Was sind temporäre Dateien und ist es sicher, sie zu löschen?

Jeder Computerbenutzer hat möglicherweise von dem einen oder anderen Ort von den temporären Dateien gehört, und einige haben möglicherweise sogar bemerkt, wo sie sich befinden und was sie tun. Heutzutage wird jedes Gerät in der Technologiewelt schneller und zuverlässiger. Gleiches gilt für Computer. Benutzer, die diese Dateien kennen, kennen auch den dafür benötigten Speicherplatz und haben vom Löschen dieser Dateien gehört. Über die Sicherheit dieser Dateien sind sie sich jedoch noch nicht sicher.

Ist es sicher, temporäre Dateien zu löschen?

Was sind temporäre Dateien?

Wie der Name schon sagt, sind temporäre Dateien die Art von Dateien, in denen temporäre Daten gespeichert werden, die von erstellt wurden Windows selbst oder die Programme die Benutzer verwenden. Diese Dateien helfen dem Computer, reibungslos zu laufen, wenn Sie verwandte Programme oder Aufgaben verwenden. Sie werden auch als foo-Dateien bezeichnet und haben die Erweiterung .temp.

Wenn Sie eine Bearbeitungssoftware für Medien, Grafiken oder das Schreiben von Text verwenden, werden temporäre Dateien für Ihre laufenden Arbeiten erstellt. Diese Dateien helfen nicht nur Ihrem Programm, schneller und reibungsloser zu laufen, sondern sie erstellen auch eine Wiederherstellungssicherung für den Fall, dass Ihr System oder Programm unerwartet heruntergefahren wird.

Verwendung temporärer Dateien auf Ihrem PC

Viele der Benutzer, die Dateien wie ISO oder RAR verwenden, haben möglicherweise das temporäre Extrahieren von Dateien auf Ihrem Computer gesehen. Sie extrahieren Dateien in Ihrem temporären Ordner, während Sie sie für Installations- oder andere Zwecke verwenden. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, entfernen sie sie automatisch .

Die meisten temporären Dateien, die das System verwendet, werden nach Abschluss der Aufgabe automatisch gelöscht. Es kann jedoch einige Dateien geben, die für die zukünftige Verwendung in Ihrem Speicher verbleiben. Gleiches gilt für Ihre Programme für den täglichen Gebrauch, die diese temporären Dateien benötigen, um Vorgänge und Aufgaben für die Benutzer schneller abzuschließen.

Speicherort der temporären Dateien

Wir wissen, dass unser primäres Laufwerk das ist, auf dem unsere Windows installiert sind, und meistens verwendet das System dieses Laufwerk für die grundlegende Verwendung eines Systems. Die temporären Dateien, die in Ihrem System gespeichert werden, befinden sich also auf diesem primären Laufwerk, da sich dort auch Ihre anderen Systemdateien befinden.

Computerbenutzer benötigen dieses Laufwerk, um schneller zu laufen, damit ihr System ohne Verzögerung oder Hängen schnell arbeiten kann. Im Gegenteil, diese Dateien können ziemlich viel Speicherplatz auf Ihrem primären Laufwerk beanspruchen, was sich auf das System auswirken kann.

Wir können den Speicherort der temporären Dateien auch über Umgebungsvariablen wie folgt ändern:

  1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie ein “Steuerung” Klicken Sie im Dialogfeld auf die Eingabetaste.
  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Erweiterte Systemeinstellungen.
    Erweiterte Systemeinstellungen
    Erweiterte Systemeinstellungen
  3. Sobald die Einstellungen geöffnet sind, wählen Sie Umgebungsvariablen unten vorhanden.
    Klicken Sie auf Umgebungsvariablen
  4. Nachdem die Umgebungsvariablen geöffnet wurden, werden die Werte für angezeigt TMP und TEMP. Ändern Sie ihre Werte in einen anderen gültigen Dateipfad. Speichern Sie die Änderungen vor dem Beenden. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Ihren Computer neu starten.
Speicherort von temporären Dateien in Umgebungsvariablen

Warum müssen Sie temporäre Dateien löschen und ist dies sicher?

Es kann einige Dateien geben, die Sie möglicherweise für Ihren täglichen Gebrauch benötigen. Die meisten anderen temporären Dateien haben jedoch keine Verwendung. Wenn der Ordner für temporäre Dateien größer wird, kann dies Ihren PC verlangsamen.

Außerdem wird der temporäre Ordner, der in den meisten Szenarien größer ist, Ihren PC nicht verlangsamen. Wenn jedoch Dateien wie der Browser-Cache, nicht verwendete oder alte Programme nicht aktualisiert werden, weil das System nicht neu gestartet wird, kann dies zu Druck auf Ihren PC führen und ihn verlangsamen.

Wenn wir also eine endgültige Schlussfolgerung zur Sicherheit ziehen wollen, dann Ja, es ist sicher, diese temporären Dateien zu löschen von unseren Systemen. Sie können diese Dateien einfach löschen und anschließend Ihren PC neu starten. Das Löschen temporärer Dateien bietet Ihnen möglicherweise einige Vorteile, aber der Unterschied ist nicht so deutlich spürbar. Sie können sie manuell löschen oder Software von Drittanbietern wie „CCleaner“ verwenden, um sie für Sie zu bereinigen.

Wie alles oben über die temporären Dateien erwähnt, besteht kein Grund zur Sorge um die temporären Dateien. In den meisten Fällen werden temporäre Dateien automatisch gelöscht, Sie können dies jedoch auch selbst tun.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *