So beheben Sie das Acer Touch Pad und klicken mit der linken Maustaste funktioniert nicht

Acer-Laptops verwenden alle Benutzer eine Touchpad-Maus. Wenn sie nicht mehr reagiert, ist dies normalerweise auf Treiberprobleme zurückzuführen. Wenn Ihr Touchpad nicht mehr reagiert und Sie Probleme mit den Links- und Rechtsklick-Schaltflächen haben, kann das Problem durch Aktualisieren Ihrer Treiber behoben werden.

Wenn jedoch ein Hardwareproblem auftritt, müssen Sie professionelle Unterstützung von qualifizierten Technikern in Anspruch nehmen. Eine häufige Ursache für einen Ausfall des Touchpads sind Wasserschäden. Unabhängig davon, ob Sie ein Getränk verschüttet haben oder Ihren Laptop in einem feuchten Raum hatten, kann Wasser die Anschlüsse und Sensoren Ihres Touchpads beeinträchtigen und unbrauchbar machen. Versuchen Sie, Ihren Computer auszuschalten und ein bis zwei Tage trocknen zu lassen, bevor Sie ihn abschreiben.

Versuchen Sie Folgendes, um das Problem mit der Software zu lösen. Sie benötigen eine USB- oder Bluetooth-Maus, um diese Änderungen vorzunehmen, da Ihr Touchpad nicht funktioniert oder zuverlässig reagiert.

Methode 1: Mit Ihrer Tastatur aktivieren

Auf vielen Computersystemen können Sie Ihr Touchpad mit Ihrer Tastatur ein- und ausschalten.

  1. Bei den meisten Acer-Laptops können Sie die Fn-Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten und dann entweder die F6- oder die F7-Taste drücken.
  2. Wenn Sie die Taste F6 oder F7 nicht finden können, sollte eine kleine Abbildung einer Hand angezeigt werden, die ein Touchpad berührt.
  3. Versuchen Sie es mit Ihrem Touchpad, nachdem Sie diese Tastenkombination verwendet haben. Wenn es nicht funktioniert, fahren Sie mit der nächsten Methode fort.

Methode 2: Ersetzen Sie die Batterie

Bei einigen Acer-Systemen, die mit den Gemstone Blue Audio Controls geliefert werden, kann sie durch Entfernen und Ersetzen des Akkus zurückgesetzt werden. Hier erfahren Sie, wie es geht.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Laptop eingeschaltet ist und das Betriebssystem vollständig geladen hat.
  2. Entfernen Sie das Ladegerät Ihres Laptops.
  3. Entfernen Sie den Akku aus Ihrem Laptop.
    Entriegeln der Batterieverriegelungen
  4. Ersetzen Sie den Akku erneut, schalten Sie den Laptop ein und prüfen Sie, ob das Touchpad wieder funktioniert.

Methode 3: Aktualisierung über die Acer-Website

  1. Besuchen Sie zunächst die offizielle Acer-Website, auf der alle erforderlichen Treiber und Handbücher für Ihr Gerät aufgeführt sind. Gehen Sie zum folgenden Link: https://www.acer.com/ac/en/GB/content/drivers
  1. Auf der Treiber- und Handbuchseite werden Sie aufgefordert, Ihre Seriennummer, SNID oder Modellnummer einzugeben. Dadurch gelangen Sie zu einer Seite mit den entsprechenden Treibern. Wenn Sie Ihre Seriennummer nicht kennen, können Sie auch die Kategorie, Serie und das Modell Ihres Geräts auswählen. Wenn Sie diese Informationen immer noch nicht kennen, können Sie die automatische Erkennungsfunktion verwenden. Am unteren Rand des Bildschirms sehen Sie einen grünen Text mit der Aufschrift “Automatische Erkennung meiner Geräteinformationen”. Klicken Sie auf diesen Link und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Ihre Modellnummer wird erkannt.
    Treiberhandbuch Seite
  1. Auf der nächsten Seite werden Ihnen nach Eingabe der erforderlichen Informationen Treiber, Dokumente, BIOS- / Firmware-Downloads und mehr angezeigt. Durch Drücken des Dropdown-Menüs “Treiber” werden Treiber angezeigt, einschließlich eines Touchpad-Treibers für Windows 7 und höher.

Methode 4: Aktualisierung über den Geräte-Manager

Der Geräte-Manager ist eine Standard-App in Windows, mit der Sie Hardware steuern können, die sich auf Ihrem Computer befindet oder mit der eine Verbindung besteht. Mit dem Geräte-Manager können Sie Treiber verwalten und fehlerhafte Treiber aktualisieren.

  1. Geben Sie ‘Geräte-Manager’ in die Suchfunktion der Windows-Taskleiste ein. Unter Windows 10 kann die Suchleiste durch Drücken der Cortana-Taste gefunden werden. Unter Windows 7, 8 und 8.1 finden Sie die Suchleiste, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken.
    Geräte-Manager im Windows-Suchfeld
  2. In Ihrem Geräte-Manager sehen Sie eine lange Liste von Geräten, die an Ihr Gerät angeschlossen sind. Unter “Mäuse und andere Zeigegeräte” sollten Sie Ihr Acer-Touchpad beachten.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Acer-Touchpad und klicken Sie auf “Treibersoftware aktualisieren”. Dadurch gelangen Sie zu einem Fenster, in dem automatisch nach der neuesten Treibersoftware gesucht wird. Wenn eines verfügbar ist, werden Sie aufgefordert, es herunterzuladen.

Durch das Herunterladen der neuesten Treibersoftware werden alle potenziellen Probleme beseitigt, die das Mausproblem verursachen.

Methode 5: Ändern der Touchpad-Einstellungen im BIOS

In einigen Fällen kann der Fehler ausgelöst werden, wenn das Acer Touchpad so eingestellt ist, dass es die erweiterte Konfiguration zum Ausführen seiner Treiber verwendet. In diesem Fall deaktivieren wir daher die Touchpad Advanced-Konfiguration und setzen sie auf Basic. Um das zu tun:

  1. Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie die Taste, bevor er hochfährt “F1” oder “Des” Schlüssel, um ins BIOS zu gelangen.
  2. Verwendung der “Richtig” Pfeiltaste, navigieren Sie zu “Main” Tab.
  3. Verwenden Sie die Abwärtspfeiltaste, um die zu markieren “Touchpad” Option und drücken Sie “Eingeben”.
  4. Wähle aus “Basic” Option und speichern Sie Ihre Änderungen.
    Basic auswählen
  5. Starten Sie Windows und überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Methode 6: Aktivieren des Touchpads

In einigen Fällen wurde das Touchpad möglicherweise teilweise oder vollständig über das Bedienfeld deaktiviert. Daher werden wir es in diesem Schritt wieder aktivieren und prüfen, ob es funktioniert. Um das zu tun:

  1. Drücken Sie “Windows” + “R” um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  2. Eintippen “Steuerung” und drücke “Eingeben”.
    Systemsteuerung ausführen
  3. Klicken Sie auf “Hardware und Sound” Option und wählen Sie “Maus und Touchpad”.
    Öffnen Sie “Hardware und Sound”
  4. Wähle aus “Zusätzliche Mauseinstellungen” Option und klicken Sie auf Ihr Gerät.
  5. Stellen Sie sicher, dass das Gerät aktiviert wurde.

Methode 7: Ändern der Primärschaltfläche

In einigen Fällen wurde das Problem Berichten zufolge behoben, indem die Maustaste in der Systemsteuerung vorübergehend geändert und dann wieder auf den linken Klick zurückgesetzt wurde. Dies löst eine Änderung der Mauskonfiguration aus und kann dazu beitragen, Störungen zu beseitigen. Um das zu tun:

  1. Drücken Sie “Windows” + “R” um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  2. Eintippen “Steuerung” und drücke “Eingeben” um es zu öffnen.
    Zugriff auf die Classic Control Panel-Oberfläche
  3. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf “Hardware und Sound” und wählen Sie dann “Maus” aus der Liste.
  4. Überprüf den “Primäre und sekundäre Tasten wechseln” Möglichkeit.
    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen
  5. Klicke auf “Anwenden” um Ihre Änderungen zu speichern.
  6. Wiederholen Sie nach einer Weile den obigen Vorgang und deaktivieren Sie die Schaltfläche.
  7. Prüfen um zu sehen, ob das Problem weiterhin besteht.

Methode 8: Reinigungsschmutz

In einigen Fällen können sich unter dem Touchpad bestimmte Schmutz- und Fremdpartikel ansammeln. Wenn Ihre Touchpad-Taste vom Touchpad getrennt ist (bei einigen Laptops ist das Touchpad einheitlich), stecken Sie einen kleinen Stift unter den Linksklick und heben Sie ihn leicht an. Nehmen Sie eine Dose Druckluft und blasen Sie sie unter den Klick, um alle Fremdpartikel abzuwischen. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.