[FIX] Das System konnte die eingegebene Umgebungsoption nicht finden

Dies ist ein sehr irritierendes Problem, das auftritt, wenn die Umgebungsvariablen des Windows-Systems gestört werden. Der Hauptgrund dafür ist die Software von Drittanbietern, die Benutzer auf ihrem System installieren. Diese Softwareanwendungen ändern im Hintergrund die Umgebungsvariablen auf Ihrem Computer und das Ergebnis ist, dass die meisten anderen Systemprozesse nicht mehr funktionieren. Benutzer können auf Probleme stoßen, z. B. nicht in der Lage zu sein, Operationen durchzuführen, die Benutzerrechte erfordern, die meisten ausführbaren Dateien werden zu Verknüpfungen und können Windows-Kernprogramme wie Task-Manager und Eingabeaufforderung nicht öffnen. Der Benutzer wird weiterhin den folgenden Fehler auf dem Bildschirm anzeigen:

Das System konnte die eingegebene Umgebungsoption nicht finden

Methode 1: Fügen Sie eine neue Umgebungsvariable im abgesicherten Modus hinzu

In dieser Methode lesen wir die Systemvariable mit dem Namen „Windir“. Windows verfügt über eine integrierte Systemvariable namens „Windir“, die auf das Windows-Verzeichnis zeigt. Diese Variable kann aber auch vom Benutzer oder einem anderen Programm bearbeitet oder entfernt werden. Diese Variable wird von den Batch-Skripten benötigt, um korrekt ausgeführt zu werden, und bestimmte Systemanwendungen zeigen auch auf den Pfad, der in der Variablen „Windir“ gespeichert ist. Wenn diese Variable also kaputt ist, funktionieren auch alle diese Anwendungen, die davon abhängig sind, nicht mehr.

  1. Starten Sie Ihr System neu und drücken Sie F4 Wenn Sie das Startlogo sehen und dann den abgesicherten Modus auswählen
    Booten Sie im abgesicherten Modus
  2. Wenn Sie nicht wissen, welche Funktionstaste in den abgesicherten Modus wechselt, drücken Sie die Windows-Taste + R. Dies öffnet die Lauf Dialogbox. Art “msconfig“ und drücken Sie OK.
    Geben Sie msconfig ein und klicken Sie auf OK
  3. Wähle aus Booten Tab und darunter Boot Optionen, Überprüf den Sicherer Start Möglichkeit. Jetzt klick Anwenden und dann OK und starten Sie das System neu.
    Überprüfen Sie die Safe Boot-Option in msconfig
  4. Sobald Ihr System im abgesicherten Modus neu gestartet wurde, gehen Sie zu Ihrem Systemeigenschaften und klicke Erweiterte Systemeinstellungen

    Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen
  5. Klicken Umgebungsvariablen

    Klicken Sie auf Umgebungsvariablen
  6. Klicken Neu unter Systemvariablen
    Klicken Sie unter Systemvariablen auf Neu
  7. In dem Variablennamen eingeben “windir” und in der Variable Wert eingeben „C:Windows“ (Der Pfad zu dem Verzeichnis, in dem Sie Windows installiert haben)
    Windir-Variable
  8. Klicken OK und schließen Sie alle Fenster, um die Einstellungen zu speichern

Methode 2: Verwenden Sie die Systemwiederherstellung, um Ihre vorherigen Einstellungen wiederherzustellen

Bei dieser Methode versuchen wir, Windows auf frühere Einstellungen wiederherzustellen, bei denen alle vorherigen Funktionen wiederhergestellt werden, wobei alle schädlichen Änderungen an Ihrem Computer verworfen werden. Zu diesem Zweck gibt es in Windows ein Dienstprogramm namens Systemwiederherstellung. Damit diese Methode funktioniert, sollte Ihr System jedoch über einen bereits erstellten Systemwiederherstellungspunkt verfügen. Diese Wiederherstellungspunkte werden entweder manuell vom Benutzer erstellt oder manchmal automatisch erstellt, wenn eine andere Anwendung versucht, kritische Änderungen am System vorzunehmen.

  1. Starten Sie Ihr System mit aktiviertem abgesicherten Modus neu
    Booten im abgesicherten Modus
  2. Geh zu deinem Computer Eigenschaften und klicke auf Erweiterte Systemeinstellungen
    Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen
  3. Gehe zum Systemschutz Tab und klicken Sie Systemwiederherstellung…
    Gehen Sie zur Registerkarte Systemschutz und klicken Sie auf Systemwiederherstellung…
  4. Wählen Sie die Wiederherstellungspunkt und Klick Nächster
    Klicken Sie auf einen Wiederherstellungspunkt, um ihn auszuwählen
  5. Klicken Ja und warten Sie, bis das System wiederhergestellt ist
  6. Nach der Wiederherstellung sehen Sie, dass das System in den Normalzustand zurückgekehrt ist.

Methode 3: Hinzufügen von häufig fehlenden Variablen im abgesicherten Modus

Es ist möglich, dass im System mehr als eine Umgebungsvariable fehlt. Bei dieser Methode versuchen wir, die gängigsten Variablen hinzuzufügen, die von anderen Benutzern als vermisst gemeldet wurden. Es gibt Systemvariablen, was bedeutet, dass diese normalerweise von Windows eingerichtet werden, aber Sie können sie auch manuell in die Registrierung einfügen.

  1. Starten Sie Ihr System mit aktiviertem abgesicherten Modus neu
    Booten Sie im abgesicherten Modus
  2. Gehen Sie zu Ihren Systemeigenschaften und klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen
    Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen
  3. Klicken Sie auf Umgebungsvariablen
    Klicken Sie auf Umgebungsvariablen
  4. Klicken Neu unter Systemvariablen
    Klicken Sie unter Systemvariablen auf Neu
  5. Geben Sie unter Variablenname und Variablenwert Folgendes ein:
    CommonProgramFiles=C:Program FilesCommon Files
    
    CommonProgramFiles(x86)=C:Program Files (x86)Common Files
    
    CommonProgramW6432=C:Program FilesCommon Files
    
    ProgramFiles=C:Program Files
  6. Klicken OK und schließen Sie alle Fenster, um die Einstellungen zu speichern
  7. Starten Sie jetzt Ihr System normal neu

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.