Wie kann ich verhindern, dass StartMenuExperienceHost.exe meinen PC aufweckt?

Ihr PC wacht möglicherweise immer wieder auf, wenn die geplante Wartung des Systems ihn einschaltet. Darüber hinaus kann auch eine beschädigte oder falsche Konfiguration der Energieeinstellungen des Systems zu dem vorliegenden Problem führen.

Der Benutzer tritt auf das Problem, wenn sein PC zu ungewöhnlichen Zeiten aus dem Ruhezustand aufwacht (ohne Benutzereinmischung / Absicht) oder der PC sofort aus dem Ruhezustand zurückkehrt (wenn er versucht wird, in den Ruhezustand zu versetzen). Bei der Überprüfung stellt der Benutzer fest, dass die StartMenuExperienceHost.exe das Problem verursacht.

StartMenuExperienceHost.exe PC aufwachen

Bevor Sie mit den Lösungen fortfahren, um StartMenuExperienceHost.exe loszuwerden, stellen Sie sicher, dass die Windows- oder Treiber Ihres Systems Aktualisiert zum neuesten Build.

Lösung 1: Deaktivieren Sie die geplante Wartung Ihres Systems

Ihr System wird möglicherweise zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch aktiviert, wenn die automatische Wartung Ihres Systems so konfiguriert ist, dass die Wartungsaufgabe zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeführt wird. In diesem Fall kann das Problem möglicherweise durch Deaktivieren der geplanten Wartung behoben werden.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Wartung ein. Wählen Sie dann Sicherheit und Wartung.
    Offene Sicherheit und Wartung
  2. Erweitern Sie nun Wartung und öffnen Sie Wartungseinstellungen ändern.
    Öffnen Sie Wartungseinstellungen ändern
  3. Dann deaktivieren die Option „Geplante Wartung zulassen, um meinen Computer zur geplanten Zeit zu reaktivieren“.
    Geplante Wartung deaktivieren
  4. Klicken Sie nun auf die OK -Taste und prüfen Sie dann, ob das Aufweckproblem des Systems behoben ist.

Lösung 2: Deaktivieren Sie den Hybrid-Sleep

Der vorliegende Fehler kann auftreten, wenn der Hybrid-Ruhezustand (ein gemischter Ruhe- und Ruhezustand) aktiviert ist, da dies den Betrieb der Energieoptionen Ihres Systems behindern kann. In diesem Zusammenhang kann die Deaktivierung von Hybrid Sleep das Problem lösen.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Power & Sleep Settings ein. Wählen Sie dann Energie- und Schlafeinstellungen.
    Öffnen Sie die Energie- und Schlafeinstellungen
  2. Öffnen Sie nun unter Zugehörige Einstellungen Zusätzliche Energieeinstellungen (in der rechten Hälfte des Fensters).
    Öffnen Sie zusätzliche Energieeinstellungen
  3. Wählen Sie dann Planeinstellungen ändern und öffnen Erweiterte Energieeinstellungen ändern.
    Erweiterte Energieeinstellungen ändern
  4. Jetzt erweitern Schlafen und dann Hybrid-Schlaf erlauben.
    Deaktivieren Sie den Hybrid-Schlafmodus
  5. Erweitern Sie dann das Dropdown-Menü von Batteriebetrieben und wählen Sie aus.
  6. Dann wiederholen das gleiche zu Eingesteckt und überprüfen Sie dann, ob das Aufweckproblem des Systems behoben ist.

Lösung 3: Führen Sie die Problembehandlung bei der Stromversorgung aus

Ihr System kann zufällig aufwachen, wenn die Energieeinstellungen Ihres Systems beschädigt oder nicht richtig konfiguriert sind. In diesem Fall kann das Problem möglicherweise durch Ausführen der Fehlerbehebung für die Stromversorgung behoben werden.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Problembehandlung ein. Wählen Sie dann Fehlerbehebung bei Einstellungen.
    Öffnen Sie die Fehlerbehebungseinstellungen
  2. Öffnen Sie nun im rechten Fenster Zusätzliche Fehlerbehebungen und erweitern Leistung.
    Weitere Fehlerbehebungen öffnen
  3. Wählen Sie dann Führen Sie die Fehlerbehebung aus und Folgen die Aufforderungen zum Abschließen des Fehlerbehebungsprozesses (wenn Probleme gefunden wurden, versuchen Sie, das Problem zu beheben).
    Führen Sie die Problembehandlung bei der Stromversorgung aus
  4. Überprüfen Sie nun, ob das System vom Aufweckproblem befreit ist.

Lösung 4: Deaktivieren Sie Live-Kacheln im Startmenü

Viele Benutzer neigen dazu, Live-Kacheln im Startmenü zu verwenden, um Informationen zu Wetter, Fotos, Spielen, Miniaturansichten usw. anzuzeigen. Diese Live-Kacheln versuchen jedoch, ihre Daten nach einer festgelegten Zeit zu aktualisieren und verursachen somit den vorliegenden Fehler. In diesem Zusammenhang kann das Deaktivieren der Live-Kacheln im Startmenü das Problem lösen.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Tiles ein. Jetzt offen Mehr Kacheln beim Start anzeigen.
    Öffnen Sie Mehr Kacheln beim Start anzeigen
  2. Dann schalten Sie den Schalter von Mehr Kacheln beim Start anzeigen zu aus positionieren und prüfen, ob das Wake-Problem behoben ist.
    Deaktivieren Sie beim Start mehr Kacheln anzeigen
  3. Wenn nicht, drücken Sie die Windows-Taste und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Live-Kacheln (wie Fotos, Mail oder Office).
  4. Dann fahre über Mehr und klicke auf Live-Kachel deaktivieren.
    Deaktivieren Sie Live-Kacheln im Startmenü
  5. Jetzt wiederholen das gleiche an alle Live-Kacheln und überprüfen Sie dann, ob das Wake-Problem des Systems behoben ist.

Lösung 5: Deaktivieren Sie die Energieverwaltung durch Windows Update

Der vorliegende Fehler kann auftreten, wenn Windows Update Ihren Computer für Updates aufwecken darf. In diesem Szenario kann das Problem möglicherweise durch Deaktivieren der Windows-Aktualisierungsoption zum Einschalten Ihres Systems behoben werden.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Gruppenrichtlinie ein. Wählen Sie dann Gruppenrichtlinie bearbeiten.
    Gruppenrichtlinien-Editor öffnen
  2. Jetzt navigieren Zu dem Folgendem:
    Computer Configuration >> Administrative Templates >> Windows Components >> Windows Updates
  3. Dann im rechten Bereich Doppelklick auf ‘Aktivieren der Windows Update-Energieverwaltung, um das System automatisch zu reaktivieren, um geplante Updates zu installieren’ und wählen Sie Deaktiviert.
    Öffnen Sie Aktivieren der Windows Update-Energieverwaltung im Gruppenrichtlinien-Editor
  4. Dann anwenden Ihre Änderungen und prüfen Sie, ob das Aufweckproblem des Systems behoben ist.
    Deaktivieren Sie die Windows Update-Energieverwaltung

Lösung 6: Deaktivieren Sie die Wake-Timer Ihres Systems und setzen Sie die Energieeinstellungen auf die Standardeinstellungen zurück

Ihr System kann zeitweise aufwachen, wenn die Aufweck-Timer Ihres Systems so konfiguriert sind, dass der PC zu geplanten Zeiten aufgeweckt wird. In diesem Zusammenhang kann das Deaktivieren der Wake-Timer Ihres Systems das Problem lösen.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie Power & Sleep Settings ein. Wählen Sie dann Energie- und Schlafeinstellungen.
  2. Öffnen Sie nun unter Zugehörige Einstellungen Zusätzliche Energieeinstellungen (im rechten Fensterbereich).
  3. Wählen Sie dann Planeinstellungen ändern (für ausgewählten Plan) und öffnen Erweiterte Energieeinstellungen ändern.
  4. Erweitern Sie nun Sleep > Wake Timer zulassen. Öffnen Sie dann das Dropdown-Menü von Batteriebetrieben und wählen Sie Deaktivieren.
  5. Öffnen Sie nun das Dropdown-Menü von Eingesteckt und wählen Sie Deaktivieren.
    Weck-Timer deaktivieren
  6. Dann anwenden Ihre Änderungen und prüfen Sie, ob das Aufweckproblem behoben ist.
  7. Wenn nicht, dann öffnen Planeinstellungen ändern (Schritte 1 bis 3).
  8. Klicken Sie dann im Fenster Planeinstellungen ändern auf Standardeinstellungen für diesen Plan wiederherstellen.
    Wiederherstellen der Standardeinstellungen für den Energieplan
  9. Überprüfen Sie dann, ob das Aufweckproblem des Systems behoben ist.

Lösung 7: Deaktivieren Sie ‘Dieses Gerät kann den Computer aufwecken’ für Ihre Geräte

Ihr System kann zu ungeraden Zeiten aufwachen, wenn eines Ihrer Systemgeräte so konfiguriert ist, dass es das System aufweckt. In diesem Zusammenhang kann das Problem möglicherweise durch Deaktivieren der Funktion des Geräts zum Aufwecken Ihres Computers behoben werden.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Schaltfläche, um das Schnellzugriffsmenü zu starten, und wählen Sie Gerätemanager.
    Öffnen Sie den Geräte-Manager Ihres Systems
  2. Jetzt erweitern Netzwerkadapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Netzwerkadapter.
  3. Wählen Sie dann Eigenschaften und lenke auf die Energieverwaltung Tab.
    Öffnen Sie die Eigenschaften des Netzwerkadapters im Geräte-Manager
  4. Deaktivieren Sie nun die Option Erlauben Sie diesem Gerät, den Computer zu reaktivieren und anwenden Ihre Änderungen.
    Deaktivieren Sie die Option Dieses Gerät darf den Computer für den Netzwerkadapter reaktivieren
  5. Dann wiederholen Das gleiche gilt für alle Netzwerkkarten, Maus, Tastatur, USB-Geräte, Gamecontroller usw.
  6. Überprüfen Sie nun, ob Ihr System frei von dem Aufwachfehler ist.

Lösung 8: Verwenden Sie den Registrierungseditor

Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie einige Änderungen in der Registrierung verwenden, um das Problem beim Aufwachen des Systems zu beheben.

Warnung: Gehen Sie auf eigene Gefahr vor, da das Bearbeiten der Registrierung Ihres Systems ein gewisses Maß an Fachwissen erfordert und wenn Sie es falsch machen, können Sie Ihren PC/Ihre Daten dauerhaft beschädigen.

Bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie eine Sicherungskopie der Registrierung des Systems erstellen. Dann starte die Registrierungseditor als Administrator und überprüfen Sie, ob die folgenden Registrierungsänderungen das Aufweckproblem des Systems beheben.

Öffnen Sie den Registrierungseditor als Administrator

Setzen Sie den CsEnabled-Wert auf Null

  1. Navigieren zu folgendem Pfad:
    ComputerHKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlPower
  2. Jetzt im rechten Bereich, Rechtsklick im weißen Bereich und wählen Sie Neu > DWORD (32-Bit-Wert).
    Erstellen Sie einen neuen Dword-Wert (32-Bit) von CsEnabled
  3. Dann Name der neue Eintrag als Csaktiviert und stelle es ein Wert zu 0.
    Setzen Sie den Wert von CsEnabled auf Null
  4. Dann Ausfahrt den Editor und prüfen Sie, ob das System das Aufweckproblem nicht mehr hat.

Erstellen Sie den PlatformAoAcOverride-Registrierungsschlüssel

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie im Suchfeld Eingabeaufforderung ein. Klicken Sie dann in den angezeigten Ergebnissen mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis der Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen.
    Eingabeaufforderung als Administrator öffnen
  2. Jetzt ausführen folgende:
    reg add HKLMSystemCurrentControlSetControlPower /v PlatformAoAcOverride /t REG_DWORD /d 0
    Fügen Sie den PlatformAoAcOverride-Schlüssel zur Registrierung hinzu
  3. Jetzt neu starten Ihren PC und prüfen Sie, ob das Aufweckproblem behoben ist (möglicherweise müssen Sie den S3-Energiestatus verwenden).

Lösung 9: Deaktivieren Sie die geplanten Aufgaben

Das Problem kann auftreten, wenn eine geplante Aufgabe das Aufwachen Ihres PCs auslöst. In diesem Zusammenhang kann das Deaktivieren der geplanten Aufgabe (oder ihrer Fähigkeit, Ihren PC aufzuwecken) das Problem lösen.

  1. Starten Sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten und ausführen Folgendes (nacheinander):
    powercfg -lastwake
    
    powercfg /waketimers
    
    powercfg -devicequery wake_armed
  2. Überprüfen Sie nun, welche Dienstleistungen/Prozesse lösen das Problem aus. Deaktivieren Sie dann den Dienst, der das Problem verursacht, oder seine Fähigkeit, Ihr System aufzuwecken.

Einige Benutzer berichteten, dass die Orchestrator-Dienst aktualisieren das Problem verursacht hat. . Zur Veranschaulichung besprechen wir den Prozess für Update Orchestrator Service.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie in das Windows-Suchfeld Taskplaner ein. Dann öffne die Aufgabenplaner.
    Öffnen Sie den Aufgabenplaner
  2. Erweitern Sie nun die Aufgabenplanbibliothek > Microsoft > Fenster und wählen Sie dann im linken Bereich Update Orchestrator aus.
    Erweitern Sie Windows in der Taskplaner-Bibliothek
  3. Dann im rechten Bereich Doppelklick bei einer der Aufgaben (z. Backup-Scan) und navigieren zur Registerkarte Bedingungen.
    Öffnen Sie den Backup-Scan-Task im Taskplaner
  4. Jetzt deaktivieren die Möglichkeit von Wecken Sie den Computer auf, um diese Aufgabe auszuführen und klicke auf OK Taste.
    Deaktivieren Sie die Option zum Aufwecken des Computers, um diese Aufgabe für den Backup-Scan auszuführen
  5. Dann wiederholen Dasselbe gilt für jede andere Aufgabe, die den Computer aufwecken und prüfen kann, ob das Aufweckproblem des Systems behoben ist.

Wenn der Computer zum Ausführen dieses Tasks aufwecken ist ausgegraut, dann müssen Sie möglicherweise a . verwenden Nützlichkeit mögen PSTools, PsExec, oder PowerRun die es einem Benutzer ermöglichen, den Taskplaner mit zu starten launch System oder TrustedInstaller-Berechtigungen.

Zur Veranschaulichung besprechen wir den Prozess für das Dienstprogramm PsExec.

  1. Herunterladen das PsExec Dienstprogramm und dann Extrakt den Inhalt der heruntergeladenen Datei in einen Ordner.
  2. Starten Sie dann eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten und navigieren Sie in der Eingabeaufforderung mit dem CD-Befehl zum extrahierten Ordner.
  3. Jetzt, ausführen Folgendes in der Eingabeaufforderung:
    psexec.exe -i -s %SystemRoot%system32cmd.exe
  4. Dann wird eine neue Eingabeaufforderung mit dem gestartet System Kontoprivilegien. Nun, in dieser neuen Eingabeaufforderung, ausführen Gehen Sie wie folgt vor, um den Taskplaner mit den Systemkontorechten zu starten:
    taskschd.msc
  5. Jetzt wiederholen Gehen Sie wie oben beschrieben vor, um die Option „Computer aufwecken“ für die problematische Aufgabe zu deaktivieren.

Wenn das nicht funktioniert hat und Sie technisch versiert sind, dann können Sie eine geplante Aufgabe erstellen die eine Eingabeaufforderung/ein PowerShell-Skript/eine Batchdatei ausführt, um die Aufgabe zu stoppen, die das Problem verursacht.

Lösung 10: Bearbeiten Sie die BIOS-Einstellungen des Systems

Wenn keine der Lösungen für Sie funktioniert hat, kann das Problem möglicherweise durch Deaktivieren der Fähigkeit der Geräte im BIOS des Systems zum Aufwecken des PCs behoben werden. Beachten Sie jedoch, dass die unten genannten Anweisungen für Sie etwas abweichen können.

Warnung: Gehen Sie auf eigene Gefahr vor, da das Bearbeiten des BIOS des Systems ein gewisses Maß an Kenntnissen erfordert und wenn Sie es nicht richtig machen, können Sie Ihr System blockieren und Ihren Daten dauerhaften Schaden zufügen.

  1. Starten Sie Ihr System in das BIOS des Systems und navigieren/erweitern Sie die Energieverwaltung Tab.
  2. Jetzt offen Auto-on-Zeit und deaktivieren es.
  3. Dann öffnen USB-Wake-Unterstützung und wählen Sie Deaktiviert.
    Deaktivieren Sie die USB-Wake-Unterstützung im BIOS des Systems
  4. Jetzt anwenden die Änderungen und öffnen Wake on LAN/WLAN.
  5. Wählen Sie dann Deaktiviert und anwenden Ihre Änderungen.
    Deaktivieren Sie Wake on LAN WLAN im BIOS des Systems
  6. Jetzt booten Ihr System in Fenster und prüfen Sie, ob das Aufweckproblem behoben ist.

Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie, ob Umschalten des Verbindungsmodus Ihres Monitors von HDMI zu analog behebt das Problem.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.