So beheben Sie das Versagen des Windows 10-Updates mit dem Fehler 0x8024200D

Windows 10 ist wohl das beste Betriebssystem, das Microsoft bisher entwickelt hat. Es kombiniert eine leichte Anwendung mit leistungsstarken Sicherheitsfunktionen, um Ihnen ein sehr effektives Betriebssystem auf Ihrem Computer zu bieten. Die regelmäßigen Hotfixes und Updates stellen sicher, dass Ihr PC in Hardware- und Softwarekonfigurationen auf dem neuesten Stand ist und gleichzeitig maximale Sicherheit gewährleistet ist. Windows 10 hat jedoch seine Nachteile, und das meiste davon sind die zahlreichen Fehler, die es während der Installation auslöst. Einer dieser Fehler ist der Fehler 0x8024200D, der beim Ausführen eines Windows-Updates auftritt.

Nachdem die Update-Dateien heruntergeladen wurden und gerade installiert werden, haben viele Benutzer den Fehler 0x8024200D erhalten. Was bedeutet das? In diesem Artikel erfahren Sie, was der Fehler 0x8024200D bedeutet und wie Sie ihn beseitigen und mit der Installation des Windows-Updates fortfahren können.

Der Windows-Fehlercode 0x8024200d ist für das Windows 10-Jubiläumsupdate nicht neu, da es ihn schon seit einiger Zeit gibt. Es zeigt lediglich an, dass beim Herunterladen ein Problem vorliegt und die Dateien beschädigt sind oder fehlen.

Der Grund dafür, dass Ihr Update beschädigte oder fehlende Dateien enthält, ist, dass das Herunterladen von Dateien über das Internet häufig beschädigte Dateien liefert. Der Dateidownload kann auf halbem Weg abgebrochen oder gar nicht heruntergeladen werden, da eine schlechte Anweisung an die Server zurückgesendet wurde, die angibt, dass die Datei bereits erfolgreich heruntergeladen wurde. Wenn die gesendete Datei nicht ordnungsgemäß dekodiert und codiert werden kann, ist sie vom System beschädigt oder wird sogar verworfen. Daher fehlt sie in den Aktualisierungsdateien.

Dies bedeutet, dass Sie die Installation erst fortsetzen können, wenn die beschädigten oder fehlenden Dateien ersetzt wurden. Hier sind die Methoden, mit denen Sie wieder auf Kurs kommen können.

Methode 1: Führen Sie den SFC-Scan (System File Check) aus

Durch Ausführen der Systemdateiprüfungsanwendung werden alle fehlenden oder beschädigten Dateien gefunden und ersetzt. Wir werden das Befehlszeilentool im erhöhten oder Administratormodus verwenden, um diesen Scan auszuführen.

  1. Drücken Sie die Starttaste oder die Starttaste und geben Sie sofort ein “Cmd”
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf cmd Anwendung aus den Suchergebnissen und wählen Sie “Als Administrator ausführen”
  3. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster diese Zeile ein “C: WINDOWS system32> sfc / scannow” und getroffen Eingeben. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist.

Windows Resource Protection findet beschädigte Dateien und repariert sie erfolgreich. Danach können Sie erneut versuchen, Ihr Update zu installieren.

Methode 2: Löschen Sie das aktuell heruntergeladene Update und laden Sie die Windows-Update-Dateien erneut herunter

Da die heruntergeladenen Dateien beschädigt sind oder Sie nicht genau wissen, was fehlt, erhalten Sie beim erneuten Herunterladen des Updates alle Dateien und ersetzen die beschädigten. Möglicherweise müssen Sie für den ersten Schritt im abgesicherten Modus booten (Löschen des aktuellen beschädigten Downloads).

  1. Halten Sie die Taste gedrückt Verschiebung Geben Sie die Taste ein und klicken Sie auf Neustart Schaltfläche im Windows-Startmenü. Dadurch wird die Fehlerbehebung beim Neustart des Systems angezeigt.
  2. Wählen Fehlerbehebung wenn der Computer startet.
  3. Wählen Fortgeschrittene und dann Starteinstellungen.
  4. Wählen Neustart.
  5. Drücken Sie nach dem Neustart des Geräts F4 (Die Taste kann je nach PC variieren) zur Auswahl Aktivieren Sie den abgesicherten Modus.
  6. Navigieren Sie zu ‘C: Windows SoftwareDistribution Download’ Sobald sich Ihr Computer im abgesicherten Modus befindet. Hier werden die heruntergeladenen Update-Dateien gespeichert.
  7. Alles löschen den Inhalt dieses Ordners.
  8. Starten Sie neu Ihr Computer in den normalen Modus.
  9. Navigieren Sie zu Einstellungen> Update & Sicherheit.
  10. Wählen ‘Auf Updates prüfen’ und führen Sie den Aktualisierungsvorgang erneut aus.

Windows lädt Ihre Dateien erneut herunter. Dies ist möglicherweise ein sauberes Update.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *