So fahren Sie Ubuntu mit dem PC Power Button herunter

Wenn Sie den physischen Netzschalter in Ubuntu oder seinen Derivaten drücken, werden Sie im Allgemeinen aufgefordert, eine Option auszuwählen, sodass Sie das System entweder herunterfahren oder einfach anhalten können. Dies ist für viele Menschen, die daran gewöhnt sind, den physischen Netzschalter zu drücken und das System herunterzufahren, kein erwartetes Verhalten. Während dies in von LXDE abgeleiteten Ubuntu-Systemen nicht einfach ist, sollten diejenigen, die traditionelles Unity Ubuntu oder Xubuntu verwenden, kein Problem haben.

Die Antwort kommt von einem kleinen Unix-Hack, der als Workaround für das dient Datei. Durch Hinzufügen eines einzelnen Befehls sollten Benutzer ihren Computer herunterfahren können, sobald sie den Netzschalter drücken, unabhängig davon, ob Sie sich tatsächlich am Sperrbildschirm befinden, wo dieses Verhalten erwartet wird, oder auf dem Desktop, wo dies nicht der Fall ist .

Aktivieren des PC-Netzschalters

Einige Benutzer haben versucht, einen Kurzschluss zu machen durch Hinzufügen Herunterfahren -h jetzt zum abschnitt unmittelbar davor wenn pidof x $ PMS> / dev / null, aber das funktioniert nicht in modernen Versionen von Ubuntu. Bearbeiten der Datei ist der richtige Aufruf, aber Sie benötigen Root-Zugriff, um dies zu tun. Dies ist eine geschützte Systemdatei, dh Sie können sie nicht mit Ihren üblichen Benutzerrechten bearbeiten.

Sperren Sie zuerst Ihren PC, indem Sie die Supertaste gedrückt halten und L drücken. Dies ist im Allgemeinen die Windows-Taste auf den meisten Tastaturen. Wenn Sie jedoch Ubuntu mit einer an Ihren Computer angeschlossenen Apple Macintosh-Tastatur ausführen, müssen Sie die Taste gedrückt halten Befehlstaste mit dem “Logo darauf.

Solange Sie keine Programme ausgeführt haben, drücken Sie den Netzschalter und stellen Sie sicher, dass Ihr System heruntergefahren wird. Tun Sie dies jedoch nicht, wenn Programme ausgeführt werden. Geben Sie stattdessen Ihr Passwort ein und schließen Sie die Anwendungen. Wenn Sie beim Drücken des Netzschalters ein Optionsmenü erhalten, starten Sie den Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Sobald Sie dies erfolgreich getan haben, starten Sie den Computer wieder auf einem Ubuntu-Desktop und öffnen Sie ein Terminal. Möglicherweise möchten Sie es über das Dash- oder Whisker-Menü starten. Alternativ können Sie Strg, Alt und T gedrückt halten, um es zu starten. Art und geben Sie dann Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Sie haben die Möglichkeit, die betreffende Datei zu bearbeiten, aber nicht durch den Code zu scrollen.

Drücken Sie einmal die Eingabetaste, um eine neue Zeile oben zu erstellen, und drücken Sie dann die Aufwärtspfeiltaste, um den Cursor am Anfang der neuen Zeile zu platzieren. Geben Sie jetzt shutdown -h ein und halten Sie dann die Strg-Taste gedrückt. Drücken Sie O, während Sie Strg gedrückt halten, um es zu speichern, und beenden Sie es dann mit Strg + X. Geben Sie an der CLI-Eingabeaufforderung exit ein, um das Terminalfenster zu schließen.

Wenn Sie alle Anwendungen geschlossen haben, können Sie den Netzschalter drücken, um festzustellen, ob das Fenster mit den Optionen zum Herunterfahren angezeigt wird oder nicht. Wenn Ihr Computer ordnungsgemäß heruntergefahren wird, sind Sie fertig. Andernfalls sollten Sie versuchen, das Gerät neu zu starten und dann den Netzschalter erneut zu drücken. Sie sollten nicht mehr als diesen zweiten Reset benötigen, um die Änderungen endgültig beizubehalten.

Während dies in den meisten Fällen funktioniert, sind zwei Einschränkungen zu beachten. Das erste ist, dass dies ein einfacher Hack ist und keineswegs eine Problemumgehung, die offizielle Unterstützung genießt. Es besteht immer die Möglichkeit, dass ein zukünftiges Update auf Ubuntu tatsächlich veraltet ist, und einige Software-Updates berücksichtigen dies möglicherweise Herunterfahren -h Jetzt einen Fehler auslegen und auskommentieren. Sollten Sie jemals bemerken, dass es plötzlich nicht mehr funktioniert, sollten Sie versuchen, die Datei mit dem zu öffnen Befehl erneut. Möglicherweise müssen Sie ein durch das Symbol # gekennzeichnetes Kommentarzeichen entfernen oder diese Codezeile ein zweites Mal hinzufügen.

Das zweite Problem ergibt sich aus der Tatsache, dass dies nur auf Systemen funktioniert, die die ACPI-Technologie vollständig unterstützen. Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) ist ein Energieverwaltungsschema, das von Intel und Toshiba unterstützt wird und ursprünglich aus der sogenannten Wintel-Welt stammt. Während es höchst zweifelhaft ist, dass jeder Computer, der zu alt ist, um ACPI zu unterstützen, sogar einen grafischen Ubuntu-Desktop ausführen kann, besteht die Möglichkeit, dass einige proprietäre ACPI-Schemata mit Ubuntu nicht gut funktionieren. Benutzer, die das nicht haben Datei und nicht LXDE oder eine andere Lightweight-Management-Lösung verwenden, könnte unter diesem Problem leiden. Es ist auch möglich, dass ein benötigtes Paket entfernt wurde, wodurch das Verzeichnis bei einer Neuinstallation neu erstellt wird. Sollte dies das Problem sein, sollten Sie sudo apt-get -f install ausführen, bevor Sie das versuchen Befehl. Dadurch werden defekte Pakete, die Sie möglicherweise haben, schnell repariert.

Schließlich sollte es einfach ausgeschaltet werden, aber Sie werden trotzdem sehen, wie die Ubuntu Plymouth-Grafik heruntergefahren wird, wenn Sie dies tun. Ihr Computer sollte nicht drastisch heruntergefahren werden, sodass möglicherweise ein damit verbundenes ACPI-Problem auftritt, wenn beim Booten ständig eine Meldung über die Wiederherstellung aus einem Journal angezeigt wird. Wenn dies der Fall ist, möchten Sie diese Problemumgehung möglicherweise vermeiden, da Sie das Kabel physisch aus der Rückseite Ihres PCs ziehen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.