Fix: Windows Image Acquisition Hohe CPU

Windows Image Acquisition (WIA) ist ein Microsoft-Treibermodell, mit dem die Grafiksoftware mit Hardware wie Druckern, Scannern, Digitalkameras und anderen Videogeräten kommunizieren kann. Es ist die Standard- und Haupt-Imaging-API für alle Windows-Versionen ab Windows NT.

Wenn Sie aufgrund der Windows-Image-Erfassung eine hohe CPU-Auslastung feststellen, liegt wahrscheinlich ein Problem mit Ihrer Imaging-Hardware vor oder einige Module in Ihrem Computer sind falsch konfiguriert. Dieser Zustand hoher CPU-Auslastung wird normalerweise ohne großen Aufwand gedämpft.

Was verursacht eine hohe CPU-Auslastung durch Windows Image Acquisition?

Es gibt sehr einfache Gründe, warum bei Windows Image Acquisition möglicherweise eine hohe CPU-Auslastung auftritt. Nachfolgend sind die Gründe aufgeführt, aus denen die Mehrheit der Benutzer mit dem Problem konfrontiert ist:

  • Fehlkonfiguration der Windows Image Acquisition API. Wenn falsche Parameter vorliegen oder der Dienst an einem bestimmten Punkt hängen bleibt, kann es zu einer hohen CPU-Auslastung kommen.
  • Das Drucker oder Scanner Wenn Sie eine Verbindung zum System hergestellt haben, befindet sich möglicherweise ein Fehlerzustand oder es stehen ausstehende Jobs an, die nicht ausgeführt werden.
  • Das Modul of Windows Image Acquisition ist beschädigt und gerät daher immer wieder in einen Fehlerzustand. Normalerweise geschieht dies in sehr seltenen Fällen.

Wie kann ich die hohe CPU-Auslastung durch Windows Image Acquisition beheben?

Die Mehrheit der Benutzer, die dieses Problem gemeldet haben, hat Windows 10 auf ihren Computern ausgeführt. Diese CPU-Auslastung hängt hauptsächlich mit dem Dienst zusammen, der im Hintergrund ausgeführt wird, um alle grafikbezogenen Aufgaben von externer Hardware zu erledigen. Zusätzlich zur hohen CPU-Auslastung haben Benutzer gemeldet, dass sie aufgrund des Dienstes mit einer hohen Festplattenauslastung konfrontiert sind. Die folgenden Lösungen lösen alle aufgeführten Probleme.

Lösung 1: Neustarten der Windows-Bilderfassung

Die einfachste Lösung, die für die meisten Benutzer funktioniert, ist der Neustart des Windows Image Acquisition-Dienstes. Wenn der Neustart des Dienstes nicht funktioniert, können Sie versuchen, ihn zu beenden. Obwohl dies bei der Verwendung der an Ihren Computer angeschlossenen Imaging-Hardware möglicherweise hinderlich ist, können wir diagnostizieren, ob das Problem mit Ihrem Betriebssystem oder der angeschlossenen Hardware zusammenhängt.

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie „Dienstleistungen.msc”Im Dialogfeld und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Suchen Sie im Servicefenster nach Windows Image Acquisition (WIA)Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften.

  1. Klicke auf Halt um die Ausführung des Dienstes zu stoppen. Öffnen Sie nun Ihren Task-Manager und prüfen Sie, ob die Bildaufnahme fehlgeschlagen ist.

  1. Wenn der Dienst automatisch erneut gestartet wird, können Sie versuchen, den Starttyp als festzulegen Behindert und dann Halt der Service. Überprüfen Sie nun erneut, ob die hohe CPU / Festplatte weiterhin besteht.

Lösung 2: Überprüfen Sie Ihre Imaging-Hardware

Eine andere Lösung, um die hohe CPU- / Festplattenauslastung aufgrund der Windows-Image-Erfassung zu stoppen, besteht darin, Ihre Imaging-Hardware und alle ausstehenden Jobs zu überprüfen. Die Imaging-Hardware umfasst unter anderem Drucker, Scanner, Kameras usw. Sie sollten dies tun trennen Ihre Imaging-Hardware und starten Sie sie neu. Stellen Sie beim erneuten Anschließen sicher, dass Sie Lösung folgen 1 um den Dienst neu zu starten.

Sie können es auch versuchen Abbrechen aller vorhandenen Jobs die anstehen. In der Taskleiste befindet sich normalerweise ein Symbol für alle ausstehenden Jobs. Klicken Sie darauf und löschen Sie alle Jobs. Starten Sie Ihren Computer ordnungsgemäß neu und überprüfen Sie, ob die hohe CPU- / Festplattenauslastung nicht mehr vorhanden ist.

Lösung 3: Reparieren von Systemdateien

Wenn beide oben genannten Methoden nicht funktionieren, bedeutet dies wahrscheinlich, dass Ihre Systemdateien beschädigt sind und der Dienst Windows Image Acquisition aufgrund dieser Probleme hochgefahren wird. Sie sollten versuchen, den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten auszuführen (Windows + S, geben Sie ‘Eingabeaufforderung’ ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie ‘Als Administrator ausführen’), um etwaige Registrierungsbeschädigungen oder fehlende Dateien zu beheben.

sfc /scannow

Wenn der Dienst außer Kontrolle gerät und Ihr Computer unbrauchbar wird, sollten Sie zusätzlich zum obigen Befehl eine neue Windows-Version auf Ihrem Computer installieren.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *