alle Anwendungen aufgelistet, die beim Start Ihres Computers automatisch gestartet werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anwendung und wählen Sie “Deaktivieren”, Um den Start zu deaktivieren.

Lösung 2: Deaktivieren des Starts von File Explorer Windows beim Start

Eine weitere Funktion, die in Windows schon lange vorhanden ist, ist der Datei-Explorer, der automatisch gestartet wird, wenn Sie Windows starten (der zuletzt geöffnete Ordner wird gestartet). Sie können diese Funktion einfach über die Einstellungen des Datei-Explorers deaktivieren. Beachten Sie, dass diese Option nur für den Datei-Explorer funktioniert, nicht für Anwendungen.

  1. Drücken Sie Windows + E. um den Datei-Explorer zu starten. Klick auf das “AussichtKlicken Sie oben auf dem Bildschirm auf die Registerkarte und wählen Sie Optionen> Ordner ändern und Suchoptionen.

  1. Klick auf das “AussichtRegisterkarte. Navigieren Sie durch die Optionen unter „Erweiterte Einstellungen“Überschrift, bis Sie finden”Stellen Sie bei der Anmeldung die vorherigen Ordnerfenster wieder her”. Stellen Sie sicher, dass es “deaktiviert ‘. Drücken Sie Übernehmen, um die Änderungen zu speichern und zu beenden.

  1. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

Lösung 3: Verwenden des Dialogfelds “Klassisches Herunterfahren” zum Herunterfahren oder Neustarten

Die im Fall Creators Update 1709 eingeführte neue Funktion funktioniert nicht, wenn Sie beim Herunterfahren oder Neustarten des PCs das klassische Menü zum Herunterfahren verwenden. Dies ist ein zusätzlicher Schritt beim Herunterfahren, verhindert jedoch, dass Anwendungen beim Start automatisch ausgeführt werden.

  1. Navigieren Sie zu Ihrem Desktop (Sie können Windows + M drücken, um alle Fenster zu minimieren) und konzentrieren Sie sich darauf, indem Sie darauf klicken (indem Sie auf das Hintergrundbild oder den Hintergrund klicken).
  2. Drücken Sie Alt + f4 bis Starten Sie das klassische Menü zum Herunterfahren. Sie können diese Option auch verwenden, wenn Sie Ihren Computer neu starten möchten. Drücken Sie OK, um Ihren Computer herunterzufahren. Wenn Sie das nächste Mal Ihren Computer neu starten, werden hoffentlich keine Anwendungen auf Ihrem PC ausgeführt.

Lösung 4: Verwenden des Befehls über die Eingabeaufforderung

Eine andere Problemumgehung für dieses Problem besteht darin, auf Ihrem Desktop Verknüpfungen von Befehlen zu erstellen, die an der Eingabeaufforderung ausgeführt werden. Bei dieser Methode müssten Sie nur einmal auf die Verknüpfung klicken, und Ihr Computer wird ordnungsgemäß heruntergefahren / neu gestartet.

  1. Navigieren Sie zu Ihrem Desktop, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den leeren Bildschirm und wählen Sie Neu> Verknüpfung.

  1. Geben Sie den folgenden Befehl in das folgende Dialogfeld ein:

shutdown.exe / s / t 0

Mit dem obigen Befehl wird Ihr Computer sofort nach einer Zeitüberschreitung von 0 Sekunden heruntergefahren. Sie können die Zeitüberschreitung jederzeit anpassen, indem Sie die Nummer am Ende ändern.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

  1. Benennen Sie die Verknüpfung entsprechend Ihren Anforderungen. Überprüfen Sie nun Ihren Desktop. Eine Verknüpfung wäre erstellt worden. Wenn Sie darauf klicken, blinkt das Eingabeaufforderungsfenster für eine Sekunde und Ihr Computer wird heruntergefahren.

Sie können auch eine Verknüpfung des folgenden Befehls zu erstellen neu starten dein Computer.

shutdown.exe / r / t 0

Ein weiterer erwähnenswerter Punkt ist, dass die beiden oben genannten Methoden dies nicht tun Schnellstart zulassen zu implementierende Funktion. Wenn die Funktion weiterhin aktiv sein soll, erstellen Sie eine Verknüpfung mit dem folgenden Befehl:

shutdown.exe / s / hybrid / t 0

Lösung 5: Erstellen einer Stapeldatei und Hinzufügen zur Gruppenrichtlinie

Eine andere Lösung, die für wenige Benutzer funktionierte, war das Erstellen einer Batchdatei und deren Hinzufügen zur Gruppenrichtlinie zum Abmelden. Diese Batchdatei verhindert, dass Windows die Anwendung beim Start standardmäßig startet. Beachten Sie, dass diese Lösung möglicherweise nicht für alle Benutzer funktioniert.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop und wählen Sie Neu> Textdokument

  1. Kopieren Sie im neuen Textdokument die folgende Befehlszeile und fügen Sie sie ein:

für / f “tokens = 1-3”, %% a in (‘reg Abfrage HKCU Software Microsoft Windows CurrentVersion RunOnce / v “Anwendungsneustart” ^ | findstr “Anwendungsneustart”‘) reg lösche HKCU Software Microsoft Windows CurrentVersion RunOnce / v “%% a %% b %% c” / f

  1. Wenn Sie den folgenden Befehl geschrieben haben, speichern Sie die Datei, indem Sie auf klicken Datei> Speichern unter> policy.bat
  2. Jetzt drücken Windows + R. um die Anwendung Ausführen zu starten. Art “gpedit.msc”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Navigieren Sie nun zum folgenden Dateipfad:

Benutzerkonfiguration> Windows-Einstellungen> Skripte (Anmelden / Abmelden)

  1. Doppelklicken Sie nun auf “Ausloggen”.

  1. Klick auf das “Hinzufügen…Schaltfläche, um das gerade erstellte Skript hinzuzufügen.

  1. Klick auf das “DurchsucheSchaltfläche, um zu dem gerade erstellten Skript zu navigieren.

  1. Starten Sie Ihren Computer nach dem Hinzufügen des Skripts nach dem Herunterfahren neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Beachten Sie, dass Sie das Skript nicht vom Speicherort verschieben sollten. Platzieren Sie das Skript daher an einem Ort, auf den Sie zugreifen können und an dem Sie Leserechte haben. Sobald Sie es am Speicherort platziert haben, können Sie das Skript mithilfe der oben aufgeführten Methode problemlos zur Abmeldungsrichtlinie hinzufügen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *