Wie konfiguriere ich “Senden, nicht nachverfolgen”-Anfragen für Microsoft Edge?

Heutzutage lernen die meisten Websites etwas über die Interaktion des Benutzers mit ihren Websites. Dies kann die Verfolgung der besuchten Seiten, angeklickten Links und der von Ihnen gekauften Produkte umfassen. Durch das Sammeln dieser Daten bieten diese Websites Empfehlungen oder Anzeigen, die sich auf Ihre Daten beziehen. Microsoft Edge bietet ein Do Not Track-Feature, das die Anforderung an diese Websites sendet, wenn es aktiviert ist. Es sendet die Do Not Track-Anfragen sowohl an die von Ihnen besuchten Websites als auch an die Drittanbieter, deren Inhalte auf diesen Websites gehostet werden. Es hängt jedoch immer noch von den Websites ab, ob sie die Anfrage respektieren oder ignorieren möchten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen Methoden, mit denen Sie die Do Not Track-Funktion für Microsoft Edge konfigurieren können.

Do Not Track-Funktion in Microsoft Edge

Der Editor für lokale Gruppenrichtlinien ist nur für die Editionen Windows 10 Pro, Education und Enterprise verfügbar. Wenn Sie die Window Home-Edition verwenden, empfehlen wir Ihnen, die Methode des Gruppenrichtlinien-Editors zu überspringen. Sie können die Registrierungs-Editor-Methode verwenden, die die Alternative zur Gruppenrichtlinien-Editor-Methode ist.

Methode 1: Konfigurieren in Microsoft Edge

Die grundlegende Methode zum Konfigurieren dieser Funktion besteht darin, die Einstellungen von Microsoft Edge zu verwenden. Die Browsereinstellungen enthalten im Abschnitt Datenschutz eine Option zum Senden von Do-Not-Track-Anfragen. Alle Benutzer können diese Funktion aktivieren und deaktivieren. Wenn Sie jedoch die Änderung dieser Einstellung verhindern möchten, versuchen Sie es mit der Methode des Registrierungs-Editors oder des Gruppenrichtlinien-Editors. Befolgen Sie für die normale Konfiguration die folgenden Schritte und überprüfen Sie es:

  1. Öffne das Microsoft Edge indem Sie auf die Verknüpfung doppelklicken oder sie über die Windows-Suchfunktion durchsuchen.
    Öffnen von Microsoft Edge
  2. Klick auf das Einstellungen und mehr Option in der oberen rechten Ecke. Wählen Sie nun die die Einstellungen Option aus der Liste.
    Einstellungen öffnen
  3. Wählen Sie im linken Bereich das Datenschutz, Suche und Service Möglichkeit. Scrollen Sie nun nach unten und Sie finden die Senden Sie „Do Not Track“-Anfragen Option unter der Privatsphäre Sektion.
  4. Wenn du dich umdrehst AUF der schalter, es wird aktivieren diese Funktion und senden keine Tracking-Anfragen an die Sites. Wenn du dich umdrehst AUS der schalter, es wird deaktivieren diese Funktion und senden Sie keine Anfragen an die Sites.
    Konfigurieren der Do Not Track-Funktion

Methode 2: Konfigurieren über den Registrierungseditor

Die Windows-Registrierung enthält alle Einstellungen für das Betriebssystem und die Anwendungen. Dies ist die alternative Methode für Windows Home-Benutzer. Alles, was über den Gruppenrichtlinien-Editor konfiguriert werden kann, kann auch im Registrierungs-Editor konfiguriert werden. Es sind jedoch nur wenige technische Schritte erforderlich, um den fehlenden Schlüssel und Wert für diese spezielle Einstellung zu erstellen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Do Not Track-Funktion in der Registrierung zu konfigurieren:

Hinweis: Diese Einstellung kann sowohl in den Hives Aktueller Benutzer als auch Aktueller Computer angewendet werden. Der Weg wird der gleiche sein, aber die Bienenstöcke werden anders sein. Sie können den Bienenstock auswählen, für den Sie die Einstellung vornehmen möchten.

  1. Halte das Fenster Taste und drücken Sie R öffnen Lauf Befehlsdialogfeld. Geben Sie nun „regedit“ und drücken Sie die Eingeben Taste oder klicken Sie auf die OK Taste. Es öffnet die Registierungseditor und wenn Sie dazu aufgefordert werden UAC (Benutzerkontensteuerung), wählen Sie die Ja Möglichkeit.
    Öffnen des Registrierungseditors
  2. Bevor Sie neue Änderungen in der Registrierung vornehmen, können Sie eine Sicherung zur Sicherheit. Klick auf das Datei Menü in der Menüleiste und wählen Sie die Export Möglichkeit. Jetzt Name die Datei und wählen Sie die Lage wo Sie es speichern möchten. Klick auf das speichern Schaltfläche, um die Sicherung zu speichern.
    Erstellen einer Registrierungssicherung

    Hinweis: Sie können das Backup jederzeit wiederherstellen, indem Sie auf klicken Datei > Importieren Option und wählen Sie dann die Sicherungsdatei aus.

  3. Im Fenster des Registrierungseditors müssen Sie zu folgendem Pfad navigieren:
    HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftEdge
  4. Wenn die Kante Wenn der Schlüssel im obigen Pfad fehlt, können Sie mit der rechten Maustaste auf den Microsoft Schlüssel und wählen Sie die Neu > Schlüssel Möglichkeit. Benennen Sie dann diesen Schlüssel als „Kante“.
    Erstellen des fehlenden Schlüssels
  5. Wähle aus Kante Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den rechten Bereich und wählen Sie die Neu > DWORD (32-Bit) Wert Möglichkeit. Benennen Sie diesen neu erstellten Wert nun als „DoNotTrack konfigurieren“.
    Hinweis: Bei der älteren Edge-Version lautet der Name des Wertes „Nicht verfolgen“.
    Einen neuen Wert schaffen
  6. Doppelklicken Sie nun auf das DoNotTrack konfigurieren Wert und es wird ein kleiner Dialog geöffnet. Geben Sie nun die Wertdaten ein, um das Senden von Do-Not-Track-Anforderungen zu aktivieren 1. Um das Senden von Do-Not-Track-Anfragen zu deaktivieren, geben Sie die Wertdaten ein 0.
    Wertdaten ändern
  7. Stellen Sie nach der Konfiguration sicher, dass Sie neu starten das System, um diese Änderungen anzuwenden.
  8. Wenn Sie diese Funktion den Benutzern in den Microsoft Edge-Einstellungen zur Verfügung stellen möchten, dann entfernen Sie einfach die DoNotTrack konfigurieren Wert aus dem Registrierungseditor.

Methode 3: Konfigurieren über den Editor für lokale Gruppenrichtlinien

Die Methode des lokalen Gruppenrichtlinien-Editors ist etwas einfacher als der Registrierungs-Editor. Das neueste Microsoft Edge Chromium erfordert jedoch die neuesten Richtliniendateien zum Konfigurieren dieser Einstellung. Sie müssen die Richtliniendateien herunterladen und dann auf Ihr System kopieren. Aus diesem Grund wird es etwas kompliziert und erfordert mehr Schritte, um die Aufgabe zu erfüllen.

Wichtig: Bevor Sie neue Richtliniendateien herunterladen, überprüfen Sie zuerst das „ComputerkonfigurationAdministrative VorlagenWindows-KomponentenMicrosoft Edge” und “BenutzerkonfigurationAdministrative VorlagenWindows-KomponentenMicrosoft Edge“. Wenn die gleiche Einstellung dort verfügbar ist, versuchen Sie, diese zu verwenden, und prüfen Sie, ob sie für Ihren Microsoft Edge funktioniert. Die älteren Richtlinieneinstellungen funktionieren nicht für das neueste Microsoft Edge Chromium.

HinweisHinweis: Der Gruppenrichtlinien-Editor ist für Benutzer von Windows Home Edition nicht verfügbar.

  1. Öffnen Sie Ihren Browser und besuchen Sie die Microsoft-Website. Wähle aus Ausführung Details für Microsoft Edge und klicken Sie auf das RICHTLINIENDATEIEN ERHALTEN. Es beginnt mit dem Herunterladen der neuesten Richtliniendateien für Microsoft Edge.
    Herunterladen der neuen Richtliniendateien
  2. Die Datei wird heruntergeladen in Postleitzahl Format. Extrakt es mit der WinRAR oder eine ähnliche Anwendung wie gezeigt:
    Extrahieren der heruntergeladenen Datei
  3. Öffnen Sie den extrahierten Ordner und gehen Sie zu „MicrosoftEdgePolicyTemplateswindowsadmx“ Weg.
  4. Jetzt Kopieren das “msedge.admx” und “msedge.adml” Dateien und Einfügen sie in das System „C:WindowsPolicyDefinitions” Mappe.
    Kopieren von Dateien

    Hinweis: Die Sprachdatei “msedge.adml“ sollte in den Sprachordner kopiert werden.

  5. Wenn die neuen Richtliniendateien nicht im Gruppenrichtlinien-Editor angezeigt werden, dann neu starten das System.
  6. Drücken Sie die Windows + R Tasten zusammen auf Ihrer Tastatur, um die Lauf Dialog. Geben Sie nun das „gpedit.msc“ und drücken Sie die Eingeben Taste oder klicken Sie auf die OK Taste. Dies öffnet die Editor für lokale Gruppenrichtlinien auf Ihrem System.
    Öffnen des Editors für lokale Gruppenrichtlinien
  7. Navigieren Sie nun im Fenster Editor für lokale Gruppenrichtlinien zu folgendem Pfad:
    Computer Configuration Administrative Templates Microsoft Edge
    Zur Einstellung navigieren
  8. Doppelklicken Sie auf die Einstellung mit dem Namen „Do Not Track konfigurieren“ und es wird in einem anderen Fenster geöffnet. Wenn Sie diese Funktion jetzt aktivieren möchten, wählen Sie die aktiviert Umschaltoption. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren möchten, wählen Sie die Deaktiviert Umschaltoption.
    Einstellung konfigurieren
  9. Nachdem Sie die Umschaltoption geändert haben, klicken Sie auf das Übernehmen/OK Schaltfläche, um die Änderungen zu speichern. Abhängig von Ihrer gewählten Option wird die Einstellung in Microsoft Edge geändert.
  10. Sie können dies jederzeit auf die Standardeinstellungen zurücksetzen, indem Sie die Umschaltoption auf ändern Nicht konfiguriert im Schritt 8.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *