Wie erstelle ich eine Basislinie für den Konfigurationsvergleich in Network Configuration Manager?

Das manuelle Konfigurieren von Netzwerken war eine verdammt große Aufgabe, und angesichts der Größe der Netzwerke ist es heutzutage sicher, als Albtraum bezeichnet zu werden. Das Einrichten einer Konfiguration für ein großes Netzwerk ist sehr mühsam und kostet viel wertvolle Zeit, die an anderer Stelle hätte verwendet werden können. Wenn Sie ein großes Unternehmen sind, müssen Sie sich nicht nur um die Netzwerkkonfiguration, sondern auch um viel mehr kümmern. Die Geräte, die mit dem Netzwerk verbunden sind, müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Daher ist es nahezu unmöglich, dies alles manuell zu tun, und es werden immer Fehler auftreten. Um diesbezüglich zu helfen, wurden Konfigurationsmanager von mehreren Entwicklungsteams entwickelt, die Sie bei der Verwaltung der Konfigurationsdateien Ihrer Netzwerkgeräte unterstützen.

Netzwerkkonfigurations-Manager

Solarwinds Network Configuration Manager (Hier herunterladen) ist ein ähnliches Tool, mit dem Sie die Konfigurationsdateien in Ihrem Netzwerk in Echtzeit mit vielen weiteren Funktionen verfolgen können. Eine Konfigurationsverwaltungslösung ist wichtig, da das gesamte Verhalten Ihres Netzwerks von Ihrer Konfiguration abhängt, aber das wissen Sie bereits. Daher kann eine geringfügige Anomalie in Ihren Netzwerkkonfigurationsdateien einen Netzwerkausfall verursachen, den Sie in dieser wettbewerbsintensiven Welt unbedingt vermeiden möchten. Daher hat die Implementierung eines Konfigurationsmanagement-Tools oder einer Netzwerkkonfigurationsmanagement-Lösung eine hohe Priorität, wenn es um die Wartung und Überwachung des Netzwerks geht.

Netzwerkkonfigurations-Manager

Solarwinds NCM ist ein Tool, das die Netzwerkautomatisierung ermöglicht und Sie so davon abhält, die Probleme der Gerätekonfiguration im Netzwerk manuell zu durchlaufen. Neben Konfigurationssicherungen können Sie mit NCM die Netzwerkkonformität sicherstellen, indem Sie eine Basiskonfigurationsdatei erstellen, die zu einem besseren Einblick in das Netzwerk führt. Das von Solarwinds in Network Performance Monitor integrierte NCM-Tool ermöglicht somit eine noch viel bessere Funktionalität. Es hilft auch bei der Überwachung Ihrer Konfiguration, sodass Systemingenieure benachrichtigt werden, wenn nicht autorisierte Änderungen vorgenommen werden.

Um dieses Handbuch durcharbeiten zu können, müssen Sie sicherstellen, dass Sie das Network Configuration Manager-Tool in Ihrem Netzwerk bereitgestellt haben. Der Installationsprozess ist dank der Orion-Plattform ziemlich einfach. Laden Sie das Tool einfach über den oben angegebenen Link herunter (es wird auch eine kostenlose Testversion angeboten) und führen Sie das Installationsprogramm aus. Der Rest des Verfahrens wird im Installationsprogramm ausführlich erklärt. Befolgen Sie diese Anweisungen, und die Software wird in kürzester Zeit in Ihrem Netzwerk ausgeführt.

Was ist eine Baseline-Vorlage?

Die Baseline-Vorlage ist eine Vorlage, die die genehmigten Konfigurationsdateien oder einen Teil der genehmigten Konfiguration definiert. Die Konfigurationsbasislinien vergleichen die Konfiguration anderer Geräte mit sich selbst und benachrichtigen dann die Netzwerkadministratoren über etwaige Anomalien. Dies ist bei der Netzwerkwartung hilfreich, da hiermit der Standard der Konfigurationen für die Konfigurationen verschiedener Geräte definiert wird, mit denen Sie die Netzwerkkonformität sicherstellen können. Sie können die Baseline Geräten zuweisen, die über Konfigurationsänderungen informiert werden sollen, oder sie mit aktualisierten Konfigurationen vergleichen, um festzustellen, was sich in der Konfigurationsdatei geändert hat.

Erstellen einer Baseline

Das Erstellen einer Baseline besteht aus drei grundlegenden Aufgaben: Definieren des Inhalts der Baseline-Vorlage, Festlegen von Zeilen, die während eines Konfigurationsvergleichs ignoriert werden sollen, und schließlich Zuweisen der Baseline zu Geräten. Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie den Inhalt einer Baseline-Vorlage definieren können. Zuerst können Sie eine vorhandene Konfiguration auf die Basislinie heraufstufen und dann alle erforderlichen Änderungen vornehmen. Zweitens können Sie eine Datei auswählen, die sich auf Ihrem Server befindet, und schließlich können Sie einfach eine Baseline erstellen und dann den Inhalt in die Baseline einfügen. Beginnen wir also ohne weiteres. Befolgen Sie die schrittweisen Anweisungen, um eine Basislinie zu erstellen.

  1. Wenn Sie eine vorhandene Konfiguration auf die Baseline hochstufen möchten, gehen Sie zu Meine Dashboards> Netzwerkkonfiguration> Konfigurationsverwaltung. Klicken Sie dort auf einen Knoten, um die dem Knoten zugeordneten Konfigurationen zu erweitern. Dort können Sie jede gewünschte Konfiguration heraufstufen, indem Sie auf die Option Auf Baseline heraufstufen klicken.Vorhandene Konfigurationsdateien
  2. Sie können auch eine Datei vom Server als Basis auswählen. Gehen Sie dazu erneut zu Meine Dashboards> Netzwerkkonfiguration> Konfigurationsverwaltung. Klicken Sie dort auf die Registerkarte Baseline-Verwaltung und dann auf Neue Baseline. Geben Sie einen Namen für die Basislinie und eine Beschreibung ein, wenn Sie möchten (optional). Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, um eine Datei vom Server auszuwählen.
  3. Wenn Sie nur den Inhalt der Grundlinie einfügen möchten, klicken Sie auf Einfügen anstelle der Schaltfläche Durchsuchen und fügen Sie einfach den Inhalt der Grundlinie ein. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Speichern.
  4. Danach müssen Sie Zeilen auswählen, die beim Konfigurationsvergleich ignoriert werden sollen. Wählen Sie dazu eine oder beide der verfügbaren Optionen aus, z. B. Globale Vergleichskriterien anwenden und Zu ignorierende Zeilen auswählen.Zu ignorierende Zeilen
  5. Wenn Sie die Option Globale Vergleichskriterien anwenden auswählen, müssen Sie Ihre Vergleichskriterien angeben, indem Sie auf die Option Vergleichskriterien anzeigen / bearbeiten klicken.
  6. Klicken Sie abschließend auf der Seite Neue Baseline-Konfiguration auf Knoten zuweisen, um die Baseline-Konfigurationen des Geräts zuzuweisen.
  7. Wählen Sie danach die Knoten / Geräte aus, denen Sie die Basislinie zuweisen möchten.
  8. Unter der Überschrift Anwenden auf können Sie den Status der Geräte auswählen, mit denen die Basislinie verglichen wird.Zuweisen zu Knoten
  9. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Speichern, um Ihre Auswahl zu speichern.
  10. Klicken Sie abschließend erneut auf die Schaltfläche Speichern, um Ihre Basislinie zu speichern.

Bearbeiten der Baseline

Nachdem Sie eine Baseline-Vorlage erstellt haben, können Sie jederzeit die erforderlichen Änderungen vornehmen. Um eine Baseline zu bearbeiten, rufen Sie einfach die Seite Konfigurationsverwaltung über Meine Dashboards> Netzwerkkonfiguration> Konfigurationsverwaltung auf. Gehen Sie danach zur Registerkarte Baseline Management und wählen Sie dort die Baseline aus, die Sie bearbeiten möchten. Von dort aus können Sie die Basislinie nach Ihren Wünschen bearbeiten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *