WLAN hat keine gültige IP-Konfiguration? Probieren Sie diese Korrekturen aus

Verschiedene Benutzer haben Probleme mit der Fehlermeldung „WiFi hat keine gültige IP-Konfiguration“ auf ihren Systemen. Die Fehlermeldung wird als Ergebnis der Diagnose der Netzwerkproblembehandlung angezeigt, was eine naheliegende Wahl ist, wenn Sie auf keine Internetverbindung stoßen. Das fragliche Problem kann durch mehrere Faktoren entstehen, wie z. B. dass der erforderliche WLAN-Dienst nicht im Hintergrund läuft oder sogar Störungen durch Dritte. Unabhängig von der Ursache werden wir Ihnen in diesem Artikel zeigen, wie Sie die oben erwähnte Fehlermeldung beheben können, also befolgen Sie einfach die Richtlinien, die wir unten zur Verfügung stellen.

Wie man repariert, dass WLAN keine gültige IP-Konfiguration hatWLAN hat keine gültige IP-Konfigurationsfehlermeldung

Wie sich herausstellt, ist eine gute Internetverbindung in dieser Welt von größter Bedeutung. Mehrere Dinge wirken sich auf die Internetverbindung Ihres Systems aus. Wenn Ihr WLAN keine gültige IP-Konfiguration hat, können Sie nicht auf das Internet zugreifen, da Ihr Gerät keine gültige Adresse für den Zugriff auf das Internet hat. Bevor wir uns mit den verschiedenen Methoden befassen, mit denen Sie die oben erwähnte Fehlermeldung umgehen können, lassen Sie uns zunächst die verschiedenen Ursachen des Problems durchgehen, damit Sie das Problem besser verstehen.

Was verursacht den Fehler „Wifi hat keine gültige IP-Konfiguration“?

  • WLAN AutoConfig Service Stopped – Das betreffende Problem kann unter anderem auftreten, wenn der WLAN AutoConfig-Dienst nicht im Hintergrund ausgeführt wird. Um dies zu beheben, müssen Sie lediglich den Dienst starten.
  • Wireless-Treiber – In einigen Szenarien kann das Problem auch auf die Treiber Ihres Netzwerkadapters zurückzuführen sein. Wenn die Treiber nicht richtig funktionieren, wird Ihnen keine IP zugewiesen und somit erscheint die Fehlermeldung.
  • Programme von Drittanbietern – Wie sich herausstellt, ist ein weiterer Grund, der zu der obigen Fehlermeldung führen kann, die Störung eines Programms von Drittanbietern im Hintergrund. Während dies normalerweise mit dem Antivirenprogramm eines Drittanbieters auf Ihrem System in Betracht gezogen wird, ist dies möglicherweise nicht immer der einzige Schuldige.

Nachdem wir nun die verschiedenen möglichen Gründe für das Auftreten des Problems durchgegangen sind, beginnen wir mit den verschiedenen Methoden, die Sie implementieren können, um das betreffende Problem zu lösen. Lassen Sie uns also ohne weiteres direkt hineinspringen.

Starten Sie den WLAN AutoConfig Service

Wenn Sie auf das betreffende Problem stoßen, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass der erforderliche Dienst im Hintergrund ausgeführt wird. Der WLAN AutoConfig-Dienst wird verwendet, um die Logik bereitzustellen, die für eine ordnungsgemäße Verbindung mit einer WiFi-Verbindung erforderlich ist. Wenn der Dienst nicht läuft, ist es offensichtlich, dass die Verbindung nicht reibungslos hergestellt wird.

Daher müssen Sie sicherstellen, dass der Dienst im Hintergrund ausgeführt wird. Befolgen Sie dazu die nachstehenden Anweisungen:

  1. Öffnen Sie zum Starten das Dialogfeld Ausführen, indem Sie die Windows-Taste + R auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen services.msc ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.Dienste öffnen
  3. Dies öffnet das Dienste-Fenster. Suchen Sie in der Liste der bereitgestellten Dienste den WLAN AutoConfig-Dienst. Sie finden es ganz unten.WLAN-AutoConfig-Dienst
  4. Sobald Sie es gefunden haben, doppelklicken Sie darauf, um das Eigenschaftenfenster zu öffnen.
  5. Stellen Sie im Eigenschaftenfenster sicher, dass der Starttyp auf Automatisch eingestellt ist.WLAN AutoConfig-Eigenschaften
  6. Wenn der Dienst gestoppt ist, starten Sie ihn außerdem, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken.
  7. Klicken Sie abschließend auf Übernehmen und dann auf OK.
  8. Wenn Sie fertig sind, prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Installieren Sie den Wireless-Treiber neu

Der Netzwerkadapter Ihres Systems spielt eine wichtige Rolle beim Herstellen einer Internetverbindung. Damit der Adapter ordnungsgemäß funktioniert, müssen auch die auf Ihrem System installierten Treiber in Ordnung sein. In einigen Fällen kann das Problem dadurch verursacht werden, dass die Treiber beschädigt oder beschädigt sind.

Wenn dieser Fall zutrifft, können Sie die Treiber einfach neu installieren, um das Problem zu beheben. Befolgen Sie dazu die nachstehenden Anweisungen:

  1. Öffnen Sie zunächst den Geräte-Manager, indem Sie im Startmenü danach suchen.Öffnen Sie den Geräte-Manager
  2. Erweitern Sie im Fenster Geräte-Manager die Liste der Netzwerkadapter.Gerätemanager
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren WLAN-Adapter und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Gerät deinstallieren.WLAN-Treiber deinstallieren
  4. Nach der Deinstallation des Treibers starten Sie Ihren Computer neu.
  5. Windows installiert die Treiber beim Neustart automatisch erneut für Sie.
  6. Prüfen Sie nach der Neuinstallation des Treibers, ob das Problem weiterhin besteht.

DNS leeren

Das von Ihnen verwendete Domain Name System oder DNS-Server kann in einigen Fällen zu der oben genannten Fehlermeldung führen. Eine Möglichkeit, dies zu lösen, besteht darin, den DNS zu leeren, wodurch der DNS-Server auf Ihrem System im Wesentlichen zurückgesetzt wird. Dadurch wurde das Problem für verschiedene Benutzer gelöst. Befolgen Sie dazu die nachstehenden Anweisungen:

  1. Öffnen Sie zunächst das Startmenü und suchen Sie nach der Eingabeaufforderung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das angezeigte Ergebnis und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Als Administrator ausführen. Alternativ können Sie die entsprechende Option auf der rechten Seite anklicken.Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator
  2. Sobald das Eingabeaufforderungsfenster geöffnet ist, geben Sie den Befehl „ipconfig /flushdns“ ohne Anführungszeichen ein.DNS leeren
  3. Starten Sie danach Ihr System neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde.

TCP/IP zurücksetzen

Wie sich herausstellt, kann das Problem in einigen Fällen auftreten, wenn der drahtlose Adapter eine verfügbare Verbindung erkennt, aber die TCP/IP-Adresse nicht akzeptiert. Daher hat das System keine gültige IP-Konfiguration und die Fehlermeldung wird angezeigt. Um dies zu beheben, können Sie Winsock zurücksetzen. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:

  1. Öffnen Sie zunächst das Startmenü und suchen Sie nach der Eingabeaufforderung. Klicken Sie auf die bereitgestellte Option Als Administrator ausführen.Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster nacheinander die folgenden Befehle ein und drücken Sie die Eingabetaste: netsh winsock reset netsh int ip reset ipconfig /release ipconfig /renewZurücksetzen von Winsock
  3. Fahren Sie damit fort und starten Sie Ihren Computer neu.
  4. Überprüfen Sie nach dem Hochfahren Ihres PCs, ob Sie eine Verbindung zum Internet herstellen können.

Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

In einigen Fällen, wenn Sie keine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen können, kann das Zurücksetzen Ihres Netzwerks hilfreich sein, wodurch im Wesentlichen alles zurückgesetzt wird, von den Netzwerkadaptern bis zu anderen Netzwerkkomponenten. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um Ihr Netzwerk zurückzusetzen:

  1. Öffnen Sie zunächst das Windows-Einstellungsfenster, indem Sie die Windows-Taste + I auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Klicken Sie im Fenster Einstellungen auf die Option oder Registerkarte Netzwerk und Internet, je nach Ihrer Windows-Version.Windows-Einstellungen
  3. Wählen Sie dort die Option Erweiterte Netzwerkeinstellungen.Netzwerkeinstellungen
  4. Klicken Sie danach auf die bereitgestellte Option zum Zurücksetzen des Netzwerks.Erweiterte Netzwerkeinstellungen
  5. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Jetzt zurücksetzen, um Ihre Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen.Netzwerk zurücksetzen
  6. Überprüfen Sie nach dem Hochfahren Ihres PCs, ob das Problem weiterhin besteht.

Führen Sie einen sauberen Neustart durch

Wenn schließlich keine der oben genannten Methoden funktioniert hat und Sie immer noch feststellen, dass das WLAN keinen gültigen IP-Konfigurationsfehler hat, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass das Problem durch ein Drittanbieterprogramm auf Ihrem System verursacht wird. In den meisten Fällen liegt dies an dem Antivirenprogramm, das Sie möglicherweise auf Ihrem Computer installiert haben. Um sicherzugehen, dass tatsächlich ein Programm eines Drittanbieters das Problem verursacht, können Sie einen sauberen Neustart durchführen.

Ein sauberer Neustart startet Ihren Computer, wobei nur die erforderlichen Dienste und Apps im Hintergrund ausgeführt werden. Wenn das Problem beim sauberen Neustart verschwindet, ist es offensichtlich, dass ein Programm eines Drittanbieters für die Fehlermeldung verantwortlich ist. Als solches können Sie die Dienste einzeln aktivieren, um den besagten Täter zu lokalisieren. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um einen sauberen Neustart durchzuführen:

  1. Öffnen Sie zum Starten das Dialogfeld Ausführen, indem Sie die Windows-Taste + R auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Ausführen msconfig ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.Systemkonfiguration öffnen
  3. Wechseln Sie im Fenster Systemkonfiguration zur Registerkarte Dienste.
  4. Aktivieren Sie dort das bereitgestellte Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden.Ausblenden von Microsoft-Diensten
  5. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Alle deaktivieren und folgen Sie ihr, indem Sie auf Übernehmen klicken.Deaktivieren von Diensten von Drittanbietern
  6. Wechseln Sie danach zur Registerkarte Start und klicken Sie auf die Option Task-Manager öffnen.Öffnen Sie den Task-Manager
  7. Wählen Sie im Task-Manager-Fenster nacheinander die bereitgestellten Apps aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Deaktivieren.Windows 10 WLAN hat keine gültige IP-KonfigurationApps von Drittanbietern deaktivieren
  8. Fahren Sie schließlich fort und starten Sie Ihren Computer neu.
  9. Prüfen Sie, ob das Problem nach dem Hochfahren Ihres PCs weiterhin besteht.

Wenn keine dieser Methoden für Sie funktioniert, versuchen Sie, das Antivirenprogramm vorübergehend zu deaktivieren, da es aufgrund der integrierten Firewall auch die Netzwerkverbindung beeinträchtigen kann. Wenn das Deaktivieren des Antivirenprogramms Ihr Problem behebt, sollten Sie versuchen, es neu zu installieren, da möglicherweise einige Probleme mit der Netzwerkkonfiguration Ihres Antivirenprogramms vorliegen. Wenn Sie immer noch mit diesem Problem konfrontiert sind, ist es möglich, dass Ihr ISP einige Probleme hat. Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren ISP zu wenden, um dieses Problem zu lösen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.