Fix: Windows konnte keinen Treiber für Ihren Netzwerkadapter finden


Der Fehler “Windows konnte keinen Treiber für Ihren Netzwerkadapter finden” tritt auf, wenn der Computer den Treiber, der das Betriebssystem und die Netzwerkhardware verbinden soll, nicht finden und nicht mit ihm interagieren kann. Diese Fehlerbedingung tritt meistens auf, wenn Sie die Fehlerbehebung auf dem Netzwerkadapter ausführen, der nicht funktioniert.

Wir haben alle verschiedenen Problemumgehungen aufgelistet, die zur Lösung dieses Problems verfügbar sind. Beginnen Sie mit dem ersten und arbeiten Sie sich nach unten.

Tipp: Sie sollten auch nach Software von Drittanbietern wie VPNs oder Netzwerkanwendungen suchen. Es ist bekannt, dass sie Probleme verursachen.

Lösung 1: Treiber neu installieren

Die einfachste Problemumgehung zur Behebung dieser Fehlermeldung besteht darin, die Treiber mithilfe des Installationspakets zu installieren. Diese Lösung erfordert einen anderen PC oder Laptop mit einer funktionierenden Internetverbindung, über den Sie die Treiber von der offiziellen Website des Herstellers herunterladen können.

  1. Navigieren Sie mit einem anderen System zur Website des Herstellers und laden Sie geeignete Netzwerktreiber entsprechend Ihrer Hardware herunter. Sie können alle verfügbaren Netzwerktreiber durchsuchen, indem Sie das Modell Ihres Computers oder Laptops eingeben.
  2. Wenn Sie mit dem Herunterladen der Treiber fertig sind, kopieren Sie sie auf ein externes USB-Gerät und schließen Sie es an den Computer an, auf dem die Fehlermeldung angezeigt wird.
  3. Jetzt können Sie die Treiber auf zwei Arten aktualisieren. Sie können die Installationsdatei entweder direkt ausführen oder den Geräte-Manager wie unten gezeigt verwenden.
  4. Drücken Sie Windows + R, geben Sie “devmgmt.msc” ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Erweitern Sie im Geräte-Manager die Netzwerkadapter und suchen Sie Ihre Ethernet-Hardware. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie “Gerät deinstallieren”.

  1. Windows öffnet möglicherweise eine Benutzerkontensteuerung, die Ihre Aktionen bestätigt. Drücken Sie Ja und fahren Sie fort. Klicken Sie nach der Deinstallation des Treibers mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Sie “Nach Hardwareänderungen suchen”. Windows erkennt jetzt automatisch Ihre Hardware und installiert die Standardtreiber. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

Wenn das Zurücksetzen von Treibern nicht ausreicht, können wir versuchen, die neuesten Treiber zu installieren. Hier verwenden wir die Treiber, die Sie gerade heruntergeladen haben.

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Ethernet-Hardware und wählen Sie “Treibersoftware aktualisieren”.
  2. Wählen Sie die zweite Option “Durchsuchen Sie meinen Computer nach Treibersoftware”. Navigieren Sie zu dem heruntergeladenen Treiber und installieren Sie ihn entsprechend. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob die Adapter wie erwartet funktionieren.

Lösung 2: Durchführen einer Systemwiederherstellung

Wenn die oben beschriebene Methode nicht funktioniert, lohnt es sich, sie wiederherzustellen, bevor die neuesten Windows 10-Updates auf Ihrem Computer installiert wurden. Wenn Sie keinen letzten Wiederherstellungspunkt haben, können Sie eine saubere Version von Windows installieren. Mit dem Dienstprogramm „Belarc“ können Sie alle Ihre Lizenzen speichern, Ihre Daten mithilfe eines externen Speichers sichern und anschließend eine Neuinstallation durchführen.

Hinweis: Diese Methode eignet sich am besten für Fälle, in denen die Netzwerkhardware nach einem Update oder nach der Installation einer Anwendung nicht funktioniert.

Hier ist die Methode zum Wiederherstellen von Windows ab dem letzten Wiederherstellungspunkt.

  1. Drücken Sie Windows + S, um die Suchleiste des Startmenüs zu starten. Geben Sie “Wiederherstellen” in das Dialogfeld ein und wählen Sie das erste Programm aus, das das Ergebnis enthält.

  1. Drücken Sie in den Wiederherstellungseinstellungen am Anfang des Fensters auf der Registerkarte Systemschutz auf Systemwiederherstellung.

  1. Jetzt wird ein Assistent geöffnet, der Sie durch alle Schritte zur Wiederherstellung Ihres Systems führt. Sie können entweder den empfohlenen Wiederherstellungspunkt oder einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen. Klicken Sie auf Weiter und fahren Sie mit allen weiteren Anweisungen fort.
  2. Wählen Sie nun den Wiederherstellungspunkt aus der Liste der verfügbaren Optionen. Wenn Sie mehr als einen Systemwiederherstellungspunkt haben, werden diese hier aufgelistet.

  1. Jetzt bestätigt Windows Ihre Aktionen zum letzten Mal, bevor der Systemwiederherstellungsprozess gestartet wird. Speichern Sie alle Ihre Arbeiten und sichern Sie wichtige Dateien für alle Fälle und fahren Sie mit dem Vorgang fort.

Sie können mehr über die Systemwiederherstellung erfahren, um mehr über die Funktionsweise und die damit verbundenen Prozesse zu erfahren.

  1. Melden Sie sich nach erfolgreicher Wiederherstellung beim System an und prüfen Sie, ob der vorliegende Fehler behoben wurde.

Wenn Sie keine Wiederherstellungspunkte haben oder die Systemwiederherstellung nicht funktioniert, können Sie eine Neuinstallation von Windows mit bootfähigen Medien durchführen.


0 Comments

Kommentar verfassen