Gewusst wie: Erstellen Sie einen bootfähigen Ubuntu-USB-Stick auf Mac, Windows oder Ubuntu

Ubuntu ist immer eine gute erste Wahl, wenn Sie in die Linux-Umgebung einsteigen möchten. Von allen gängigen Linux-Distributionen verfügt Ubuntu über eine der solidesten grafischen Oberflächen. Dies macht es zu einer guten Wahl für Leute, die nicht so gerne ausschließlich von einem Terminal aus arbeiten.

Obwohl es mehrere Möglichkeiten gibt, die Ubuntu-Distribution zu installieren, ist die Verwendung eines bootfähigen USB-Laufwerks eine der am besten zugänglichen Möglichkeiten. Da Ubuntu (und die meisten anderen Linux-Distributionen) nur ein ISO-Disc-Image zum Herunterladen anbieten, benötigen wir ein Tool eines Drittanbieters, mit dem die ISO-Datei in ein zugängliches bootfähiges USB-Laufwerk umgewandelt werden kann.

Verwenden eines Live-USB-Laufwerks

Ich weiß, dass einige von Ihnen noch nicht überzeugt sind, ob Sie auf Linux umsteigen und Windows oder MacOS hinter sich lassen möchten. Um diesen potenziellen Unannehmlichkeiten entgegenzuwirken, werden wir Ubuntu von einem Live-USB-Laufwerk ausführen. Sie können also Ubuntu testen und prüfen, ob Sie dies wünschen, ohne Ihr aktuelles Betriebssystem zu berühren.

Wenn Sie sich in Ubuntu verlieben (wie viele andere Benutzer, die den Übergang von Windows und Mac vollzogen haben), können Sie es zum primären Betriebssystem machen oder ein Dual-Boot-Szenario einrichten.

Erstellen eines bootfähigen Linux-USB-Laufwerks

Egal, ob Sie versuchen, einen bootfähigen Ubuntu-USB-USB von einem Windows-PC oder einem Mac zu erstellen, wir haben alles für Sie.

Wenn Sie unter Windows arbeiten, befolgen Sie bitte Methode 1, um Anweisungen zum Herunterladen der Ubuntu-ISO-Datei und zum Konvertieren in ein Live-USB-Laufwerk zu erhalten.

Wenn Sie einen Mac verwenden, befolgen Sie Methode 2, um zu erfahren, wie Sie mit dem Terminal ein Live-USB-Laufwerk erstellen.

Für den Fall, dass Sie Ubuntu bereits verwenden, aber ein Live-USB-Laufwerk für eine andere Person erstellen möchten, befolgen Sie Methode 3, um Anweisungen zur Verwendung des Startup Disk Creator zum Einrichten eines Live-USB-Laufwerks zu erhalten.

Methode 1: Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks unter Windows

Windows ist nicht in der Lage, eine ISO-Datei nativ in ein bootfähiges USB-Laufwerk zu konvertieren. Daher müssen wir ein Tool eines Drittanbieters verwenden. Jetzt gibt es eine ganze Reihe von Tools, mit denen wir dies tun können, aber wir empfehlen die Verwendung Rufus – Es ist schneller und zuverlässiger als die meisten anderen Optionen.

Hinweis: Ein weiteres solides Tool, mit dem Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk erstellen können, ist Universal USB Installer. Beachten Sie jedoch, dass in der folgenden Anleitung Rufus verwendet wird.

Wenn Sie bereit sind, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um ein bootfähiges USB-Laufwerk von Ubuntu zu erstellen und es als Live-USB-Laufwerk zu verwenden:

  1. Besuchen Sie diesen Link (Hier), scrollen Sie nach unten zum Download-Bereich und laden Sie die neueste Version von Rufus herunter. Sie können die tragbare Version auch herunterladen, damit Sie sie nicht auf Ihrem System installieren müssen.
    Hinweis: Wenn Sie die normale Version heruntergeladen haben, führen Sie den Installationsvorgang durch.
  2. Als nächstes müssen wir das Ubuntu ISO-Image herunterladen. Natürlich können Sie dies von verschiedenen Orten aus tun, aber wir empfehlen, die offizielle Route zu wählen und zu besuchen Ubuntus offizielle Download-Seite. Laden Sie als Nächstes die neueste verfügbare LTS-Version herunter.
  3. Sobald die ISO-Datei von Ubuntu heruntergeladen ist, öffnen Sie Rufus und schließen Sie ein USB-Laufwerk mit mindestens 2 GB freiem Speicherplatz an. Wir empfehlen Ihnen dringend, sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Dateien auf der Festplatte belassen, da der gesamte Inhalt des Laufwerks gelöscht wird.
  4. Klicken Sie dann in Rufus auf das Dropdown-Menü Gerät und stellen Sie sicher, dass das richtige USB-Laufwerk ausgewählt ist.
  5. Wählen Sie als Nächstes unter Startauswahl Datenträger oder ISO-Image aus. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Auswählen und navigieren Sie zu dem Speicherort, an den Sie zuvor die ISO-Datei heruntergeladen haben. Wählen Sie sie aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen.
  6. Scrollen Sie als Nächstes nach unten zu Formatoptionen und stellen Sie sicher, dass das Dateisystem auf FAT32 eingestellt ist. Wenn alle Optionen in Ordnung sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, um mit dem Erstellen des bootfähigen Ubuntu-USB-Laufwerks zu beginnen.
  7. Wenn Sie von der Syslinux-Eingabeaufforderung dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja, um den Download zu starten.
  8. Wählen Sie an der Eingabeaufforderung ISOHybrid-Bilderkennung die Option Im ISO-Bildmodus schreiben (empfohlen) aus und klicken Sie auf OK, um mit der Erstellung des Bildes zu beginnen.
  9. Klicken Sie an der letzten Eingabeaufforderung auf OK, um das Löschen der auf dem USB-Stick vorhandenen Daten zu bestätigen. Abhängig von Ihren Systemspezifikationen und der von Ihnen verwendeten Distribution kann dies etwas mehr als 2 Minuten dauern. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie Rufus schließen.
  10. Nachdem das bootfähige USB-Laufwerk erstellt wurde, lassen Sie den USB-Anschluss angeschlossen und starten Sie Ihren Computer neu. Wenn Sie es auf einem anderen Computer verwenden, schließen Sie den bootfähigen USB-Anschluss an den anderen Computer an und starten Sie den Computer.
  11. Drücken Sie beim Booten die Taste, die dem Startmenü zugeordnet ist (F2, F10, F8 oder F12 auf den meisten Computern). Wählen Sie dann das gerade erstellte USB-Laufwerk aus und starten Sie Ubuntu, ohne es zu installieren. Um die Live-USB-Funktion zu verwenden, klicken Sie auf Ubuntu testen.

Methode 2: Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks vom Mac

Wenn Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk mit der Ubuntu-Distribution von einem Mac aus erstellen müssen, gibt es keine andere native Möglichkeit, als das Terminal zu verwenden. Wir zeigen Ihnen jedoch einen viel einfacheren Weg, dies zu tun. Bevor wir dies tun, ist es wichtig sicherzustellen, dass der USB-Stick richtig vorbereitet ist.

Befolgen Sie die nachstehende Anleitung, um einen bootfähigen USB-Stick von einem MAC zu erstellen:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie ein USB-Flash-Laufwerk mit mindestens 2 GB Speicherplatz vorbereiten und alle wichtigen Informationen davon sichern, da es neu formatiert wird. Dann besuchen Sie diesen offiziellen Link (Hier) und laden Sie die Ubuntu ISO-Datei auf Ihren Mac herunter.
  2. Als Nächstes müssen wir den USB-Stick mit der Disk Utility-Software neu formatieren. Klicken Sie dazu auf das Spotlight-Symbol (obere rechte Ecke) und suchen Sie nach dem Festplatten-Dienstprogramm. Stellen Sie nach dem Öffnen des Festplatten-Dienstprogramms sicher, dass der USB-Stick ordnungsgemäß angeschlossen ist. Sobald es im Festplatten-Dienstprogramm verfügbar ist, wählen Sie es aus und klicken Sie oben im Fenster auf die Schaltfläche Löschen. Stellen Sie dann das Format auf MS-DOS (FAT) ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen, um das USB-Laufwerk neu zu formatieren.
  3. Jetzt müssen wir installieren und öffnen Radierer für macOS – eine kostenlose Open-Source-Anwendung, mit der die ISO-Datei mit minimalem Aufwand auf den USB-Stick geschrieben werden kann. Hinweis: Standardmäßig werden alle neueren macOS-Versionen daran gehindert, Anwendungen von nicht identifizierten Entwicklern auszuführen. Um dieses Problem zu umgehen, müssen Sie zu Systemeinstellungen> Sicherheit und Datenschutz gehen und auf die mit Etcher verknüpfte Schaltfläche “Trotzdem öffnen” klicken.
  4. Klicken Sie in Etcher auf Bild auswählen und navigieren Sie zum Speicherort der ISO-Datei, die Sie zuvor heruntergeladen haben. Wenn Sie keinen benutzerdefinierten Speicherort angegeben haben, können Sie ihn im Ordner “Downloads” finden. Klicken Sie nach Auswahl der ISO-Datei auf die Schaltfläche Laufwerk auswählen und wählen Sie das zuvor neu formatierte USB-Gerät aus.
  5. Starten Sie als Nächstes den Vorgang des erneuten Flashens, indem Sie auf Flash klicken! Taste.
  6. Bevor Sie den Vorgang starten, werden Sie von Etcher aufgefordert, Ihr Administratorkennwort einzugeben. Sobald Sie dies getan haben und der Prozess beginnt, warten Sie, bis Sie den „Flash Complete!“ Sehen. Botschaft.
    Hinweis: Wenn der Flash-Vorgang abgeschlossen ist, zeigt Ihr MacOS möglicherweise die Meldung an, dass die von Ihnen eingelegte Festplatte von diesem Computer nicht gelesen werden kann. Mach dir keine Sorgen und klicke nicht auf Initialisieren. Klicken Sie stattdessen auf Auswerfen und entfernen Sie das USB-Gerät.
  7. Wenn Sie den Ubuntu Live USB-Stick auf einem MAC verwenden möchten, stecken Sie den USB-Stick ein und starten Sie Ihren Mac neu (oder schalten Sie ihn ein), während Sie die Wahltaste gedrückt halten. Dadurch wird der Start-Manager gestartet, der alle verfügbaren bootfähigen Geräte anzeigt, die an den Computer angeschlossen sind. Die soeben erstellte Live-Ubuntu-USB-Festplatte wird als gelbe Festplatte mit dem Namen „EFI Boot“ angezeigt. Wenn Sie es öffnen, gelangen Sie zum Standard-Ubuntu-Startmenü, in dem Sie Try Ubuntu auswählen können, um ein Live-Image zu starten.

Methode 3: Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks aus Ubuntu

Wenn Sie bereits mit Ubuntu arbeiten, benötigen Sie keinen Windows- oder Mac-Computer, um ein bootfähiges USB-Laufwerk mit Ubuntu zu erstellen. Sie können dies direkt von Ihrem aktuellen Betriebssystem aus tun.

Die Ubuntu-Distribution enthält ein äußerst hilfreiches Tool namens Startup Disk Creator, mit dem Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk aus einer ISO-Datei erstellen können.

Hinweis: Die meisten Linux-Distributionen haben ein ähnliches Tool wie Startup Disk Creator, einige haben jedoch einen anderen Namen. Wenn Sie eine andere Linux-Distribution ausführen, suchen Sie in Ihrem Dash nach einem ähnlichen Tool.

Hier ist eine Kurzanleitung zum Erstellen eines bootfähigen USB-Laufwerks unter Ubuntu:

  1. Klicken Sie in Ubuntu auf die Schaltfläche Show Application (Anwendung anzeigen) und verwenden Sie dann die Suchfunktion, um nach Startup Disk zu suchen. Doppelklicken Sie dann auf Startup Disk Creator, um die Anwendung zu öffnen.
  2. Schließen Sie als Nächstes den USB-Treiber an, der als Live-Laufwerk fungiert. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Andere und laden Sie die Ubuntu-ISO hoch.
  3. Sobald die Festplatte geladen und das ISO-Image ausgewählt ist, klicken Sie auf Startdiskette erstellen und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
  4. Sobald die bootfähige Live USB-Festplatte erstellt wurde, legen Sie sie in den Computer ein, auf dem Sie Ubuntu ausführen möchten, und booten Sie vom USB-Laufwerk. Klicken Sie dann auf Try Ubuntu, um ein Live-Image zu starten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.