Verwalten und Deinstallieren von Software auf lokalen und Remote-Computern

Wenn wir tiefer in die moderne und digitale Welt eintauchen, wird alles online und für alles gibt es eine Software. Dies ist fast praktisch für den enormen Anstieg der Online-Aktivitäten und ist wahrscheinlich etwas, das getan werden muss. Dies hat die Aufgaben verschiedener Menschen erheblich einfacher und unterhaltsamer gemacht. Eine der Aufgaben in dieser Kategorie ist zweifellos die eines Netzwerk- und Systemadministrators.

Wenn dies manuell erledigt wurde, war die Aufgabe eines Netzwerks oder eines Systemadministrators, gelinde gesagt, sehr schwierig. Dies liegt daran, dass Netzwerke immer komplexer werden und je mehr Geräte Sie Ihrem Netzwerk hinzufügen, desto schwieriger wird die Verwaltung ohne die richtigen Tools. Dies ist jedoch kein Problem mehr, da jetzt unzählige Netzwerk-Tools und -Dienstprogramme verfügbar sind, die die täglichen Aufgaben erheblich erleichtern.

Solarwinds Patch Manager

Eines der Dinge, die früher eine Hürde waren, ist das Patch-Management. Grundsätzlich werden die Updates und die Software auf den Computern in Ihrem persönlichen Bereich oder in einem Netzwerk verwaltet. Glücklicherweise wurde dies durch verschiedene im Internet verfügbare Patch-Management-Software erheblich vereinfacht. Remote Computing ist einer der Faktoren, die auch in einem der von uns aufgelisteten Patch-Manager enthalten sind. Im Internet gibt es unzählige Tools, mit denen Sie auf Ihre Remotecomputer zugreifen und diese verwalten können. Warum sollten Sie sich jedoch die Mühe machen, eine zusätzliche Software herunterzuladen, wenn Sie diese in eine Patch-Verwaltungssoftware integrieren können?

Herunterladen des Solarwinds Patch Managers

Eine der besten verfügbaren Patch-Management-Software, Solarwinds Patch Manager (Hier herunterladen) ist ein Tool, das mit mehreren Funktionen ausgestattet ist, die die Patch-Bereitstellung einfacher machen als sie ist. Das Tool lässt sich in WSUS und SCCM integrieren und verbessert die Skalierbarkeit der genannten Dienste zusammen mit Patches von Drittanbietern weiter.

Das Tool enthält eine Liste der standardmäßig getesteten Pakete von Drittanbietern wie Adobe, Java, Mozilla und viele mehr, damit Sie sie automatisch auf dem neuesten Stand halten können. Während sich die Technologie weiterentwickelt, müssen Schwachstellen vorhanden sein, und Sie können sie nicht daran hindern, vorhanden zu sein. Sie können jedoch ein Tool wie Solarwinds Patch Manager verwenden, das über eine Vulnerability Management-Funktion verfügt, mit der das Produkt Ihre Systeme auf Fehler sowie fehlende Patches scannen kann, die installiert werden müssen. Natürlich ist eine Remoteverwaltungsfunktion enthalten, mit der Sie Ihre Remote-Systeme verwalten und die gewünschte Software deinstallieren können.

Aus diesem Grund verwenden wir in diesem Handbuch den Solarwinds Patch Manager. Laden Sie das Tool daher über den oben angegebenen Link herunter. Nachdem Sie das Tool heruntergeladen haben, extrahieren Sie die ZIP-Datei und führen Sie das Installationsprogramm aus. Während der Installation werden Sie aufgefordert, entweder die Administratorkonsole, die Serverkomponenten des Patch-Managers oder beides zu installieren. Es wird empfohlen, die Administratorkonsole auf den Systemen zu installieren, auf die Sie problemlos zugreifen können, und die Serverkomponenten auf den Systemen zu installieren, die Sie mit dem Produkt verwalten möchten.

Hinzufügen Ihrer Geräte zum Patch Manager

Nachdem Sie den Patch Manager installiert haben, müssen Sie Ihre Computer zur Software hinzufügen. Nachdem Sie Ihre Computer hinzugefügt haben, können Sie sie verwalten, indem Sie Updates auf den verwalteten Computern bereitstellen und die gewünschte Software deinstallieren. Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Computer zum Patch-Manager hinzuzufügen:

  1. Öffnen Sie zunächst die Patch Manager-Administratorkonsole.
  2. Gehen Sie danach zu Enterprise> Managed Computers.
  3. Klicken Sie auf der linken Seite im Bereich Aktionen auf die Option Neue Patch Manager-Computergruppe.
  4. Dies öffnet ein neues Fenster. Geben Sie der Gruppe hier einen Namen und klicken Sie auf die Option Computer hinzufügen, um Ihre Geräte hinzuzufügen. Wenn Sie alle Geräte hinzugefügt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.Hinzufügen von Geräten zum Patch Manager

Verwalten von lokalen und Remote-Computern

Nachdem Sie Ihre Computergeräte zum Patch-Manager hinzugefügt haben, können Sie diese Geräte verwalten. Auf diese Weise können Sie einen Blick auf die Details der Geräte werfen, Aktualisierungen auf den Systemen bereitstellen sowie die Liste der auf dem System installierten Aktualisierungen anzeigen. Abgesehen davon können Sie sich auch die auf Ihrem System ausgeführten Dienste, die Windows-Firewall, Netzwerkadapter und vieles mehr ansehen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Computer zu verwalten:

  1. Erweitern Sie in der Patch Manager-Administratorkonsole die Kategorie “Unternehmen” und wechseln Sie zu “Verwaltete Computer”.
  2. Wählen Sie dort den Computer aus, den Sie verwalten möchten, und klicken Sie dann im Bereich Aktionen auf die Option Computer Explorer. Alternativ können Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Computer klicken und dann Computer-Explorer aus dem Dropdown-Menü auswählen.
  3. Danach können Sie sich die verschiedenen Registerkarten ansehen, um Ihre Computer zu verwalten, z. B. den Windows Update-Verlauf und viele mehr.Zugriff auf den Computer Explorer

Deinstallation von Software auf lokalen und Remote-Computern

Eine der netten Funktionen des Solarwinds Patch Managers ist, dass Sie damit Software auf Ihren verwalteten Computern deinstallieren können, auch auf Remotecomputern. Dies kann für Systemadministratoren in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. Wenn Sie Software deinstallieren möchten, die auf einem der Computer nicht mehr benötigt wird, können Sie dies mit dem Patch-Manager tun, anstatt eine zusätzliche Remotedesktopsoftware für denselben Zweck herunterladen zu müssen.

Befolgen Sie dazu die nachstehenden Anweisungen.

  1. Wechseln Sie in der Patch Manager-Administratorkonsole zu Enterprise und dann zu Managed Computers.
  2. Wenn sich Ihr Computer in einer Gruppe befindet, suchen Sie ihn und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das System. Klicken Sie dann im bereitgestellten Dropdown-Menü auf die bereitgestellte Computer Explorer-Option. Sie können auch auf die Computer Explorer-Funktion zugreifen, indem Sie den Computer auswählen und dann im Bereich Aktionen auf der linken Seite auf Computer Explorer klicken.
  3. Wechseln Sie im Computer Explorer zur Registerkarte Installierte Software.
  4. Wählen Sie nun die Software aus, die Sie deinstallieren möchten, und klicken Sie oben auf die Option Software deinstallieren.
  5. Wenn Sie die ausgewählte Software weiter deinstallieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Deinstallieren. Wenn Sie eine andere Software deinstallieren möchten, können Sie die benutzerdefinierten Details angeben.Software deinstallieren
  6. Jetzt können Sie mehr als einen Computer auswählen, auf dem die Software deinstalliert werden soll. Dies erspart Ihnen die Mühe, dies für einzelne Systeme immer wieder zu tun.
  7. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche Weiter. Hier können Sie die Aufgabe sofort ausführen oder für eine bestimmte Zeit planen lassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
  8. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Fertig stellen, um entweder die geplante Aufgabe zu erstellen oder die Aufgabe zu initiieren.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *