Wie behebt man einen BSOD I01-Initialisierungsfehler unter Windows 10?

Blue Screen of Death (BSOD)-Fehler sind einer der schädlichsten Fehler, die bei PCs auftreten, da diese Fehler nur auftreten, wenn ein schwerwiegendes Hardware-, Treiber- oder Softwareproblem vorliegt. Einer der am häufigsten von Benutzern gemeldeten BSOD-Fehler ist der I01-Initialisierungsfehler.

BSOD I01-Initialisierungsfehlerbenachrichtigung

Dieser Fehler kann beim Starten des PCs, beim Upgrade des Betriebssystems auf die neueste Version oder beim gelegentlichen Ausführen von Routinearbeiten unter Windows 10 auftreten. Die meisten BSOD-Fehler treten auf, wenn die Initialisierung des I/O-Systems fehlgeschlagen ist oder aufgrund einiger Probleme mit der Hardware Komponenten des PCs. Das häufige Auftreten dieses Fehlers kann zu einer Systembeschädigung führen, daher ist es wichtig, diesen Fehler zu beheben, um weitere Schäden am System zu vermeiden. Benutzer erhalten normalerweise die folgende Benachrichtigung auf dem Bildschirm ihres PCs:

Voraussetzungen:

Wir empfehlen Ihnen, sich für die folgenden Schritte zu entscheiden, bevor Sie mit Lösungen fortfahren. Diese Problemumgehungen beheben einige kleinere, aber kritische Probleme Ihres Systems, die eine Ursache für den diskutierten Fehler sein können, und werden den Benutzern sicherlich helfen, die am besten geeignete Lösung für den BSOD-Fehler in ihrem System aus dem nächsten Abschnitt auszuwählen. Die möglichen Problemumgehungen sind unten angegeben:

  1. Beschädigte Dateien reparieren: Um den BSOD-Fehler aufgrund beschädigter Systemdateien zu vermeiden, versuchen Sie, sie mit den angegebenen Schritten zu reparieren oder wiederherzustellen:
    Öffnen Sie “Eingabeaufforderung”> geben Sie “DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth” ein> Drücken Sie “Enter”.
    Geben Sie erneut “sfc /scannow” ein> Drücken Sie “Enter”.
  2. Festplattenfehler reparieren: Es ist besser, einen Festplattenreparaturmechanismus auszuführen, um diese mögliche Fehlerursache zu beseitigen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Festplattenfehler zu reparieren:
    Öffnen Sie „Eingabeaufforderung“ > geben Sie „chkdsk/r C:“ ein > drücken Sie „Enter“.
    Führen Sie erneut den Befehl check disk für die restlichen verfügbaren Laufwerke aus.
  3. Malware-Scan ausführen: Manchmal kann Malware die Windows-Funktionen anhalten und BSOD-Fehler verursachen, wie in Ursachen beschrieben. Befolgen Sie diese Schritte, um das System auf Malware zu scannen: Windows-Sicherheit>Viren- und Bedrohungsschutz>Schnellscan.
  4. Windows aktualisieren: BSOD-Fehler aufgrund veralteter Betriebssysteme können behoben werden, indem Windows mit den neuesten Sicherheitspatches und Funktionsupdates aktualisiert wird. Diese Updates beheben viele Fehler und Kompatibilitätsprobleme mit bestimmter Hardware und Software. Aktualisieren Sie Ihr Windows wie folgt:
    Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Update & Sicherheit“ > „Windows Update“ > „Nach Updates suchen“.
  5. Treiber aktualisieren: Wenn das Windows-Betriebssystem aktualisiert wird, können Ihre alten Treiber mit dem neuen Betriebssystem in Konflikt geraten und BSOD-Fehler verursachen. Deshalb ist es zwingend erforderlich, sie auf dem neuesten Stand zu halten. So aktualisieren Sie den jeweiligen Gerätetreiber:
    Öffnen Sie “Geräte-Manager”> Erweitern Sie “Anzeigeadapter”>Wählen Sie “Gerät”> Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie “Treibersoftware aktualisieren”.
  6. Trennen Sie zusätzliche Hardware: Entfernen Sie alle externen Speichergeräte wie Laufwerke, Docks oder jegliche Hardware, die Sie möglicherweise an Ihr Gerät angeschlossen haben und die Sie derzeit nicht verwenden.

Lassen Sie uns nun zu den Lösungen unseres technischen Teams springen. Diese Lösungen basieren auf gründlicher Online-Recherche und Benutzer-Feedback.

Lösung 1: Führen Sie die in Windows integrierte BSOD-Fehlerbehebung aus

Falls keine der oben genannten Problemumgehungen den Fehler behoben hat, versuchen wir es mit der integrierten BSOD-Problembehandlung von Windows 10. Dieses Tool wurde speziell entwickelt, um verschiedene Systemprobleme zu beheben, einschließlich der BSOD-Fehler. Es führt einen Sicherheitsscan durch, der nicht nur auf Windows und seine Komponenten beschränkt ist, sondern analysiert auch das Motherboard-BIOS und seine Firmware (gemäß der neuesten Ergänzung in Windows). Daher wird es Ihnen höchstwahrscheinlich helfen, das betrachtete Problem zu lösen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die BSOD-Fehlerbehebung auszuführen:

  1. Klicken Start > Einstellungssymbol > Update & Sicherheit. Dadurch wird ein Fenster geöffnet, das Einstellungen für Windows-Updates enthält, z. B. Windows-Sicherheit, Sicherung, Problembehandlung usw.
    Öffnen von Windows Update & Sicherheitseinstellungen
  2. Klicken Fehlerbehebung > Zusätzliche Fehlerbehebungen. Dadurch gelangen Sie zu den Windows-Fehlerbehebungsoptionen für verschiedene Kategorien, z. B. Internetverbindungen, Windows Update, Drucker usw.
    Öffnen von zusätzlichen Windows-Fehlerbehebungsoptionen
  3. Klicken Blauer Bildschirm > Führen Sie die Fehlerbehebung aus. Dadurch wird eine Windows-BSOD-Problembehandlung ausgeführt, die versucht, die Probleme automatisch zu beheben. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Fehlerbehebungsprozess abzuschließen. Es zeigt die Grundursache des BSOD-Fehlers an, dh ob es ein Software- oder Hardwareproblem ist, das den Fehler verursacht. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Warten Sie daher, bis er abgeschlossen ist.
    Ausführen der Bluescreen-Fehlerbehebung

Wenn du weiterläufst Windows-Update-Version 1809 oder später müssen Sie auf die Blue Screen Online Troubleshooter zugreifen, die neueste Ergänzung auf der Microsoft-Website. Es hilft Anfängern, ihre Bluescreens zu beheben und den Fehler automatisch zu beheben. Befolgen Sie dazu die angegebenen Schritte:

  1. Öffne das Online-BSOD-Fehlerbehebung auf Offizielle Microsoft-Seite. Sie sehen einfach einen Assistenten mit verschiedenen Optionen, der anzeigt, wann Sie den Bluescreen-Fehler erhalten haben.
    Öffnen der Online-BSOD-Fehlerbehebung
  2. Jetzt haben Sie mehrere Möglichkeiten zum Spielen:
    Wenn Sie auswählen Beim Upgrade auf Windows 10, werden Sie aufgefordert, zu Ihrer vorherigen Windows-Version zurückzukehren.
    Wenn Sie auswählen Nachdem ein Update installiert wurde, werden Sie aufgefordert, nach Updates zu suchen oder neu installierte Hardware zu entfernen.
    Wenn Sie auswählen Während ich meinen PC verwende, werden einige hilfreiche Vorschläge angeboten, wenn Sie auf Ihren Desktop zugreifen können oder wenn Sie nicht auf den Desktop zugreifen können.
  3. Wähle aus am besten geeignete Option je nach Situation und befolgen Sie die gegebenen Anweisungen und Schritte, um das Problem zu beheben. Wenn der Bluescreen-Fehler trotz aller von Microsoft angebotenen Verfahren weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 2: MBR & BCD neu erstellen

Der Master Boot Record ist ein wichtiger Bestandteil des Startsystems Ihres PCs. Es enthält alle wesentlichen Informationen über die Festplattenpartitionen von Computern und hilft beim Laden des Betriebssystems. Ohne einen ordnungsgemäß funktionierenden MBR funktioniert Ihr PC nicht und zeigt Bluescreen-Fehler an. BCD oder Boot Configuration Data enthält Boot-Konfigurationsparameter zum Starten Ihres Betriebssystems. Die Neuerstellung von MBR und BCD hilft Ihrem PC, normal ohne Fehler zu starten. Diese Lösung erwies sich für viele Online-Benutzer als hilfreich und wird auch von Microsoft Technical Experts empfohlen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den MBR und die BCD neu zu erstellen:

  1. Klicken Start, Energiesymbol, und klicke dann auf Neu starten Option, während Sie die Shift Taste auf Ihrer Tastatur. Dadurch kann Ihr PC nach dem Hochfahren die Optionen “Windows Startup Repair” eingeben.
    Benutzerdefinierter Neustart, um in den Windows-Startreparaturmodus zu wechseln
  2. Der Windows-Startvorgang wird unterbrochen, indem eine Liste von Optionen auf dem Bildschirm angezeigt wird, aus denen Sie auswählen können. Wähle aus Fehlerbehebung Möglichkeit. Dadurch wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie zwei verschiedene Optionen haben, um entweder den PC zurückzusetzen oder auf die erweiterten Optionen zuzugreifen, um das Problem zu beheben.
    Fehlerbehebungsoptionen öffnen
  3. Klicken Erweiterte Optionen um ein Fenster mit verschiedenen Kategorien verfügbarer Optionen zum Beheben des Fehlers zu öffnen, z. B. Systemwiederherstellung, Starthilfe, Eingabeaufforderung usw.
    Öffnen der erweiterten Optionen
  4. Wähle aus Eingabeaufforderung Möglichkeit. Es öffnet das Windows-Automatisierungstool, das Teil des Windows-Betriebssystems ist, um Methoden und Befehle für bestimmte Aktionen zu automatisieren.
    Eingabeaufforderung öffnen
  5. Geben Sie nun die folgenden Befehle in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie Eingeben nach jedem Befehl:
    bootrec /fixmbr
    
    bootrec /fixboot
    
    bcdedit /export c:bcdbackup
    
    attrib c:bootbcd -h -r -s
    
    ren c:bootbcd bcd.old
    
    bootrec /rebuildbcd and then y
    
    exit
    Neuaufbau von MBR und CBR mit Befehlen
  6. Jetzt klick Fortsetzen um Ihren PC neu zu starten und zu prüfen, ob das Problem behoben ist. Wenn diese Lösung für Sie nicht funktioniert hat und Sie immer noch mit dem betrachteten Fehler konfrontiert sind, besteht die einzige verbleibende Option darin, Ihren PC zurückzusetzen / wiederherzustellen, die in der letzten Lösung, Lösung 3.
    PC neu starten

Lösung 3: PC wiederherstellen/zurücksetzen

Diese Lösung besteht aus zwei Teilen: Wiederherstellen des PCs und Zurücksetzen. Wenn der Bluescreen-Fehler vor kurzem aufgetreten ist, ist es durchaus möglich, dass das Problem durch eine kürzlich aufgetretene Änderung Ihres Systems verursacht wurde. Daher besteht eine einfache Lösung darin, Ihren PC auf einen früheren „Systemwiederherstellungspunkt“ wiederherzustellen, bei dem überhaupt kein Problem aufgetreten ist.

Dies ist nur möglich, wenn Sie einen „Systemwiederherstellungspunkt“ für Ihren PC erstellt haben oder nicht. Falls Sie noch keinen erstellt haben, haben Sie keine andere Wahl, als Ihren PC zurückzusetzen. Ein Zurücksetzen entfernt die beschädigte oder problematische Kopie von Windows von Ihrem Gerät und ersetzt sie dann durch eine neue Kopie von Windows. Es löscht alle Programme und Apps, installiert Windows zusammen mit den integrierten Windows-Apps (wie dem Startmenü, Einstellungen, Mail, Kalender und Microsoft Edge) neu und behebt den betrachteten Fehler.

Befolgen Sie daher das Lösungsverfahren gemäß einer der beiden Situationen:

Haben Sie einen Systemwiederherstellungspunkt:

  1. Klicken Start, Energiesymbol, und klicke dann auf Neu starten Option, während Sie die Shift Taste auf Ihrer Tastatur. Dadurch kann Ihr PC nach dem Hochfahren die Optionen “Windows Startup Repair” eingeben.
  2. Der Windows-Startvorgang wird unterbrochen, indem eine Liste von Optionen auf dem Bildschirm angezeigt wird, aus denen Sie auswählen können. Wähle aus Fehlerbehebung Möglichkeit. Dadurch wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie zwei verschiedene Optionen haben, um entweder den PC zurückzusetzen oder auf die erweiterten Optionen zuzugreifen, um das Problem zu beheben.
  3. Wählen Erweiterte Optionen > Systemwiederherstellung. Dies öffnet ein Fenster, in dem Sie Ihr Microsoft-Konto auswählen müssen, in dem Sie den „Systemwiederherstellungspunkt“ gespeichert haben.
    Öffnen der Systemwiederherstellungsoption
  4. Wähle Deine Microsoft-Konto. Dadurch wird automatisch das nächste Fenster geöffnet, in dem Sie Ihr Tastaturlayout aus den verfügbaren Optionen auswählen müssen.
    Auswählen eines Microsoft-Kontos
  5. Wählen Sie Ihr Tastaturlayout aus den angegebenen Optionen und klicken Sie auf Fortsetzen. Es öffnet sich ein Fenster, klicken Sie auf Nächster. Beachten Sie, dass sich die Systemwiederherstellung nicht auf Ihre Daten und Dokumente auswirkt, die kürzlich installierten Programme jedoch möglicherweise deinstalliert werden.
  6. Wählen Sie nun Ihre Neuester Systemwiederherstellungspunkt aus den angegebenen Optionen und wählen Sie Nächster.
    Auswählen des neuesten Systemwiederherstellungspunkts
  7. Ein Bestätigungsfenster wird angezeigt, klicken Sie auf Ja um den Systemwiederherstellungsprozess zu starten. Ihr Computer wird in den Zustand zurückversetzt, in dem er sich befand, als der entsprechende Systemwiederherstellungspunkt erstellt wurde. Der Vorgang wird einige Zeit in Anspruch nehmen, also warten Sie, bis er abgeschlossen ist.
    Bestätigen der Systemwiederherstellungsaktion
  8. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird eine Benachrichtigung angezeigt. Klicken Sie abschließend auf das Schließen Option, um den Systemwiederherstellungsprozess erfolgreich abzuschließen. Starten Sie Ihren Computer normal neu und Sie erhalten keine BSOID-Probleme mehr.
    Beenden des Prozessfensters für die Systemwiederherstellung

Hat keinen Systemwiederherstellungspunkt:

  1. Klicken Start, Energiesymbol, und klicke dann auf Neu starten Option, während Sie die Shift Taste auf Ihrer Tastatur. Dadurch kann Ihr PC nach dem Hochfahren die Optionen “Windows Startup Repair” eingeben.
  2. Der Windows-Startvorgang wird unterbrochen, indem eine Liste von Optionen auf dem Bildschirm angezeigt wird, aus denen Sie auswählen können. Wähle aus Fehlerbehebung Möglichkeit. Dadurch wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie zwei verschiedene Optionen haben, um entweder den PC zurückzusetzen oder auf die erweiterten Optionen zuzugreifen, um das Problem zu beheben.
  3. Wählen Diesen PC zurücksetzen. Es bietet Ihnen zwei verschiedene Optionen, bevor Sie den Reset-Vorgang starten.
    Auswählen der Option Diesen PC zurücksetzen
  4. Wählen Sie das Behalte meine Dateien Option, wenn Sie Ihre persönlichen Daten und Dateien behalten möchten. Ansonsten geh mit dem Alles entfernen Möglichkeit.
    Auswählen der Methode „Meine Dateien behalten“
  5. Dann wähle deine Konto und geben Sie Ihr Passwort ein. Falls Sie kein Passwort haben, drücken Sie einfach Fortsetzen im nächsten Fenster.
    Auswählen eines Microsoft-Kontos
  6. Wählen Sie nun die Zurücksetzen Option und warten Sie, bis Windows 10 zurückgesetzt wurde. Trennen oder schalten Sie Ihren Computer nicht aus, da der Vorgang einige Zeit in Anspruch nimmt. Sobald der Computer erfolgreich zurückgesetzt wurde, sollte Ihr Problem dauerhaft behoben sein.
    PC zurücksetzen

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.