Fix: Nexus Mod Manager wird nicht gestartet

Nexus Mod Manager ist das ultimative Tool für PC-Benutzer, die ihre Spiele bis an die absoluten Grenzen modifizieren möchten, da der gesamte Prozess fast automatisch erscheint. Das Tool ist ebenfalls sehr beliebt, daher hat dieser Fehler einige Aufmerksamkeit erregt.

Das Problem besteht darin, dass der Nexus Mod Manager unter keinen Umständen geöffnet wird, unabhängig davon, mit welcher Methode Sie ihn öffnen. Es gibt verschiedene Ursachen für dieses Auftreten und verschiedene Lösungen. Probieren Sie sie daher alle aus, bevor Sie aufgeben. Viel Glück!

Lösung 1: Eine von der Mehrheit vorgestellte Methode

Diese fast seltsame Korrektur stammt von Reddit, ist jedoch nur hilfreich, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. In diesem Abschnitt des Artikels werden wir zuerst sehen, ob diese Lösung helfen kann, und dann werden wir versuchen, nach der Lösung zu suchen, die das Problem für Sie lösen sollte.

  1. Öffnen Sie Ihr Startmenü oder klicken Sie auf die Suchschaltfläche daneben, um nach “Ereignisanzeige” zu suchen. Klicken Sie auf die erste Option, die angezeigt wird.
  2. Auf der linken Seite des Fensters der Ereignisanzeige sollte ein Navigationsmenü angezeigt werden. Klicken Sie auf Windows-Protokolle und wählen Sie das Anwendungssymbol. In der Mitte des Fensters der Ereignisanzeige sehen Sie eine Reihe von Einträgen, von denen die meisten die Bezeichnung Informationen tragen sollten.

  1. Versuchen Sie, nach Einträgen zu suchen, deren Erstellungsdatum dem Zeitpunkt entspricht, zu dem Sie versucht haben, den Nexus Mod Manager zu starten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, öffnen Sie jetzt den Nexus Mod Manager und klicken Sie auf die Schaltfläche “Aktualisieren” rechts im Fenster, wo drei neue Einträge angezeigt werden sollen.
  2. Sie sollten (in chronologischer Reihenfolge) Einträge zuerst aus “.NET-Laufzeit”, dann “Anwendungsfehler” und schließlich “Windows-Fehlerberichterstattung” sehen. Wählen Sie den Eintrag aus “.NET-Laufzeit”. Am unteren Rand des Fensters sehen Sie eine Registerkarte “Allgemein” und eine Registerkarte “Details”. Auf der Registerkarte “Allgemein” wird ein Textfeld angezeigt, in dem der Fehler aufgeführt ist. Die Anwendung sollte NexusClient.exe sein. Wenn nicht, suchen Sie nach einem.
  3. Darunter befinden sich eine Framework-Version, eine Beschreibung und Ausnahmeinformationen. Wenn die Ausnahmeinformationen “System.Xml.XmlException” lauten, kann diese Lösung für Sie hilfreich sein.

Jetzt, da wir wissen, dass diese Lösung für Ihr Problem hilfreich erscheinen könnte, ist es an der Zeit, sie zu lösen, indem Sie die nächsten Schritte implementieren, die viel einfacher zu handhaben sind als die oben genannten. Viel Glück!

  1. Navigieren Sie zu dem unten angezeigten Ordner, indem Sie den Datei-Explorer auf Ihrem PC öffnen, auf Diesen PC klicken und dem Speicherort folgen:
C:UsersyourusernameAppDatalocalBlack_Tree_Gaming
  1. Wenn Sie den AppData-Ordner nicht sehen können, müssen Sie möglicherweise die Option aktivieren, mit der Sie versteckte Dateien und Ordner anzeigen können. Klicken Sie im Menü des Datei-Explorers auf die Registerkarte „Ansicht“ und dann im Abschnitt Ein- / Ausblenden auf das Kontrollkästchen „Versteckte Elemente“. Der Datei-Explorer zeigt die ausgeblendeten Dateien an und merkt sich diese Option, bis Sie sie erneut ändern.

  1. Sichern Sie den Inhalt des Ordners Black_Tree_Gaming an einem anderen Speicherort und löschen Sie alles, was Sie darin finden. Sie müssen jetzt den Nexus Mod Manager-Client neu starten. Wenn es geöffnet wird, stellen Sie sicher, dass Sie es nach Spielen suchen lassen und auf alle Ordner verweisen, die es zuvor verwendet hat.

Lösung 2: Installieren Sie Nexus Mod Manager neu

Da das Tool größtenteils von der Community entwickelt wurde, können solche Fehler auftreten, insbesondere wenn der Zweck des Programms darin besteht, Dateien zu verwalten, die die Quelldateien anderer Programme (Videospiele) ändern. Deshalb ist eine vollständige Neuinstallation manchmal ein Muss.

Deinstallation des Spiels:

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie mit einem Administratorkonto angemeldet sind, da Sie Programme mit keinem anderen Konto löschen können.
  2. Klicken Sie auf das Startmenü und öffnen Sie die Systemsteuerung, indem Sie danach suchen. Alternativ können Sie auf das Zahnradsymbol klicken, um die Einstellungen zu öffnen, wenn Sie Windows 10 verwenden.
  3. Wählen Sie in der Systemsteuerung oben rechts die Option Anzeigen als: Kategorie aus und klicken Sie im Abschnitt Programme auf Programm deinstallieren.

  1. Wenn Sie die App Einstellungen verwenden, sollte durch Klicken auf Apps sofort eine Liste aller auf Ihrem PC installierten Programme geöffnet werden.
  2. Suchen Sie NMM in der Systemsteuerung oder in den Einstellungen und klicken Sie auf Deinstallieren.
  3. Der Deinstallationsassistent von NMM sollte sich öffnen und Sie zur Auswahl auffordern.
  4. Es wird eine Meldung angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie Nexus Mod Manager für Windows vollständig entfernen möchten. Wählen Sie Ja.
  5. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist.

Sie können Nexus nach dem Neustart Ihres Computers neu installieren, indem Sie es öffnen Hauptwebsite in einem Browser und klicken Sie auf den Download-Button. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um es erneut zu installieren, und stellen Sie sicher, dass Sie alle Mods neu installieren, die Sie hatten. Überprüfen Sie, ob es jetzt gestartet werden kann.

Hinweis: Versuchen Sie, Nexus Mod Manager in einem anderen Ordner als Programme oder Programme (x86) zu installieren. Dies sollte zur Lösung des Problems beitragen, da Windows 7- und Windows 8-Benutzer anscheinend Schwierigkeiten haben, diese Ordner zu installieren. Viel Glück!

Lösung 3: Verwenden Sie die Systemwiederherstellung

Wenn Sie bestimmte Einstellungen geändert oder verdächtige Programme auf Ihrem Computer installiert haben, können diese den Nexus Mod Manager beeinträchtigen. Am sichersten ist es, wenn Sie die Systemwiederherstellung verwenden, um Ihren Computer zu einem Zeitpunkt wiederherzustellen, an dem diese Probleme nicht aufgetreten sind. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Lassen Sie uns zunächst die Systemwiederherstellungseinstellung auf Ihrem PC aktivieren.
  2. Suchen Sie in Windows 10 über die Schaltfläche Suchen nach Systemwiederherstellung. Klicken Sie dort auf Wiederherstellungspunkt erstellen.

  1. Ein Fenster mit den Systemeigenschaften wird angezeigt und zeigt die erforderlichen Einstellungen an. Öffnen Sie in diesem Fenster die Schutzeinstellungen und stellen Sie sicher, dass der Schutz auf Ihrer lokalen Festplatte C (Systemlaufwerk) aktiviert ist.
  2. Wenn es deaktiviert ist, wählen Sie diese Festplatte aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Konfigurieren, um den Schutz zu aktivieren. Sie sollten auch den maximalen Speicherplatz für den Systemschutz zuweisen. Sie können den gewünschten Wert festlegen, sofern diese Größe mindestens einige Gigabyte beträgt. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK, um die Einstellungen zu übernehmen.
  3. Jetzt erstellt das System automatisch einen Wiederherstellungspunkt, wenn in Ihrem Windows Änderungen vorgenommen werden.

Nachdem Sie es erfolgreich aktiviert haben, können Sie mit dem Geschäft beginnen und die Änderungen an Ihrem PC rückgängig machen. Beachten Sie aus Sicherheitsgründen einige wichtige Dokumente und Apps, die Sie in der Zwischenzeit erstellt oder installiert haben.

  1. Suchen Sie nach der Systemwiederherstellung über die Schaltfläche Suchen neben dem Startmenü und klicken Sie auf Wiederherstellungspunkt erstellen. Klicken Sie im Fenster Systemeigenschaften auf Systemwiederherstellung.

  1. Wählen Sie im Fenster Systemwiederherstellung die Option Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
  2. Wählen Sie einen bestimmten Wiederherstellungspunkt aus, den Sie zuvor manuell gespeichert haben. Sie können auch einen beliebigen in der Liste verfügbaren Wiederherstellungspunkt auswählen und auf die Schaltfläche Weiter klicken, um den Wiederherstellungsprozess zu initialisieren. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, werden Sie in den Zustand zurückversetzt, in dem sich Ihr Computer zu diesem Zeitpunkt befand. Überprüfen Sie, ob der Nexus Mod Manager jetzt geöffnet werden kann.

Lösung 4: Überprüfen Sie, ob es aus Sicherheitsgründen blockiert wurde

Da der Zweck des Tools darin besteht, einige Videospiele einschließlich ihrer Quelldateien vollständig zu ändern, kann das Windows-Sicherheitsteam, bestehend aus Windows Defender, Windows-Firewall, Benutzerkontensteuerung usw., dies als Bedrohung betrachten und aus Sicherheitsgründen blockieren verursachen dieses Problem und es kann nicht gestartet werden. Lösen Sie dieses Problem, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Nexus Mod Manager-Symbol auf dem Desktop, falls vorhanden, und wählen Sie “Dateispeicherort öffnen”. Wenn Sie keine Desktop-Verknüpfung haben, suchen Sie diese im Startmenü, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option Dateispeicherort öffnen.

  1. Klicken Sie nach dem Öffnen des Ordners mit der rechten Maustaste auf die Client-Datei, die automatisch ausgewählt werden soll, wenn Sie den Ordner eingeben und Eigenschaften auswählen. Möglicherweise sehen Sie im Eigenschaftenfenster einen Text darüber, wie er aus Sicherheitsgründen blockiert wurde. Klicken Sie einfach auf Entsperren und übernehmen Sie die Änderungen. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.