Gewusst wie: Konvertieren Sie Word in PDF

PDF-Dateien (Portable Document Format) sind nützlich, wenn Sie ein Dokument freigeben, anzeigen und lesen möchten. Alles, was geschrieben und Bilder hat, kann in eine PDF-Datei konvertiert werden. PDF-Dateien sind wichtig, da sie es Benutzern ermöglichen, Dokumente auf allen Computertypen zu lesen, freizugeben und zu drucken. Auch PDF-Dateien sind heutzutage der Standard. Unabhängig davon, ob Sie sich an einem College bewerben oder ein Dokument an Ihren Chef senden, ist das Senden einer PDF-Datei normalerweise der Standard und die formale Methode. Wenn Sie dagegen eine Word-Datei freigeben, kann der Empfänger die Datei bearbeiten und / oder das gesamte Format des Dokuments ändern.

In den meisten Fällen möchten Sie eine PDF-Version Ihres Dokuments haben. Im Folgenden finden Sie einige Methoden, mit denen Sie Ihr Word-Dokument in eine PDF-Datei konvertieren können.

Methode 1: Direkt aus dem Wort

Microsoft Word verfügt bereits über eine integrierte Funktion, mit der Sie Ihr Dokument als PDF-Datei speichern können. Dies ist ziemlich schnell und funktioniert genauso wie das Speichern Ihrer normalen Word-Datei

  1. Öffnen Sie die gewünschte Word-Datei als PDF speichern
  2. Klicken Datei

  1. Wählen Speichern als. Für Benutzer von Microsoft Word 2013 und höher müssen Sie auswählen Mein Computer nach Auswahl von Speichern unter

  1. Jetzt sehen Sie Ihr Feld Datei speichern. Wählen PDF aus dem Dropdown-Menü in Speichern Dateityp Sektion

  1. Navigieren Sie zu dem Speicherort, an dem Sie die Datei speichern möchten, geben Sie Ihrer Datei einen Namen und klicken Sie auf speichern

Methode 2: Verwenden eines Online-Konverters

Dies ist auch eine sehr einfache Methode, die nur einige Minuten benötigt, um Ihre Datei in eine PDF-Datei zu konvertieren. Für diese Methode benötigen Sie jedoch eine Internetverbindung.

Sie können bei Google einfach nach einem “Word (oder Ihrem Dateityp, wenn es sich um etwas anderes handelt) zum PDF-Konverter” suchen. Sie werden viele Online-Konverter sehen, die Ihre Datei in eine PDF-Datei konvertieren. Sie können jeden von ihnen verwenden. Sie müssen lediglich Ihre Word-Datei auf die Website hochladen und dann auf Konvertieren klicken. Der Online-Konverter benötigt einige Zeit und stellt Ihnen eine herunterladbare PDF-Version Ihrer Datei zur Verfügung.

Hinweis: Es gibt viele KOSTENLOSE Word-zu-PDF-Konverter im Internet, die echt sind. Die meisten von ihnen funktionieren einwandfrei und die Konvertierung dauert nur etwa eine Minute. Verwenden Sie also keinen Konverter, der nach einer Kreditkarte fragt oder nicht kostenlos ist.

Methode 3: Verwenden von Google Drive

Diese Methode ist etwas langwierig und langwierig, funktioniert aber. Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Methode 1 oder 2 nicht verwenden möchten oder können, sollte dies den Job erledigen.

  1. Öffnen Sie Ihren Browser
  2. Einloggen zu deinem Konto
  3. Klicke auf das Box (wie Rubix-Würfel) in der oberen rechten Ecke
  4. Wählen Google Drive

  1. Klicken Neu
  2. Wählen Datei-Upload

  1. Wählen Sie die Datei aus, die Sie in PDF konvertieren möchten, und klicken Sie auf Öffnen
  2. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die hochgeladene Datei von Google Drive (Sie sollten sie in Ihrem Laufwerk sehen können, wenn sie erfolgreich hochgeladen wurde) und wählen Sie Öffnen mit und auswählen Google Dokumente

  1. Sobald die Datei geöffnet ist, wählen Sie Datei dann Herunterladen als und auswählen PDF-Dokument (.pdf)

  1. Die Datei wird automatisch in Ihren Download-Ordner heruntergeladen (oder in einen anderen Ordner, wenn Sie diesen als Standardordner zum Herunterladen ausgewählt haben).

Jetzt sollten Sie eine PDF-Version Ihrer Originaldatei haben.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *