Fix: Webcam schaltet sich ständig aus und wieder ein

Ihre Webcam kann aufgrund einer Virus-/Malware-Infektion ständig aus- und wieder eingeschaltet werden. Darüber hinaus können auch veraltete/korrupte Windows- und Systemtreiber den diskutierten Fehler verursachen. Das Problem tritt auf, wenn sich die Webcam des Benutzers alle paar Sekunden aus- und wieder einschaltet.

Webcam schaltet sich ständig aus und wieder ein

Bevor Sie fortfahren, prüfen Sie, ob die Kamera funktioniert einwandfrei mit einem anderen Computer. Überprüfen Sie außerdem, ob die Webcam webcam nicht als Standard “Video in” festgelegt für Ihre Streaming-Anwendung. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Kamera ist direkt angeschlossen zum System (ohne Hub-/Verlängerungskabel). Wenn Sie versuchen, eine Action-Kamera (wie Insta360_One_R) zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die USB-Modus zur Webcam im Kameramenü. Überprüfen Sie zu guter Letzt, ob Sie Ihr System mit dem booten nur minimale klärt das Problem.

Lösung 1: Führen Sie einen Malware-/Virus-Scan durch

Ihre Webcam kann sich weiterhin ein- oder ausschalten, wenn Ihr System mit Malware/Viren infiziert ist. In diesem Fall kann das Problem möglicherweise durch einen gründlichen Malware-/Antivirus-Scan Ihres Systems behoben werden. Denken Sie auch daran, wenn Sie den Scan zu irgendeinem Zeitpunkt nicht durchführen, starten Sie Ihr System im abgesicherten Modus und scannen Sie dann das System.

  1. Zuerst, trennen Ihr System von der Internet und führen Sie eine Datenträgerbereinigung Ihres Systems durch. Stellen Sie sicher, dass Sie (mindestens) temporäre Dateien, Offline-Webseiten und temporäre Internetdateien entfernen.
  2. Führen Sie dann einen Malware-Scan mit Malwarebytes und AdwCleaner durch.
    Malwarebytes AdwCleaner
  3. Jetzt scannen mit dem Tool zum Entfernen von Junkware (JRT) und dann mit Emsisoft Notfallset. Sie können es auch versuchen Online-Scanner von Kaspersky und ESET.
  4. Nachdem Sie Ihr System von Malware/Viren befreit haben, überprüfen Sie, ob das Kameraproblem behoben ist. Wenn es einige Entdeckungen gibt, ist es besser, einen IT-Mitarbeiter zu kontaktieren, um alle Überreste der Malware/Viren zu beseitigen.

Lösung 2: Aktualisieren Sie Windows, Treiber und BIOS Ihres Systems auf den neuesten Build

Das Webcam-Problem kann auftreten, wenn eine der wesentlichen Systemeinheiten (wie Windows, Treiber oder BIOS) veraltet ist, da dies zu Inkompatibilitäten zwischen den Betriebssystemmodulen führen kann. In diesem Zusammenhang können Sie das Problem möglicherweise beheben, indem Sie das BIOS, Windows und die Treiber Ihres PCs auf die neueste Version aktualisieren.

  1. Aktualisieren Sie Windows, Treiber und BIOS Ihres PCs auf die neueste Version. Stellen Sie sicher, dass auch alle optionalen Updates installiert sind. Wenn Sie eine OEM-Aktualisierungsanwendung (wie Dell Support Assistant) verwenden, verwenden Sie diese Anwendung, um die Treiber zu aktualisieren.
    Nach Windows-Updates suchen
  2. Überprüfen Sie nach dem Aktualisieren der Module, ob das Webcam-Problem behoben ist.

Lösung 3: Benennen Sie den RsProviders-Ordner um

Die Webcam kann sich ständig aus- und einschalten, wenn der für den Betrieb der Kamera-App erforderliche Ordner (dh RsProviders) beschädigt ist. In diesem Fall kann das Umbenennen des RsProviders-Ordners das Problem lösen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Ordner möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar ist.

  1. Rechtsklick auf der Start Menütaste (um das Schnellzugriffsmenü zu öffnen) und wählen Sie Lauf.
  2. Jetzt im Befehlsfeld Ausführen, ausführen folgende:
    Program FilesRealtek
  3. Dann Rechtsklick auf der RsProvider Ordner und umbenennen es (zB RsProviders_backup). Wenn Sie den Ordner nicht umbenennen, stellen Sie sicher, dass Erzwingen Sie das Schließen des Realtek-Prozesses im Task-Manager und versuchen Sie es erneut.
    Benennen Sie den RsProviders-Ordner um
  4. Nachdem Sie den Ordner umbenannt haben, neustarten Ihren PC und überprüfen Sie, ob die Webcam normal funktioniert.
  5. Wenn das nicht funktioniert hat, stellen Sie sicher, dass die oben genannten Ordner wird umbenannt und dann kopiere den gleichen Ordner von einem anderen vertrauenswürdigen/funktionierenden Computer (versuchen Sie zu vermeiden, den Ordner von einer nicht vertrauenswürdigen Quelle zu beziehen).
  6. Nachdem Sie den Ordner ersetzt haben, neustarten Ihren PC und prüfen Sie, ob das Webcam-Problem behoben ist.

Lösung 4: Deaktivieren Sie den Energiesparmodus für den USB-Anschluss der Kamera

Die Webcam schaltet sich möglicherweise ständig aus und wieder ein, wenn Ihr System so konfiguriert ist, dass es den USB-Anschluss der Kamera ausschaltet. In diesem Szenario kann das Problem möglicherweise durch Deaktivieren des Energiesparmodus für den USB-Anschluss behoben werden.

  1. Starten Sie das Schnellzugriffsmenü (durch gleichzeitiges Drücken der Windows + X Tasten) und wählen Sie die Gerätemanager.
    Geräte-Manager öffnen
  2. Jetzt erweitern Universal Serial Bus Controller Controller und finde die USB-Anschluss (wo die Kamera angebracht ist). Möglicherweise müssen Sie die Ports nacheinander deaktivieren, um den Kameraport herauszufinden.
  3. Sobald der Kameraanschluss gefunden wurde, Rechtsklick drauf und wählen Eigenschaften.
    Öffnen Sie die Eigenschaften des USB-Hubs
  4. Jetzt im Energieverwaltung Registerkarte, deaktivieren Lassen Sie den Computer dieses Gerät ausschalten, um Energie zu sparen.
    Deaktivieren Sie die Option Computer darf dieses Gerät ausschalten, um Energie zu sparen
  5. Übernehmen Sie dann Ihre Änderungen und starten Sie Ihren PC neu, um zu überprüfen, ob die Webcam einwandfrei funktioniert.

Lösung 5: Aktualisieren / Neuinstallieren der Windows 10-Kamera-App

Das vorliegende Problem kann auftreten, wenn die Installation der Windows 10-Kamera-App veraltet/beschädigt ist. In diesem Szenario kann das Problem durch Aktualisieren, Zurücksetzen oder Neuinstallieren der Windows 10-Kamera-App behoben werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie alle anderen Kamera-Apps (wie die Realtek-Kamera-App) entfernen, bevor Sie fortfahren.

Aktualisieren Sie die Kamera-App

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie ein: Kamera-App. Dann, Rechtsklick auf das Ergebnis der Zimmer-App und wähle Teilen.
    Teilen Sie die Kamera-App
  2. Jetzt die Kamera-App-Seite von Microsoft Store wird angezeigt (überspringen Sie den Freigabebildschirm, falls angezeigt) und prüfen Sie, ob ein Update der Kamera-App verfügbar ist.
  3. Wenn ja, dann Aktualisieren Sie die Kamera-App und neustarten Ihren PC, um zu überprüfen, ob das Webcam-Problem behoben ist.
    Aktualisieren Sie die Windows-Kamera-App

Setzen Sie die Kamera-App auf die Standardeinstellungen zurück

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie ein: Kamera-App. Dann, Rechtsklick auf der Kamera App und wählen Sie App Einstellungen.
  2. Scrollen Sie dann ein wenig und klicken Sie auf das Beenden Taste.
  3. Klicken Sie nun auf die Zurücksetzen Knopf und dann bestätigen um die Kamera-App zurückzusetzen.
    Beenden und Zurücksetzen der Kamera-App
  4. Dann neustarten Ihren PC und überprüfen Sie, ob das Problem mit der Kamera-App behoben ist.

Installieren Sie die Kamera-App neu

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Startmenü und wählen Sie im Schnellzugriffsmenü Windows PowerShell (Administrator).
    Öffnen Sie den Windows PowerShell-Administrator
  2. Jetzt ausführen den folgenden Befehl, um die Kamera-App zu entfernen (da die Kamera-App nicht auf normale Weise deinstalliert werden kann):
    Get-AppxPackage Microsoft.WindowsCamera | Remove-AppxPackage
    Deinstallieren Sie die Windows-Kamera-App
  3. Nachdem die Kamera-App entfernt wurde, starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie die Kamera-App erneut über das Microsoft Store oder du kannst ausführen Folgendes in der Windows PowerShell (Administrator):
    Get-AppxPackage -allusers Microsoft.WindowsCamera | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$($_.InstallLocation)AppXManifest.xml”}
  4. Nach der Neuinstallation der Kamera-App, neustarten Ihren PC und überprüfen Sie dann, ob die Webcam normal funktioniert.

Lösung 6: Installieren Sie den Kameratreiber neu

Die Kamera schaltet sich möglicherweise ständig aus und wieder ein, wenn die Installation ihres Treibers beschädigt ist. In diesem Fall kann das Problem durch eine Neuinstallation des Kameratreibers behoben werden.

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die neueste Version des Kameratreibers von der OEM-Website herunterladen.
  2. Jetzt, Rechtsklick auf der Fenster (um das Power User-Menü zu starten) und wählen Sie Gerätemanager.
  3. Dann erweitern Kamera/Webcams (oder Bildgebungsgeräte) und Rechtsklick auf Ihrem Kamera.
  4. Wählen Sie nun im angezeigten Menü Deinstallieren und aktivieren Sie im resultierenden Fenster die Option von Löschen Sie die Treibersoftware für dieses Gerät.
    Kameratreiber deinstallieren
  5. Dann klicke auf das Deinstallieren -Taste und lassen Sie die Deinstallation des Kameratreibers abschließen.
  6. Öffnen Sie nun das Menü Ansicht des Geräte-Managers und wählen Sie Versteckte Geräte anzeigen.
    Versteckte Geräte im Geräte-Manager anzeigen
  7. Dann unbedingt Entfernen Sie alle Schurkengeräte (insbesondere Audio-, Video- und Kamerageräte). Überprüfen Sie auch, ob im Geräte-Manager eine andere Kamera angezeigt wird, und entfernen Sie sie in diesem Fall ebenfalls.
  8. Jetzt neustarten Ihren PC und prüfen Sie, ob das Kameraproblem behoben ist (Windows versucht möglicherweise, den Standardtreiber zu installieren).
  9. Wenn der Standardtreiber nicht installiert ist oder das Problem weiterhin besteht, Installieren Sie den Kameratreiber (heruntergeladen in Schritt 1) ​​und prüfen Sie dann, ob das Webcam-Problem behoben ist.

Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie, ob Ihr OEM eine Kamera-App (wie die Realtek Kamera-App), wenn ja, installieren Sie die OEM-Kamera-App und prüfen Sie, ob das Webcam-Problem damit behoben ist.

Wenn das nicht geholfen hat, überprüfen Sie, ob Ersetzen des Realtek Audio (Geräte-Manager>> Sound-, Video- und Gamecontroller) mit dem Standard-Microsoft-Treiber (High Definition Audio Device) behebt das Webcam-Problem.

Lösung 7: Deaktivieren Sie den Zugriff auf die Kamera

Die Webcam kann das besprochene Verhalten zeigen, wenn Prozesse/Anwendungen des Systems darauf zugreifen. In diesem Fall kann das Webcam-Problem möglicherweise durch Deaktivieren des Kamerazugriffs in den Datenschutzeinstellungen Ihres Systems behoben werden.

  1. Klick auf das Fenster drücken und öffnen die Einstellungen.
  2. Jetzt offen Privatsphäre und lenken Sie im linken Bereich auf die Kamera Tab.
    Öffnen Sie Datenschutz in den Windows-Einstellungen
  3. Dann unter Kamerazugriff für dieses Gerät, Klick auf das Veränderung Taste und schalten Sie den Schalter aus auf deaktivieren es.
    Zugriff auf die Kamera auf diesem Gerät deaktivieren
  4. Nun, unter Apps den Zugriff auf Ihre Kamera erlauben, schalten Sie den Schalter in die Aus-Position, um deaktivieren es.
    Deaktivieren Sie Apps den Zugriff auf Ihre Kamera zulassen
  5. Dann unter Erlauben Sie Desktop-Apps, auf Ihre Kamera zuzugreifen, schalten Sie den Schalter in die Aus-Position, um deaktivieren es.
    Deaktivieren Sie Desktop-Apps den Zugriff auf Ihre Kameraeinstellungen zulassen
  6. Jetzt neustarten Ihren PC und prüfen Sie, ob das Webcam-Problem behoben ist.

Wenn dein OEM verwendet a Nützlichkeit (wie Lenovo Vantage Application), um die Geräte und ihren Zugriff zu verwalten, und prüfen Sie dann, ob deaktivieren Der Zugriff auf die Kamera in den Dienstprogrammeinstellungen löst das Webcam-Problem. Wenn das nicht geholfen hat, können Sie Kamera deaktivieren entweder in der Taskmanager oder im BIOS des Systems. Wenn Sie die Kamera verwenden möchten, müssen Sie sie möglicherweise aktivieren. Außerdem ist es eine bessere Sicherheitsmaßnahme, Ihre Kamera abzudecken (entweder mit einer Kameraabdeckung oder Klebeband).

Lösung 8: Bearbeiten Sie die Registrierung des Systems

Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie einige Registrierungsschlüssel bearbeiten, um das Webcam-Problem zu beheben. Beachten Sie jedoch, dass diese Schlüssel möglicherweise nicht für alle Benutzer vorhanden sind. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Registrierung des Systems sichern.

Warnung: Gehen Sie mit äußerster Sorgfalt und auf eigene Gefahr vor, da das Bearbeiten der Registrierung Ihres Systems eine geschickte Aufgabe ist und wenn etwas schief geht, können Sie Ihr System/Ihre Daten dauerhaft beschädigen.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie (in der Windows-Suche) ein: Registrierungseditor. Jetzt, Rechtsklick auf das Ergebnis der Registierungseditor und wähle Als Administrator ausführen.
    Öffnen Sie den Registrierungseditor als Administrator
  2. Jetzt navigieren zu folgendem Pfad:
    HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindows Media FoundationPlatform
  3. Jetzt im linken Bereich, Rechtsklick auf Plattform und wählen Sie Neu > Dword (32-Bit) Wert.
    Erstellen Sie einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) im Plattformschlüssel
  4. Dann umbenennen es als EnableFrameServerMode und stelle es ein Wert zu 0.
    Setzen Sie den Wert von EnableFrameServerMode auf 0
  5. Jetzt wiederholen das gleiche auf den folgenden Pfad und Ausfahrt der Editor:
    HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREWOW6432NodeMicrosoftWindows Media FoundationPlatform
  6. Dann neustarten Ihren PC und prüfen Sie, ob das Webcam-Problem behoben ist.

Lösung 9: Deaktivieren/Entfernen der widersprüchlichen Anwendungen

Das vorliegende Webcam-Problem kann auftreten, wenn eine der Anwendungen des Systems den Betrieb der Kamera behindert. In diesem Fall kann das Deaktivieren/Entfernen der widersprüchlichen Anwendungen das Webcam-Problem lösen.

  1. Zuerst zu Finden Sie die problematische Anwendung heraus, können Sie Ihren Computer sauber booten (Sie können auch den Prozess-Explorer verwenden) und dann prüfen, ob das Problem behoben ist.
  2. Wenn ja, dann können Sie die Prozesse/Anwendungen aktivieren (während des sauberen Bootvorgangs deaktiviert) nacheinander, bis Sie denjenigen finden, der das Problem verursacht. Folgende Bewerbungen werden von den Benutzern gemeldet, um das Problem zu erstellen:
  • WaveMaxx Audio/WavesSysSvc/Waves Audio
  • Skype
  • Cortana
  • Nvidia Shadowplay
  • Desktop-App-Viewer
  • VirtualBox

Sobald die problematische Anwendung gefunden, können Sie eine der unten genannten Lösungen ausprobieren.

  • Bewerbungsprozess beenden in dem Taskmanager.
  • Deaktivieren Sie die kamerabezogenen Optionen in dieser Anwendung (z. B. Deaktivieren von Waves NX in WaveMaxx Audio).
    Waves NX deaktivieren
  • Stoppen Sie die Anwendung Bei der Systemstart.
  • Deinstallieren Sie die Anwendung (zum Beispiel MaxxAudio Pro).
    Deinstallieren Sie MaxxAudio Pro

Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie Ihr System/Ihre Kamera auf a Hardwareproblem.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.