So beheben Sie den Fehler „Ihr Startvolume ist fast voll“ auf dem Mac

Die Meldung „Ihr Startvolume ist fast voll“ auf Ihrem Mac weist darauf hin, dass auf Ihrem Laufwerk der Speicherplatz knapp wird. Dieser Fehler macht den Benutzer darauf aufmerksam, dass die Ansammlung von Dateien und Daten auf Ihrem Laufwerk das von macOS festgelegte empfohlene Limit überschritten hat.

Ihr Startvolume ist fast voll, Mac

Ein Startvolume, auf dem macOS installiert wird, benötigt ausreichend freien Speicherplatz für einen optimalen Betrieb. Unzureichender Speicherplatz kann zu potenziellen Problemen führen, die den Gerätebetrieb, die Speicherkapazität und die Anwendungsleistung beeinträchtigen.

Um eine ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten, sollten mindestens 10 % Ihres Startvolumes frei sein. Daher ist es unbedingt erforderlich, nach Erhalt dieser Meldung sofort Speicherplatz freizugeben, um weitere Probleme zu vermeiden.

Überprüfen Sie Ihren Speicherplatz

Bevor Sie mit der Behebung fortfahren, ermitteln Sie zunächst, wie viel Speicherplatz Ihr Mac verwendet und wie viel verfügbar ist. Auf diese Weise können Sie bestimmen, wie viel Speicherplatz Sie freigeben müssen, und die wichtigsten Bereinigungsschritte priorisieren.

  1. Klicken Sie auf das Apple-Menü.
  2. Wählen Sie „Über diesen Mac“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Speicher“, um den Speicher Ihres Geräts anzuzeigen.

1. Speicherplatz optimieren

Durch die Optimierung des Mac-Speichers können Sie nicht nur Speicherplatz auf dem Startvolume freigeben, sondern auch die Systemgeschwindigkeit verbessern. Dies ist insbesondere dann ratsam, wenn die Meldung anzeigt, dass die Leistung Ihres Geräts nachlässt.

Für den Mac gibt es verschiedene Empfehlungen zur Speicherplatzoptimierung, etwa das Verschieben von Daten in die iCloud, das regelmäßige Leeren des Papierkorbs oder das automatische Entfernen angesehener Filme und Fernsehsendungen durch das System.

  1. Klicken Sie auf das Apple-Logo.
  2. Wählen Sie „Über diesen Mac“.
  3. Gehen Sie zur Registerkarte „Speicher“.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verwalten.
    Speicher verwalten Mac
  5. Wählen Sie eine Optimierungsmethode, die Ihren Anforderungen entspricht.

2. Cache-Dateien leeren

Ihr Mac generiert Cache-Dateien, temporäre Dateien und Backups für einen optimalen Betrieb. Mit der Zeit werden diese Dateien jedoch überflüssig und verbrauchen Speicherplatz. Sie zu entfernen, scheint zwar kompliziert, ist aber relativ unkompliziert und hilft, Dateibeschädigungen und Systemineffizienzen zu vermeiden.

  1. Öffnen Sie den Finder.
  2. Wählen Sie „Gehe“ in der Menüleiste.
  3. Wählen Sie „Gehe zum Ordner“.
  4. Geben Sie den folgenden Pfad ein und klicken Sie auf Gehe zu:~/Library/Caches

    Ihr Startvolume ist fast voll, Mac

  5. Löschen Sie nicht benötigte Dateien in jedem Ordner.

Beachten Sie, dass beim manuellen Löschen von Dateien das Risiko besteht, dass wichtige Daten versehentlich gelöscht werden. Erwägen Sie die Verwendung eines bewährten Reinigungstools eines Drittanbieters.

3. Entfernen Sie die Papierkorbelemente

Gelöschte Dateien werden nicht sofort gelöscht, sondern in den Papierkorb verschoben und komprimiert, sodass sie möglicherweise wiederhergestellt werden können. Mit der Zeit kann sich der Papierkorb füllen und unnötigen Speicherplatz belegen.

  1. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken Sie gleichzeitig auf das Papierkorbsymbol im Dock.
  2. Wählen Sie Papierkorb leeren.
  3. Bestätigen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche „Papierkorb leeren“.
    Papierkorb auf dem Mac leeren

4. Reinigen Sie Ihren Desktop

Ein überfüllter Desktop kann beim Aktualisieren zur Anzeige der neuesten Updates übermäßig viele Ressourcen verbrauchen. Die Verwendung der Stapelfunktion, die Dateien nach Typ oder Erstellungsdatum gruppiert, kann helfen, die Unordnung auf dem Desktop zu beseitigen und die Leistung zu verbessern.

  1. Halten Sie die Befehlstaste gedrückt und klicken Sie irgendwo auf den Desktop.
  2. Wählen Sie „Stapel verwenden“.
    Verwenden Sie Stacks Mac
  3. Verschieben Sie alle überflüssigen Ordner in den Papierkorb.

5. Entfernen Sie unerwünschte Apps

Unnötige Anwendungen belegen wertvollen Speicherplatz. Überprüfen Sie die auf Ihrem Mac installierten Apps und deinstallieren Sie diejenigen, die Sie nicht mehr verwenden.

  1. Öffnen Sie die Finder-App.
  2. Klicken Sie auf „Gehe zu“ und wählen Sie „Anwendungen“.
    Ihr Startvolume ist fast voll, Mac
  3. Ziehen Sie Apps, die Sie nicht verwenden, in den Papierkorb.

6. Bereinigen Sie die Fotobibliothek

Bilder von iOS-Geräten können sich über iCloud auf Ihrem Mac ansammeln, was zu redundanten Duplikaten führt, die Speicherplatz auf beiden Geräten belegen. Erwägen Sie das Löschen nicht benötigter Fotos oder verwenden Sie Software von Drittanbietern, um Duplikate zu erkennen. Alternativ können Sie Fotos auf ein externes Laufwerk übertragen.

  1. Verbinden Sie Ihren Mac mit einem externen Laufwerk.
  2. Öffnen Sie den Finder.
  3. Wählen Sie die zu übertragenden Dateien aus und ziehen Sie sie auf das angegebene Laufwerk unter „Speicherorte“ in der Seitenleiste.

7. iOS-Sicherungsdateien löschen

Alte iOS-Gerätesicherungen auf Ihrem Mac können viel Speicherplatz beanspruchen. Durch regelmäßiges Löschen veralteter Sicherungen wird Speicherplatz auf Ihrem Startvolume freigegeben.

  1. Klicken Sie auf das Apple-Menü.
  2. Wählen Sie „Systemeinstellungen“.
  3. Wählen Sie Allgemein.
  4. Navigieren Sie zum Speicher.
  5. Klicken Sie auf das Infosymbol neben „iOS-Dateien“.
    Ihr Startvolume ist fast voll, Mac
  6. Wählen Sie die nicht benötigten Backups aus und klicken Sie auf Löschen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *