Wie behebe ich ‘Fehler R10 (Boot Timeout)’ auf Heroku?

Heroku ist ein Cloud-Plattform-basierter Dienst, der Benutzern eine Plattform bietet, auf der sie laufende und verwaltete Anwendungen verwalten können, ohne eine Infrastruktur erstellen und warten zu müssen. Es befindet sich seit 2007 in der Entwicklung und unterstützt jetzt eine Menge Sprachen. Vor kurzem sind viele Berichte über ein „Fehler R10 (Boot-Timeout) -> Der Webprozess konnte nicht innerhalb von 60 Sekunden nach dem Start an $ PORT gebunden werden” Error.

Fehler R10 (Boot-Timeout) -> Der Webprozess konnte nicht innerhalb von 60 Sekunden nach dem Start an $ PORT gebunden werden

In diesem Artikel werden einige der Gründe erläutert, aus denen dieser Fehler ausgelöst wird, und Sie erhalten praktikable Lösungen, um ihn vollständig zu beheben. Beachten Sie die Anweisungen sorgfältig und genau, um Konflikte zu vermeiden.

Was verursacht den “Fehler R10 (Boot Timeout)” bei Heroku?

Nachdem wir zahlreiche Berichte von mehreren Benutzern erhalten hatten, beschlossen wir, das Problem zu untersuchen, und entwickelten eine Reihe von Lösungen, um sie vollständig zu beheben. Außerdem haben wir die Gründe, aus denen es ausgelöst wird, untersucht und wie folgt aufgelistet.

  • Zeitlimit: Es gibt ein Zeitlimit für die Zeit, die die Anwendung zum Starten benötigt. Wenn dieses Zeitlimit überschritten wird, kann der Fehler ausgelöst werden. Daher muss der Start der Anwendung auf ein Zeitlimit reduziert werden, das unter dem Zeitlimit liegt, oder um das Zeitlimit zu verlängern.
  • Ungültiges Procfile: In einigen Fällen liegt möglicherweise ein Problem mit der Procfile vor, bei dem sie möglicherweise nicht richtig konfiguriert ist. Wenn die Procfile nicht richtig konfiguriert ist, wird dieser Fehler möglicherweise ausgelöst.
  • Laden von Edelsteinen: Beim Start der Anwendung wird möglicherweise eine erhöhte Anzahl von Edelsteinen geladen. Daher müssen Sie die Anzahl der Edelsteine ​​beim Start so gering wie möglich halten. Dies kann ohne Beeinträchtigung der Ladung von Edelsteinen erfolgen.

Nachdem Sie ein grundlegendes Verständnis der Art des Problems haben, werden wir uns den Lösungen zuwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie diese in der angegebenen Reihenfolge implementieren, um Konflikte zu vermeiden.

Lösung 1: Erhöhung des Zeitlimits

Das Zeitlimit für den Start der Anwendung kann erhöht werden. Wir werden es mit einem „Heroku Nach vorne”Datei, die auch die Anweisungen zum Erreichen dieses höheren Zeitlimits enthält. Herunterladen Dies Datei, die alle wichtigen Dateien enthält, die Sie zum Erhöhen des Zeitlimits benötigen. Es enthält auch eine Readme-Datei, die die Anweisungen zur Implementierung enthält.

Lösung 2: Ändern der Procfile-Einstellungen

In einigen Fällen kann das Problem aufgrund einer ungültigen Konfiguration mit der “Procfile” ausgelöst werden. Daher werden wir in diesem Schritt eine Zeile in der Procfile ändern. Dafür:

  1. Öffne das Procfile.
  2. Das Procfile sollte eine Zeile enthalten, die der folgenden ähnelt.
    web: bundle exec thin start
  3. Ändern Sie diese Zeile in die folgende.
    web: bundle exec thin start -p $PORT
  4. Speichern Sie Ihre Änderungen und prüfen um zu sehen, ob das Problem weiterhin besteht.

Lösung 3: Trimmen von Edelsteinen beim Start

Es ist möglich, dass beim Start der Anwendung zusätzliche Edelsteine ​​geladen werden. Daher werden wir in diesem Schritt die zusätzlichen Edelsteine ​​beim Start identifizieren und abschneiden. Dafür:

  1. Herunterladen Dies Datei und lesen Sie die Anweisungen, um zusätzliche Edelsteine ​​zu identifizieren, die beim Start geladen werden.
  2. Hinzufügen die folgende Zeile zum Edelsteine das sind extra und müssen beim Start nicht geladen werden.
    require => false
  3. Dies wird verhindern, dass dieser Edelstein ist geladen am Anfang.
  4. Prüfen um zu sehen, ob das Problem weiterhin besteht.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.