So deinstallieren Sie leere Malware unter Android

Der Umgang mit Malware-Apps auf Android kann schwierig sein. Glücklicherweise gibt es einige praktikable Methoden, um Android-Malware auszurotten.

Manchmal ist es möglicherweise nicht sofort offensichtlich, dass Sie eine Malware-App haben. Wenn Sie jedoch feststellen, dass Anwendungen auf Ihrem Gerät nicht verschwinden, einschließlich leerer Malware-Apps, Adware oder deinstallierbarer Apps, sollten die unten angegebenen Methoden verwendet werden in der Lage zu helfen.

Diese Methoden sind besonders nützlich, um eine Malware-App zu löschen, die mit den üblichen Methoden nicht deinstalliert werden kann.

ollie Antivirus

Methode 1: Im abgesicherten Modus deinstallieren

Jedes Android-Gerät verfügt über einen abgesicherten Modus, mit dem Sie die Kontrolle über Ihre Software in Situationen wiedererlangen können, in denen Sie dies sonst möglicherweise nicht können. Alle Apps, die sich noch nicht auf Ihrem Gerät befanden, werden im abgesicherten Modus deaktiviert. Überprüfen Sie daher immer, ob Sie eine Malware-App im abgesicherten Modus deinstallieren können.

Um auf den abgesicherten Modus zuzugreifen, halten Sie zuerst den Netzschalter gedrückt, wie Sie es normalerweise tun würden, um das Gerät auszuschalten. Anstatt die Bildschirmtaste einmal zu drücken, um das Gerät auszuschalten, halten Sie die Ein- / Aus-Taste auf dem Bildschirm gedrückt, und eine Option zum Aufrufen des abgesicherten Modus wird angezeigt.

ollie-safe-mode

Sobald Sie in den abgesicherten Modus gewechselt sind, können Sie versuchen, die App über die üblichen Methoden zu deinstallieren, z. B. über die Deinstallation in Ihrer App-Schublade oder über das Menü “Apps” in der Einstellungs-App.

Methode 2: Verwenden Sie eine Antivirus-App

In einigen Fällen können sich Viren als Systemdateien verstecken. Dies bedeutet, dass sie das System möglicherweise dazu verleiten können, sie laufen zu lassen, während sich Ihr Gerät im abgesicherten Modus befindet.

Glücklicherweise gibt es eine Methode zum Entfernen versteckter Bedrohungen, die mit Methode 1 nicht entfernt werden konnten.

Apps wie AVG Antivirus oder Avast Mobile Security können systemweite Virenscans auf Ihrem Gerät ausführen. Diese Apps können alle Bedrohungen erkennen, die ihre Sicherheitssysteme erkannt haben.

Um diese Methode selbst zu testen, haben wir AVG Antivirus verwendet, um einen Scan durchzuführen. Der Scan durchlief alle auf dem Gerät installierten Apps und Dienste, um nach versteckten Bedrohungen zu suchen.

Methode 3 – Rooten Sie Ihr Gerät und deinstallieren Sie es

Wenn Sie die Malware-App nicht mit den oben aufgeführten herkömmlichen Methoden von Ihrem Android-Gerät entfernen können, ist es möglicherweise am besten, das System selbst brutal zu erzwingen. Wenn Sie auf Ihrem Gerät Root-Zugriff erhalten, können Sie die App “System App Remover (ROOT)” von Jumobile im Google Play Store herunterladen.

Mit dieser App können Sie Dienste oder Apps auswählen und vollständig von Ihrem Smartphone entfernen. Wenn Sie eine solche App verwenden, ist es sehr wichtig, dass Sie nur die fehlerhaften Dateien entfernen. Wenn Sie wichtige Systemdateien entfernen, stellen Sie möglicherweise fest, dass andere Probleme auftreten, oder alternativ funktioniert Ihr Gerät möglicherweise nicht mehr zusammen.

System-Datei-Entferner

Um Ihr bestimmtes Gerät zu rooten, müssen Sie unsere Website durchsuchen oder die Google-Suche verwenden, um einen geeigneten Root-Leitfaden zu finden. Beachten Sie, dass das Rooten Ihres Smartphones Ihre Garantie beeinträchtigen kann und nicht ohne eigenes Risiko erfolgt.

Methode 4: Setzen Sie Ihr Gerät zurück

Wenn alles andere fehlschlägt, ist es möglicherweise am besten, Ihre Dateien zu sichern und Ihr Gerät auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurückzusetzen. Sie können eine Cloud-Speicher-App wie Dropbox, Box oder Google Drive abrufen, um eine vollständige Sicherung Ihrer wichtigen Dateien durchzuführen und anschließend Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

Wenn Sie sicherstellen, dass Sie alles vorher sichern, sollten Sie keine Daten außer den lokalen App-Daten verlieren.

So setzen Sie Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurück:

Öffne das ‘die Einstellungen‘App

Scrollen Sie nach unten und suchen Sie ‘Backup-Reset’ oder ‘Backup’ oder ‘zurücksetzen’

Suchen Sie im folgenden Menü die ‘Werkseinstellungen zurückgesetzt‘ Möglichkeit

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens 30% Batterie haben, und tippen Sie dann auf ‘Telefon zurücksetzen’ Taste

ollie-Werksreset

Nach einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Ihre Apps entfernt. Dadurch sollte auch die Malware-App von Ihrem System entfernt werden. Sie können sich jetzt wieder in Ihrem Google-Konto anmelden und Ihre Sicherungs-App aus dem Google Play Store herunterladen, um Ihre Dateien zu sichern.

Lassen Sie uns wissen, ob diese Methoden Ihnen bei der Lösung Ihres Android-Malware-Problems geholfen haben.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *